> > > > Beats präsentiert seine ersten drahtlosen In-Ears

Beats präsentiert seine ersten drahtlosen In-Ears

Veröffentlicht am: von

beats-audioNach dem Trubel rund um die Übernahme von Beats durch Apple ist es nun wieder an der Zeit, über die Produkte des Kopfhörer- und Musikstreaming-Anbieters zu sprechen. Mit den Powerbeats2 Wireless präsentiert das Unternehmen heute seine ersten drahtlosen In-Ear-Kopfhörer. Im Vergleich zu den Modellen mit Kabelverbindung bleibt die eigentliche Konstruktion mit Halterung über der Ohrmuschel erhalten. Diese ist flexibel und kann so über das Ohr gebogen werden, damit der eigentliche Lautsprecher auch immer seinen Weg direkt in die Ohrmuschel findet. Die nötige Bewegungsfreiheit während sportlicher Aktivitäten soll eine Verbindung über Bluetooth 4.0 herstellen. Zudem besitzen sie eine Schweiß- und Wasserresistenz nach IPX4-Zertifizierung.

Die Akkulaufzeit gibt Beats mit sechs Stunden bei voller Ladung an. Wer erst kurz vor dem Training merkt, dass der Ladezustand zu gering ist, der schafft nach einer 15-minütigen Aufladung zumindest eine Laufzeit von einer Stunde. Eine frühzeitige Warnung des geringen Akkuzustandes wird über eine LED ausgegeben. Auch wenn wir hier von drahtlosen Kopfhörern sprechen, so ist dennoch eine Kabelverbindung zwischen den beiden Ohrteilen vorhanden. An dieser ist auf der linken Seite auch die Kabelfernbedienung zu finden. Die Länge dieser Verbindung lässt sich anpassen, so dass die bequem auf dem Nacken aufliegen kann.

Die Powerbeats2 Wireless sollen in den kommenden Wochen in den Handel kommen und 199,95 US-Dollar kosten. Verfügbar werden sie in den Farben schwarz, weiß und rot sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 15.09.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1272
Ich hab sowas von Sony (schon älter):

HBH-IS800

Die haben 60€ gekostet.

Die Beatsteile sollten viel größer sein, damit das Logo fett sichtbar ist.
#5
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3599
Wer Beats kauft, will Schnick Schnack.... und kein vernünftiges Soundsystem. Ganz einfach. Modequatsch.
#6
customavatars/avatar101953_1.gif
Registriert seit: 05.11.2008

Bootsmann
Beiträge: 629
Welches vergleichbare Gerät haltet ihr denn für besser? Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Teile (im Vergleich zu den anderen Produkten von Beats) sich ganz gut schlagen, da es kaum gute Konkurrenz gibt.
#7
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3841
Konkurenz Produkte gibts schon einige, aber viele Musik Fanatiker die halten von einer BT verbindung nix... die wollen leiber kabel haben !!!
#8
customavatars/avatar169480_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012

Bootsmann
Beiträge: 564
Suche was zum joggen. Da fuckt mich das Kabel voll ab. Da ist mir die perfekte Ton-Qualität erst mal nebensächlich. Es muss halten und meinen Schweiß abkönnen. Gut wie so ein billiger 20€ Ohrknopf sollten sie nicht klingen...
#9
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3953
Zitat Flitschbirne;22311091
Suche was zum joggen. Da fuckt mich das Kabel voll ab. Da ist mir die perfekte Ton-Qualität erst mal nebensächlich. Es muss halten und meinen Schweiß abkönnen. Gut wie so ein billiger 20€ Ohrknopf sollten sie nicht klingen...


Das sind Beats, d.h. die klingen wohl nicht besser als 30-40 Euro InEars (mit Kabel).
Der dicke Aufschlag kommt wegen BT und dem Namen.
#10
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2195
Ihr wisst doch dass Beats Apple gehört .. sagt wohl alles :vrizz:
Nett dass es mal "kabellose" gibt, ist aber immer noch nicht das was ich suche, zudem viel zu teuer und von keiner vernünftigen Audio-Firma.
#11
customavatars/avatar169480_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012

Bootsmann
Beiträge: 564
Hat wer schon mal die Sennheiser OCX-685i ausprobiert?
#12
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12412
Also ich habe etliche beats getestet...sind alle kacke Höhen gehen verloren und Tiefen kommen nicht vor genug Sowas hört sich schlecht an
#13
customavatars/avatar184313_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012
S-H
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 469
Gibt als BT KH auch noch diese hier, aber wie gesagt: Qualität wird nicht überragend sein, der Vorteil steckt im Bluetooth.
Sony 1274-8624 SBH80 Stereo-Bluetooth Headset schwarz: Amazon.de: Elektronik

Als Mp3 Player gibts den hier noch: http://www.amazon.de/Sony-NWZ-W274-Wasserdichter-Sport-Walkman-MP3-Player/dp/B00FPIWLTK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1403176396&sr=8-1&keywords=sony+walkman+sport
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify Hi-Fi: Neues Premium-Abo mit CD-Qualität in Planung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SPOTIFY_2013

Der Streaming-Anbieter Spotify scheint ein neues Abo-Modell vorzubereiten. Einige Android-Nutzer berichten von einem Pop-Up, das auf Spotify Hi-Fi hinweist. Das Abo werde laut der Beschreibung den Nutzer die Songs in CD-Qualität liefern, womit die Musikerfahrung laut dem Anbieter noch weiter... [mehr]

Apple AirPods erhalten Firmware-Update 3.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AIRPODS

Apple hat ohne Ankündigung seinen drahtlosen Kopfhörern AirPods eine neue Firmware verpasst. Ursprünglich wurden die kleinen Kopfhörer mit der Version 3.3.1 ausgeliefert, doch inzwischen steht Version 3.5.1 zur Verfügung. Da Apple das Update ohne Ankündigung verteilt, hat der Hersteller auch... [mehr]

Multiroom-Audio: Yamaha stellt MusicCast Add WXAD-10 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/YAMAHA

Yamaha hat mit dem MusicCast Add WXAS-10 eine Möglichkeit vorgestellt, um beliebige Audio-Geräte in eine MultiCast-Multiroom einzubinden. Laut Hersteller sei die einzige Voraussetzung, dass die Geräte einen analogen Audio-Eingang besitzen. Der Anwender hat dabei die Wahl zwischen dem Anschluss... [mehr]

Bose arbeitet am Nachfolger des Bluetooth-Kopfhörers QC35

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BOSE_LOGO

Der Bose QC35 gilt als einer der beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung. Wie nun der Hersteller per Newsletter bekanntgibt, könnte bald der Nachfolger in den Startlöchern stehen. Unklar ist dabei allerdings, ob die Ankündigung bewusst erfolgte. Der Hersteller... [mehr]

Apple stellt iPod Nano und Shuffle ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

Vor dem iPhone war Apple vor allem für seine iPods bekannt. Das kalifornische Unternehmen hat mit dem mobilen MP3-Player viel Geld verdient und damit seine eigene Musik-Plattform iTunes aufgebaut. Diese Ära geht nun zu Ende, denn Apple stellt die beiden Produkte iPod Nano und Shuffle komplett... [mehr]

Spotify bietet neue Alben teilweise nur noch verzögert für Free-Nutzer an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Der Streaming-Anbieter Spotify wird einen Teil der neue Alben nur noch seinen Premium-Nutzern sofort bei der Veröffentlichung zur Verfügung stellen. Zumindest dann, wenn der Künstler bei Universal Music unter Vertrag steht. Wie die Schweden mitteilen, habe man sich auf diese Regelung mit... [mehr]