> > > > Amazon Kindle Fire HD 8.9 kommt nach Europa

Amazon Kindle Fire HD 8.9 kommt nach Europa

Veröffentlicht am: von

amazonDer Internetreise Amazon verkauft nach einer langen Wartezeit das Kindle Fire HD 8.9 nun auch in Deutschland. Das mobile Gerät wird wie auch in Amerika mit einem IPS-Display mit 1920 x 1200 Bildpunkten ausgestattet sein und bei einer Diagonalen von 8,9 Zoll eine Pixeldichte von 254 ppi besitzen. Als Prozessor wird Amazon auf einen Chip von Texas Instruments setzen und dieser arbeitet mit zwei Kernen und einer Taktfrequenz von 1,5 GHz. Der OMAP4470 wird dabei im 45-nm-Prozess produziert und setzt auf die ARMv7-Architektur. Also Grafikeinheit kommt eine Single-GPU zum Einsatz und diese stammt von PowerVR in Form des SGX544. Zudem wird dem SoC ein Arbeitsspeicher von insgesamt 1 GB zur Seite stehen. Der interne Speicher besitzt je nach Wahl des Käufers entweder 16 oder 32 GB und kann leider nicht über eine SD-Karte erweitert werden.

Zur Anbindung an das Internet wird ein WLAN-Modul mit 2,4 und 5 GHz verbaut sein und auch auf Bluetooth, Micro-HDMI und Micro-USB muss der Käufer nicht verzichten. Die verbaute Frontkamera geht mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln an den Start, wohingegen auf eine Rückkamera verzichtet werden muss. Der Akku besitzt eine Kapazität von 6000 mAh und kann leider vom Nutzer nicht ohne weiteres ausgewechselt werden. Das Kindle Fire HD 8.9 wird insgesamt 567 Gramm wiegen und dabei die Abmessungen von 239 x 163 x 9 Millimetern besitzen. Als mobiles Betriebssystem setzt Amazon auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich, wobei dieses durch Amazon speziell nach den eigenen Anforderungen angepasst wurde.

Das Kindle Fire HD 8.9 ist ab sofort bei Amazon erhältlich und die 16-GB-Version wechselt für rund 269 Euro den Besitzer. Die 32-GB-Variante hingegen schlägt mit 299 Euro zu Buche.

kindlefirehd89

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 19.04.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2547
Wäre ein ganz nettes Gerät, wenn es nicht diese Amazonänderungen/Anpassungen hätte. Habe zwar gelesen das mittlerweile der kleine Bruder von Kindle Fire schon mit einer Custom ROM "gesäubert" werden konnte, aber schlimm das man sowas überhaupt machen muss. Und schade das wie mein Nexus 7 auf einen SD Slot verzichtet wurde, hab eine 64 GB MicroSD in meinen 7" Tablet und finde es als Speichererweiterung sehr praktisch, die "Cloud" ist nicht immer alles und für jeden praktisch und erst recht nicht für jede Anwendung.
#2
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Schnipp/Schnapp ct:
Einen Zugriff auf externe Datenträger erlaubt die Android-App Nexus Media Importer. Anders, als der Name vermuten lässt, eignet sie sich auch für andere USB-Host-fähige Geräte mit Android 3.2 oder höher. Der Nexus Media Importer listet bei angeschlossenen Medien Filme, Fotos und Videos; die Daten können entweder gestreamt oder auf das Android-Tablet kopiert werden.
Schreibenden Zugriff auf den Stick erlaubt die App nicht. Ein Root-Zugang zum Gerät ist nicht erforderlich, die App kostet im Play-Store 1,60 Euro. Einen passenden Adapter (Micro-USB Male auf USB-A Female, häufig als USB-OTG oder USB On-The-Go bezeichnet) liefern verschiedene Online-Shops für wenige Euro.


Kabel + App also und du kannst ans Nexus an Speicher anschließen was du willst... ich hab das selbst an meinem Nexus 7 und läuft einwandfrei.
#3
Registriert seit: 19.04.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2547
Cool wusste ich noch garnicht :) Ist aber für unterwegs mit den Kabeln usw. nicht so schön, aber besser als garkeine Möglichkeit, das beste ist eine interne MicroSD Karte auf die man auch schreiben kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Der Markt für Tablets schrumpft weiter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Eine Zeit lang war die Ansicht verbreitet, dass Tablets klassische Notebooks in eine Nische drängen konnten. So gab es viel Euphorie um die Geräte, welche zumindest für den reinen Konsum von Inhalten genau so gut oder besser als Notebooks geeignet sind. Sobald man allerdings selbst produktiv... [mehr]

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]