> > > > Neue Informationen zu Samsungs Hybrid-HD-Player

Neue Informationen zu Samsungs Hybrid-HD-Player

Veröffentlicht am: von
Der Kampf zwischen Blu-Ray und HD-DVD ist noch lange nicht ausgefochten und es zeichnet sich ab, dass beide Formate auch auf Dauer nebeneinander existieren könnten, ähnlich wie bei DVD-R und DVD+R. Aus diesem Grunde sind inzwischen einige Hersteller dazu übergegangen Abspielgeräte und Brenner zu entwickeln, die sowohl Blu-Ray- als auch HD-DVD-Medien abspielen und beschreiben können. Da beide Formate auf den gleichen blau-violetten Laser setzen ist dies zumindest theoretisch möglich. Das erste Abspielgerät, welches beide Formate vollständig unterstützt, ist der Samsung BD-UP5000, über welches wir bereits im April berichteten. Der "Super Multi Blue-Player BH 100" von LG fehlt das HD-DVD-Logo, da es HDi nicht unterstützt. Nun hat Samsung bekannt gegeben, dass das Gerät pünktlich zum Weihnachtsgeschäft für 999 Euro in Europa verfügbar sein soll. Wie auch viele Abspielgeräte der Konkurrenz kann der UP5000 herkömmliche DVD-Videos per Upscaling auf hochauflösenden Fernsehern und Projektoren, die unter anderem über einen HDMI-Anschluss der Spezifikation 1.3 angeschlossen werden können, besser zur Geltung bringen. Über HDMI wird ebenfalls Anynet+ unterstützt, welches die Kommunikation von Samsung-Geräten untereinander ermöglicht. Für die Tonausgabe werden die Standards Dolby Digital Plus (DD+), Digital Theatre Sound (DTS-HD, DTS++) und Dolby True HD (True HD) unterstützt. Ebenfalls verbaut ist ein Ethernet-Anschluss, der Firmware-Updates vereinfacht und auch für Online-Extras von den Filmen genutzt werden kann.



Quelle

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Crowdfunding-Pleite: 3D-Kopfhörer von Ossic kommt nicht auf den Markt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OSSIC

    Per Crowdfunding wurde der 3D-Kopfhörer Ossic X erfolgreich finanziert. Dieser sollte einen besonders hochwertigen Sound bieten und dem Nutzer ein 3D-Hörerlebnis ermöglichen. Insgesamt wurden von den Unterstützern satte 6 Millionen US-Dollar eingesammelt, doch dies reichte anscheinend für die... [mehr]

  • Spotify fragt beim Familien-Abo nach GPS-Position

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY_2

    Der Streaming-Anbieter Spotify scheint aktuell verstärkt Nutzer eines Familien-Abonnements zu überprüfen. Bisher genügte es, dass die Familienmitglieder einer geteilten Mitgliedschaft die identische Postleitzahl sowie Adresse angegeben hatten. Diese Angaben können jedoch leicht gefälscht... [mehr]

  • Sonos verteilt Updates für Apples AirPlay 2

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_ONE_02

    Sonos hat damit begonnen, die im Oktober 2017 angekündigte Unterstützung für Apples AirPlay 2 via Softwareupdate zu verteilen. Allerdings hat sich nicht Sonos fast neun Monate Zeit gelassen, sondern Apple hat AirPlay 2 erst mit dem Update auf iOS 11.4 Ende Mai freigeschaltet. Per AirPlay können... [mehr]