> > > > ausgepackt & angefasst: ASUS VivoTab RT - Windows RT-Tablet mit Tastaturdock

ausgepackt & angefasst: ASUS VivoTab RT - Windows RT-Tablet mit Tastaturdock

Veröffentlicht am: von

asusIm Schatten von Windows 8 hat Microsoft auch Windows RT auf den Markt gebracht. Die ARM-Variante ähnelt dem normalen Windows 8 optisch sehr, allerdings kann man nicht einfach wie gewohnt Windows-Programme installieren, sondern ist auf das Angebot des Windows Store angewiesen. Mit dem ASUS VivoTab RT haben wir ein erstes Windows RT-Tablet zum Test erhalten.

ASUS profitiert von den Erfahrungen, die das Unternehmen bereits bei den Android-Tablets der Transformer-Reihe gesammelt hat. Unübersehbar gibt es dann auch Ähnlichkeiten. Das betrifft den Einsatz von Aluminium, aber vor allem auch das optional erhältliche Tastatur-Dock. Wie von den Transformer-Geräten gewohnt lässt sich das VivoTab RT damit in ein ultramobiles Notebook verwandeln, das jetzt aber eben Windows RT bietet. Vor allem dank vorinstalliertem Microsoft Office ist die Kombination aus VivoTab RT und Tastaturdock in der Theorie durchaus für den Produktiveinsatz geeignet. Praktischerweise bietet das Tastaturdock auch noch einen integrierten Akku, der die Laufzeit des Tablets erhöht.

Bei den Spezifikationen des VivoTab RTs fühlt man sich teilweise ebenfalls an die Android-Geschwister erinnert. Im Inneren steckt ein Tegra 3-Prozessor mit vier 1,3 GHz schnellen Kernen. Der integrierte Flash-Speicher ist 64 GB groß, allerdings belegt Windows RT schon einen beachtlichen Teil. Dafür lässt sich der Speicherplatz dank des integrierten microSD-Kartenslots leicht erweitern. Das Display bietet noch keine Full HD-Auflösung sondern muss mit 1366 x 768 Bildpunkten auskommen. Dafür setzt ASUS ein helles Super IPS+-Panel ein.  Die rückseitige Kamera löst mit 8 MP auf.

Aktuell ist das VivoTab RT ab 599 Euro erhältlich - dabei fehlt aber das Tastatur-Dock. Die Variante mit Dock kostet bereits 729 Euro. Die Variante mit Dock und UMTS ist noch nicht lieferbar, soll aber etwa 830 Euro kosten.

Wir haben bereits einen ersten Blick auf unser Test-Sample geworfen und möchten das Windows RT-Tablet auch unseren Lesern in einem ausgepackt & angefasst-Video vorstellen. Ein ausführlicher Test wird folgen.

Alternativ bieten wir auch eine YouTube-Version des Videos an.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2450
Vielen Dank fürs Video, aber mal ne (blöde?) Frage: Wie läd man das Teil?
Ist der Kopfhöreranschluss vielleicht doch keiner, oder gibt es einen Ladeadapter für den Dockanschluss?
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4139
Der Anschluss für das Ladekabel ist der gleiche Anschluss, über den die Daten/Strom mit dem Tastatur-Dock ausgetauscht werden (also an der Tablet-Unterseite gelegen). Wenn man das Tablet im Dock hat und dort laden möchte, hat das Dock wiederum auf der linken Seite einen schmalen Anschluss für das Ladekabel. Das hätte ich im Video noch etwas besser erklären sollen.
#3
customavatars/avatar161150_1.gif
Registriert seit: 02.09.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4987
mich würde ja das VivoTab ohne RT mal interessieren. Nunja allerdings stört mich das Asus davor.
#4
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13141
Mhh nichtssagendes Video und eine stimme wo man einschläft... Daran bitte nochmal arbeiten
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4139
@Flatsch: Was meinst du mit nichtssagend? Ist halt ein ausgepackt & angefasst-Video - da soll auch nicht mehr passieren, als dass OVP/Lieferumfang vorgestellt werden, das Tablet ausgepackt und äußerlich vorgestellt wird. Ein richtiges Testvideo folgt ja noch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Amazon Fire HD 10 Kids Edition im Test: FreeTime macht den Unterschied

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_HD_10_KIDS_EDITION

    Während Smartphone und Tablet aus dem Leben von Erwachsenen kaum noch wegzudenken sind, stehen sie als Eltern vor einem Dilemma. Denn auf die Frage, ab wann man seinen Kindern den Zugang zu eben diesen Geräten erlauben und ermöglichen sollte, gibt es keine allgemein gültige Antwort. Mit der... [mehr]

  • Neues iPad Pro 2018 soll sich leicht verbiegen lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Seit Anfang November können Käufer das neue iPad Pro von Apple erwerben. Apple hat dem Tablet nicht nur FaceID spendiert, sondern auch den Rahmen rund um das Display verkleinert und auch das Design des Gehäuses verändert. Das neue Design des Gehäuses ist im Vergleich zu den Vorgängern... [mehr]

  • Das neue iPad Pro bekommt Typ-C, Face ID und wird schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Wie erwartet hat Apple am Nachmittag neben dem neuen MacBook Air und der längst überfälligen Neuauflage des Mac Mini auch die nächste Generation des iPad Pro vorgestellt. Dieses setzt auf ein komplett überarbeitetes Gehäuse, dessen Design an das alte iPhone 5 erinnert und einen... [mehr]

  • Apple: Neues iPad Pro kann bereits verbogen ausgeliefert werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple hat vor wenigen Wochen ein neues iPad Pro vorgestellt und dem Tablet neben einer neuen Technik auch ein überarbeitetes Design verpasst. Kurz nach dem offiziellen Startschuss gingen Berichte durch die Presse, dass das neue iPad Pro sich besonders leicht verbiegen lassen... [mehr]

  • Reparaturprogramm: Microsoft tauscht Surface 4 Pro mit flackerndem Display aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

    Manche Käufer eines Surface 4 Pro von Microsoft haben mit einem flackernden Display zu kämpfen. Dieser Fehler ist auch Microsoft bekannt. Das Unternehmen kann den Fehler allerdings nicht mit einem Software-Update beheben und hat deshalb nun ein kostenloses Austauschprogramm... [mehr]