> > > > TrekStor stellt neuen MP3/Movie-Player vor

TrekStor stellt neuen MP3/Movie-Player vor

Veröffentlicht am: von
TrekStor kündigte soeben seinen neuen MP3- und Movie-Player an. Der neue i.Beat move soll in den Farben Schwarz, Orange oder Schwarz-Silber und in den Größen S, M und L erhältlich sein. Die Kapazitäten reichen von 1 bis 8 GB und bieten somit Platz für 30 bis 50 Stunden Video in der jeweiligen Auflösung. Neben den herkömmlichen Formaten wie MP3, WMA oder WAV soll der kleine Audio- und Movieplayer auch das mit Digital Rights Managment (DRM) versehene WMA-DRM-9-Format abspielen können. Im Internet gekaufte Songs sind somit kein Problem. Ebenfalls kann er mit AVI und JPEG-Fotos umgehen. Wem die eigene Musik nicht ausreicht, kann auf das integrierte FM-Radio, welches 25 Speicherplätze und automatischen Sendersuchlauf besitzt, ausweichen. Zudem soll der iBeat move M und L über einen microSD-Speicherkartenslot verfügen. Die move-M-Variante enthält zusätzlich einen Gutschein für das neue Hörbuch "SAFARI" von Michael Mittermeier.Das kleinste S-Modell verfügt über Abmessungen von 38,5 x 74,5 x 9,5 mm und eine Bildschirmdiagonale von 3,8 cm. Mit 45,5 x 78,0 x 10,0 mm und einer Diagonalen von 5,1 cm fällt die L-Variante am größten aus. Mit 4,6 cm liegt der i.Beat move M genau in der Mitte. Das Display soll insgesamt 65.000 Farben darstellen können und gestochen scharf sein. Der integrierte Lithium-Polymer-Akku soll für langen Musik- und Videogenuss sorgen. Die Synchronisierung mit dem PC findet über eine High-Speed-USB-2.0-Schnittstelle statt. Die Geräte sollen ab sofort im Fachhandel zu Preisen von 49 bis 109 Euro erhältlich sein.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify Hi-Fi: Neues Premium-Abo mit CD-Qualität in Planung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SPOTIFY_2013

Der Streaming-Anbieter Spotify scheint ein neues Abo-Modell vorzubereiten. Einige Android-Nutzer berichten von einem Pop-Up, das auf Spotify Hi-Fi hinweist. Das Abo werde laut der Beschreibung den Nutzer die Songs in CD-Qualität liefern, womit die Musikerfahrung laut dem Anbieter noch weiter... [mehr]

Apple AirPods erhalten Firmware-Update 3.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AIRPODS

Apple hat ohne Ankündigung seinen drahtlosen Kopfhörern AirPods eine neue Firmware verpasst. Ursprünglich wurden die kleinen Kopfhörer mit der Version 3.3.1 ausgeliefert, doch inzwischen steht Version 3.5.1 zur Verfügung. Da Apple das Update ohne Ankündigung verteilt, hat der Hersteller auch... [mehr]

Bose arbeitet am Nachfolger des Bluetooth-Kopfhörers QC35

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BOSE_LOGO

Der Bose QC35 gilt als einer der beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung. Wie nun der Hersteller per Newsletter bekanntgibt, könnte bald der Nachfolger in den Startlöchern stehen. Unklar ist dabei allerdings, ob die Ankündigung bewusst erfolgte. Der Hersteller... [mehr]

Multiroom-Audio: Yamaha stellt MusicCast Add WXAD-10 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/YAMAHA

Yamaha hat mit dem MusicCast Add WXAS-10 eine Möglichkeit vorgestellt, um beliebige Audio-Geräte in eine MultiCast-Multiroom einzubinden. Laut Hersteller sei die einzige Voraussetzung, dass die Geräte einen analogen Audio-Eingang besitzen. Der Anwender hat dabei die Wahl zwischen dem Anschluss... [mehr]

Apple stellt iPod Nano und Shuffle ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

Vor dem iPhone war Apple vor allem für seine iPods bekannt. Das kalifornische Unternehmen hat mit dem mobilen MP3-Player viel Geld verdient und damit seine eigene Musik-Plattform iTunes aufgebaut. Diese Ära geht nun zu Ende, denn Apple stellt die beiden Produkte iPod Nano und Shuffle komplett... [mehr]

Spotify bietet neue Alben teilweise nur noch verzögert für Free-Nutzer an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Der Streaming-Anbieter Spotify wird einen Teil der neue Alben nur noch seinen Premium-Nutzern sofort bei der Veröffentlichung zur Verfügung stellen. Zumindest dann, wenn der Künstler bei Universal Music unter Vertrag steht. Wie die Schweden mitteilen, habe man sich auf diese Regelung mit... [mehr]