> > > > Apple präsentiert iPod nano mit Kamera, iTunes 9 sowie iPhone OS 3.1

Apple präsentiert iPod nano mit Kamera, iTunes 9 sowie iPhone OS 3.1

Veröffentlicht am: von

apple_logoBeginnen wollen wir die Nachbetrachtung des "It's Only Rock and Roll"-Event mit dem iPod Touch. Anders als erwartet verfügt dieser nicht über eine Kamera. So beschränken sich die Neuigkeiten auf eine Version mit größerer Kapazität und die Software-Aktualisierung. Letztere ist für Käufer des iPod-Touch-OS 3.0 kostenlos. Der mit 64 GB größte iPod Touch kann 14.000 Lieder, 90.000 Fotos oder 80 Stunden Video speichern. Das 8 GB Modell ist ab sofort für 189 Euro erhältlich, mit 32 GB Speicher kostet er 279 Euro. Die neue 64 GB Version liegt bei 369 Euro. Die größeren beide Modelle haben im Lieferumfang auch Kopfhörer mit Mikrofon und Fernbedienung.

9Sept_Touch_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

9Sept_Touch_2_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ebenfalls aktualisiert wird der iPod nano. Zunächst sei das 2,2-Zoll LCD genannt. Hinzu kommen eine Kamera, ein FM-Transmitter und ein Pedometer. Der FM-Transmitter beherrscht auch iTunes-Tagging und Live-Pause. Das größere Display kommt vor allem der Aufnahme von Fotos und Videos zu gute. Diese können mit dem Mac oder PC synchronisiert werden, um sie dann auf Dienste wie Youtube, Flickr oder weitere zu verteilen. Das Pedometer zeichnet die gemachten Schritte auf, so wird der iPod nano auch zum idealen Fitness-Begleiter. Mit einer Kapazität von 8 GB kostet der iPod nano 139 Euro, die 16 GB Variante liegt bei 169 Euro.

9Sept_nano_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

9Sept_nano_2_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch der kleinste Vertreter der iPod-Familie, der iPod shuffle wurde überarbeitet. Er ist ab sofort in 2 GB und fünf Farben ab 55 Euro erhältlich. Das 4 GB Modell kostet 75 Euro. Eine weitere Neuerung ist die Kopfhörer-Unterstützung von Drittanbietern, wie beispielsweise Sony, V-MODA, Klipsch und Scosche.

Wessen Musik-Bibliothek mehr als 64 GB misst, der kann auch weiterhin auf den iPod Classic zurückgreifen. Seine Kapazität wurde von 120 auf 160 GB erhöht, der Preis liegt immer noch bei 229 Euro.

Passend zu den neuen iPods hat Apple auch wie erwartet iTunes 9 veröffentlicht. Zwar wird ein von Grund auf neu programmierter Programm-Code auch weiterhin vermisst, dafür aber hat sich bei den Features einiges getan. Eine neue Optik, die verbesserte Synchronisation, iTunes LP, Home Sharing und Genius Mixes sind einige der Neuerungen. iTunes LP liefert zusätzlich zur Musik noch live Performance Videos, Songtexte, Albencover, Booklets, Interviews, Fotos und Alben Credits. Home Sharing erlaubt die Synchronisation von bis zu fünf verschiedenen iTunes-Bibliotheken im Heimnetzwerk. Gewünschter Inhalt kann einfach nur wiedergegeben oder aber direkt kopiert werden. Genius Mixes erstellt automatisch bis zu zwölf endlose und stilistisch passende Musikmixe aus der eigenen iTunes-Bibliothek.

9Sept_iTunes_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

9Sept_iTunes_2_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

iTuens 9 steht ab sofort zum Download bereit.

Um die mit dem iPhone OS 3.0 eingeführten Bugs zu beheben und um die mit iTunes 9 hinzugekommenen Features zu unterstützen, hat Apple auch ein neues iPhone OS veröffentlicht, dass natürlich auch allen iPod-Touch-Anwendern zur Verfügung steht. Die Version 3.1 für das iPhone und 3.1.1 für den iPod Touch bietet folgende Neuerungen und Veränderungen:

  • Genius-Empfehlungen für Programme
  • Unterstützung für iTunes 9
  • Genius-Mixe
  • Organisieren Sie Ihre Apps direkt in iTunes
  • Optimierte Synchronisierungsoptionen für Musik, Filme, Fernsehsendungen, Podcasts und Fotos
  • Organisation von iTunes U Inhalten
  • Einlösen von iTunes Geschenkkarten, Codes und Gutscheinen im App Store
  • Anzeige der verfügbaren Kontoguthaben im App Store und im iTunes Store
  • Drahtlos: Im iTunes Store nach Klingeltönen suchen und sie laden
  • Per Mail und MMS erhaltene Videos in „Aufnahmen“ sichern
  • Beim Trimmen eines Videos auf dem iPhone 3GS gibt es die Option „Als neuen Clip sichern“
  • Bessere iPhone 3G Wi-Fi-Leistung, wenn Bluetooth aktiviert ist
  • Fernsperren des iPhone mit einem Code über MobileMe
  • Verwenden der Sprachsteuerung auf dem iPhone 3GS mit Bluetooth-Headsets
  • Einfügen von Telefonnummern in den Ziffernblock
  • Die Funktionen der Bedienungshilfe sind auf dem iPhone 3GS wahlweise über die Home-Taste verfügbar
  • Warnung beim Besuch von betrügerischen Webstes mit Safari (Anti-Phishing)
  • Verbesserte Synchronisierung mit dem Exchange-Kalender und optimierte Handhabung von Einladungen
  • Behebung eines Problems, bei dem einige App-Symbole nicht richtig dargestellt wurden

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar41829_1.gif
Registriert seit: 20.06.2006
Zwickau
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Sind ja schon wieder sehr schick, die Dinger...auch wenn ich die Kamera im Nano relativ überflüssig finde.
Ansonsten Apple-typisch konsequente Weiterführung der Produkte...allerdings fehlt mir da irgendwie der 32GB-Touch
#2
customavatars/avatar97537_1.gif
Registriert seit: 26.08.2008
Saarbrücken
Obergefreiter
Beiträge: 103
da ist ein Fehler in dem Artikel, es gibt noch einen 32GB-Touch, dieser kostet 279€. Der 16er ist weggefallen. Außerdem kostet der 64er nur 369€.

http://www.apple.com/de/ipodtouch/what-is/ipod.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify Hi-Fi: Neues Premium-Abo mit CD-Qualität in Planung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SPOTIFY_2013

Der Streaming-Anbieter Spotify scheint ein neues Abo-Modell vorzubereiten. Einige Android-Nutzer berichten von einem Pop-Up, das auf Spotify Hi-Fi hinweist. Das Abo werde laut der Beschreibung den Nutzer die Songs in CD-Qualität liefern, womit die Musikerfahrung laut dem Anbieter noch weiter... [mehr]

Apple AirPods erhalten Firmware-Update 3.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AIRPODS

Apple hat ohne Ankündigung seinen drahtlosen Kopfhörern AirPods eine neue Firmware verpasst. Ursprünglich wurden die kleinen Kopfhörer mit der Version 3.3.1 ausgeliefert, doch inzwischen steht Version 3.5.1 zur Verfügung. Da Apple das Update ohne Ankündigung verteilt, hat der Hersteller auch... [mehr]

Multiroom-Audio: Yamaha stellt MusicCast Add WXAD-10 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/YAMAHA

Yamaha hat mit dem MusicCast Add WXAS-10 eine Möglichkeit vorgestellt, um beliebige Audio-Geräte in eine MultiCast-Multiroom einzubinden. Laut Hersteller sei die einzige Voraussetzung, dass die Geräte einen analogen Audio-Eingang besitzen. Der Anwender hat dabei die Wahl zwischen dem Anschluss... [mehr]

Bose arbeitet am Nachfolger des Bluetooth-Kopfhörers QC35

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BOSE_LOGO

Der Bose QC35 gilt als einer der beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung. Wie nun der Hersteller per Newsletter bekanntgibt, könnte bald der Nachfolger in den Startlöchern stehen. Unklar ist dabei allerdings, ob die Ankündigung bewusst erfolgte. Der Hersteller... [mehr]

Apple stellt iPod Nano und Shuffle ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

Vor dem iPhone war Apple vor allem für seine iPods bekannt. Das kalifornische Unternehmen hat mit dem mobilen MP3-Player viel Geld verdient und damit seine eigene Musik-Plattform iTunes aufgebaut. Diese Ära geht nun zu Ende, denn Apple stellt die beiden Produkte iPod Nano und Shuffle komplett... [mehr]

Spotify bietet neue Alben teilweise nur noch verzögert für Free-Nutzer an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Der Streaming-Anbieter Spotify wird einen Teil der neue Alben nur noch seinen Premium-Nutzern sofort bei der Veröffentlichung zur Verfügung stellen. Zumindest dann, wenn der Künstler bei Universal Music unter Vertrag steht. Wie die Schweden mitteilen, habe man sich auf diese Regelung mit... [mehr]