> > > > Sony erfindet den Walkman neu - für 1.200 Euro

Sony erfindet den Walkman neu - für 1.200 Euro

Veröffentlicht am: von

sonySony hat auf der CES 2015 eine neue Version des Walkmans vorgestellt. Der Walkman NW-ZX2 soll sich dabei besonders durch eine hohe Audio-Qualität auszeichnen. Natürlich können in den neuen Walkman keine Musikkassetten mehr gesteckt werden, physikalische Medien sind in diesem Markt seit Jahren nicht mehr notwendig. Für die unvergleichliche Audio-Qualität soll vielmehr der eigens entwickelte LDAC-Codec dienen. Übertragen werden kann dieser auch per Bluetooth. Sony gibt eine Abtastrate von 192 kHz bei 24 Bit an. Natürlich aber bietet der neue Walkman auch einen 3,5-mm-Klinkenanschluss.

Sony steckt die Hardware in ein Gehäuse aus Aluminium und verwendet für die Anzeige ein Display mit 4 Zoll Bilddiagonale und einer Auflösung von 854 x 480 Pixel. Als Betriebssystem kommt ein angepasstes Android zum Einsatz. Neben den Musikformaten MP3, FLAC, ALAC, AIFF, AAC-LC, HE-AAC, WMA, LPCM und DSD unterstützt die Software auch noch die Darstellung von Bildern im JPEG-Format oder von Videos als H.264 und Windows Media Video 9. Der interne Speicher des Walkman NW-ZX2 ist 128 GB groß und dürfte damit für die meisten Musiksammlungen bereits ausreichen. Per MicroSD-Speicherkarte kann dieser aber noch verdoppelt werden. Der Datenaustausch findet entweder per USB oder WLAN 802.11 a/b/g/n im 2,4- oder 5-GHz-Netz statt. Ebenfalls geboten wird der Support von DLNA und NFC. Das Gehäuse des neuen Walkman misst 64,7 x 130,3 x 16,2 mm und wiegt 235 g. Die Rückseite ist mit einem Leder bespannt, welches für zusätzlichen Halt sorgen soll.

Sony will mit dem Walkman NW-ZX2 besonders audiophile Hörer von Musik ansprechen und will daher besonderen Wert auf die Verarbeitung und die Verwendung besonders hochwertiger Komponenten gelegt haben. Dazu gehört auch eine sorgfältige und hochwertige interne Verkabelung, die Störungen vermindern soll. Die wichtigsten Bauteile sollen sogar handverlesen sein. Ab Frühjahr 2015 soll der Walkman NW-ZX2 zu einem Preis von etwa 1.200 Euro angeboten werden. So passt zumindest der Preis in das hochpreisige Audio-Segment.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (53)

#44
customavatars/avatar37401_1.gif
Registriert seit: 24.03.2006
Region Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1574
Gibt ja auch entsprechende von anderen Herstellern z.B. Astell & Kern oder wenn es preiswerter sein soll FiiO.
#45
customavatars/avatar149783_1.gif
Registriert seit: 05.02.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2843
Hast iBasso vergessen. Sind auch sehr gute Player für wenig Geld.
#46
customavatars/avatar201738_1.gif
Registriert seit: 09.01.2014

Gefreiter
Beiträge: 57
werde auch mal den pono testen.
#47
customavatars/avatar160859_1.gif
Registriert seit: 27.08.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 340
Für diesen Preis hol ich meinen alten Walkman raus!:stupid:
#48
Registriert seit: 13.07.2015
München
Matrose
Beiträge: 33
Ich weiß ja nicht so recht. Ein Walkman ohne Kassette ist für mich kein Walkman. Und 1200 Euro sind 2400 Mark. Das ist schon ziemlich viel Geld für so ein kleines Gerät.
#49
customavatars/avatar141067_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010
Stuttgart
Banned
Beiträge: 404
Das sind eben top teile nur hochwertigste verbaut in den ZX1 und neuen ZX2:) Haben eben ihr Preis, überteuert muss ich sagen sind die absolut nicht.
Diese geräte finden schon ihre sehr vielen käufer und das ist gut so.

Ich selber habe aber den Preiswerten Sony NWZ-A15 der ist auch schon superklasse. Dazu habe ich Sony InEars MDR-EX90 EX500 EX600 EX650, und ich habe auch größen Sony kopfhörer MDR-1A ist klanglich nochmals besser als meine InEars.
Manche leute bemängelt das Sony NWZ-A15 oder zu leise sein sollen:wall: Was aber gar nicht stimmt, ich finde die nicht zu leise haben wunderbaren klang.
Ich benutze EX650 und MDR-1A mit dem Sony NWZ-A15. Unterwegs nehme ich InEars, daheim oder wenn ich Privat weg gehe nehme ich auch mal MDR-1A mit.
Egal ob ich MDR-EX650 nehme oder MDR-1A habe ich mit dem NWZ-A15 top klang das nur noch wahnsinng hörgenuss nicht. EX650 habe ich lautstärke auf 14. MDR-1A auf 16 oder 17...in den lautstärken ist laut genug lauter muss nicht sein.
Mit dem NWZ-A15 habe ich noch Lexar 128 MicroSD Speicher.

Ich kann nur sehr gutes zu Sony MP3 HiresAudio Mobil Player Walkmans sagen, und nur allen sehr empfehlen die sind topQualität. Ich ich habe den NWZ-A15 seit Januar 2015 und MDR-1A seit April 2015.

Ich würde auch mal so teueren Sony wie NWZ-ZX1 oder ZX2 kaufen haben größere Display und gleich 128GB Speicher eingebaut, haben sicher auch Audiotechnisch nochmals bessere technik verbaut als Preiswerte NWZ-A15, aber der A15 ist fürs geld auch schon Superklasse.
#50
customavatars/avatar37401_1.gif
Registriert seit: 24.03.2006
Region Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1574
Was mich an den Sonys stört, ist das sie auf Android basieren, sozusagen Smartphones ohne den Telefonteil.
Dann schon lieber bei anderen Firmen schauen, gibts ja inzwischen einige die hochwertige Player anbieten.
#51
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10119
Naja, lieber Android Basis als kein Support wegen exotischem System :fresse:
Apple machts mit dem iPod ja genauso, iPhone abspecken, Antennen abknipsen und gut :D
#52
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11293
Zitat Lasazarr;23680177
Was mich an den Sonys stört, ist das sie auf Android basieren, sozusagen Smartphones ohne den Telefonteil.
Dann schon lieber bei anderen Firmen schauen, gibts ja inzwischen einige die hochwertige Player anbieten.


Ja bei Apple? da basiert das Ding auf dem Iphone nur ohne Telefonteil :fresse:
Wo liegt das Problem bei Android?
#53
customavatars/avatar37401_1.gif
Registriert seit: 24.03.2006
Region Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1574
Das der Mobile-Player mit massig Sachen zugemüllt ist, die man für reinen Musikgenuss nicht braucht.
Und ja, das ist bei den aktuellen IPod Touch genauso.
Ich würde mich bei den alternativen umschauen, die keinen unnützen Firlefanz haben, gibt ja inzwischen genügend andere Anbieter die gute Geräte anbieten für FLAC usw.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify bietet Jahresabo vergünstigt für 99 Euro an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Spotify ermöglicht seinen Kunden nun auch ein Jahres-Abonnement abzuschließen. Das Premium-Abo des Streaminganbieters kann aktuell für 99 Euro im Jahr gebucht werden. Die Aktion ist allerdings bis zum 31. Dezember befristet. Durch die Vorauszahlung für ein komplettes Jahr können Kunden im... [mehr]

Deezer startet Desktop-App und ermöglicht verlustfreies Streaming

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEEZER

Der Musikstreaminganbieter Deezer hat heute den offiziellen Startschuss für seine Desktop-App gegeben. Deezer bringt sowohl für Windows als auch für macOS die passende App, womit man ab sofort auch über den Computer seine Lieblingsmusik streamen kann. Somit müssen Nutzer nicht mehr auf den... [mehr]

Schweiz steigt aus UKW ab 2020 aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWEIZ

Der Trend geht ganz klar hin zum digitalen. Sei es das analoge Fernsehen, welches in den Kabelnetzen abgeschaltet wurde, das analoge Antennenfernsehen welches bereits lange durch DVB-T und nun DVB-T2 ersetzt wurde oder auch das analoge Radio, welches nach und nach durch DAB+ ersetzt werden soll.... [mehr]

Crowdfunding-Pleite: 3D-Kopfhörer von Ossic kommt nicht auf den Markt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/OSSIC

Per Crowdfunding wurde der 3D-Kopfhörer Ossic X erfolgreich finanziert. Dieser sollte einen besonders hochwertigen Sound bieten und dem Nutzer ein 3D-Hörerlebnis ermöglichen. Insgesamt wurden von den Unterstützern satte 6 Millionen US-Dollar eingesammelt, doch dies reichte anscheinend für die... [mehr]

Sonos verteilt Updates für Apples AirPlay 2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_ONE_02

Sonos hat damit begonnen, die im Oktober 2017 angekündigte Unterstützung für Apples AirPlay 2 via Softwareupdate zu verteilen. Allerdings hat sich nicht Sonos fast neun Monate Zeit gelassen, sondern Apple hat AirPlay 2 erst mit dem Update auf iOS 11.4 Ende Mai freigeschaltet. Per AirPlay können... [mehr]

Spotify fragt beim Familien-Abo nach GPS-Position

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY_2

Der Streaming-Anbieter Spotify scheint aktuell verstärkt Nutzer eines Familien-Abonnements zu überprüfen. Bisher genügte es, dass die Familienmitglieder einer geteilten Mitgliedschaft die identische Postleitzahl sowie Adresse angegeben hatten. Diese Angaben können jedoch leicht gefälscht... [mehr]