> > > > Creative: Zen Stone als Shuffle-Konkurrent

Creative: Zen Stone als Shuffle-Konkurrent

Veröffentlicht am: von
Wohl als Konkurrent zu Apples iPod Shuffle führt Creative den "Zen Stone" ein. Das 18,3 Gramm wiegende Gerät verzichtet wie der Shuffle auf ein Display und spielt die Titel wahlweise in Reihenfolge und zufällig ab. Die Musik kann in Form von MP3 und WMA, inklusive DRM, über eine Mini-USB Schnittstelle an das Gerät übertragen werden. Beim PC meldet es sich dann als Massenspeicher, was den Einsatz auf vielen Betriebssystemen ermöglichen sollte, da keine Treiber oder Zusatzsoftware benötigt wird. Eine Akkuladung soll für 10 Stunden Musikgenuss reichen. Der "Zen Stone" verfügt bei Abmessungen von 53,7 x 35,3 x 12,8 (Breite x Höhe x Tiefe) über 1 GB integriertem Speicher. Das Gerät wird für 39,95 Euro in den Farben Schwarz, Weiß, Grün, Blau, Rot und Pink verfügbar sein und im Lieferumfang werden sich passende Kopfhörer, ein Anschlusskabel sowie eine Bedienungsanleitung finden. Ein Bild des Gerätes finden Sie unter "Read More".


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Crowdfunding-Pleite: 3D-Kopfhörer von Ossic kommt nicht auf den Markt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OSSIC

    Per Crowdfunding wurde der 3D-Kopfhörer Ossic X erfolgreich finanziert. Dieser sollte einen besonders hochwertigen Sound bieten und dem Nutzer ein 3D-Hörerlebnis ermöglichen. Insgesamt wurden von den Unterstützern satte 6 Millionen US-Dollar eingesammelt, doch dies reichte anscheinend für die... [mehr]

  • Spotify fragt beim Familien-Abo nach GPS-Position

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY_2

    Der Streaming-Anbieter Spotify scheint aktuell verstärkt Nutzer eines Familien-Abonnements zu überprüfen. Bisher genügte es, dass die Familienmitglieder einer geteilten Mitgliedschaft die identische Postleitzahl sowie Adresse angegeben hatten. Diese Angaben können jedoch leicht gefälscht... [mehr]

  • Sonos verteilt Updates für Apples AirPlay 2

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_ONE_02

    Sonos hat damit begonnen, die im Oktober 2017 angekündigte Unterstützung für Apples AirPlay 2 via Softwareupdate zu verteilen. Allerdings hat sich nicht Sonos fast neun Monate Zeit gelassen, sondern Apple hat AirPlay 2 erst mit dem Update auf iOS 11.4 Ende Mai freigeschaltet. Per AirPlay können... [mehr]