> > > > iPod Shuffle kurbelt Verkäufe an

iPod Shuffle kurbelt Verkäufe an

Veröffentlicht am: von
apple_logoDer neue iPod Suffle, den Apple vor wenigen Wochen vorgestellt hat, wurde durch seine Sprachausgabe von vielen Nutzern eher mit Skepsis betrachtet. Doch in den nun veröffentlichten Studien zeichnet sich ein gänzlich anderes Bild ab: die NPD Group hat herausgefunden, dass die Verkäufe des iPod Shuffle dank des neuen Modells um über 50 Prozent angestiegen sind. Man geht davon aus, dass sich die Verkäufe nochmals um 10 Prozent steigern werden. Während das kleinste und erschwinglichste Modell einen wirklich guten Start hatte, sieht es bei der restlichen iPod-Familie nicht so gut aus. Wenn man alle iPod-Statistiken zusammenfasst, ist die Nachfrage im Vergleich zum Vorjahresmonat um rund 38 Prozent gesunken. 14 Prozent sollen es auf das ganze Jahr gerechnet sein, das liegt zwar im aktuellen Markttrend, ist jedoch weitaus schlechter, als die Analysten erwartet hatten. Da dies nur Schätzungen sind und man Apples Direktverkauf außer Acht gelassen hat, wird erst Ende des Monats Klarheit herrschen - dann stellt Apple die aktuellen Quartalszahlen vor.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar46398_1.gif
Registriert seit: 01.09.2006
Österreich / Vlbg
software developer
Beiträge: 3870
Kann ich leider nicht verstehen, wenn sich diese Käufer im Internet zuerst informieren würden, wären die Verkaufszahlen sicher viel anders!

Würde den Sandisk Sansa Clip im iPod shuffle vorziehen!

Selbst habe ich mir aber geraden den Sandisk Sansa Fuze gekauft und bin sehr zufrieden, würde nicht mehr zu einem iPod greifen!

Ansonsten, hier nachlesen:
http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=547644
:-)

Wünsche trotzdem allen iPod-Käufern viel Spaß mit Ihrem Gerät und nen schönen Abend :-)

mfg
aelo
#2
customavatars/avatar19869_1.gif
Registriert seit: 23.02.2005
Köln
Admiral
Beiträge: 9523
da finde ich nicht verwunderlich. wenn ein produkt wie der shuffle neu auf dem markt ist, dann werden die leute aufmerksam, und manch ein "fan" weiß eh schon vorher bescheid und kauft sich allein aus prinzip dann den neuling.

zudem is die frage: im vergleich zu welchem zeitraum stieg es um 50%? 1-2 monate vor "release" des neuen modelles warten ja viele leute ab und lassen das bald schon "alte" modell einfach im laden liegen.
#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7821
Ich bin von der \"Intelligenz\" der Menschheit seit jeher überzeugt, diese Statistik bestätigt sie :fresse:

Mal im ernst, hab den Vorgänger und bin zufrieden mit. Der neue Shuffle ist für mich aber ein einziges Stück Elektro Schrott~
#4
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3844
ich denke schon das sich das teil gut verkauft da die meisten nutzer es einfach nur klein und handlich haben wollen und nicht noch extra irgendwo eine karte reinstecken die sie vorher noch kaufen müssen und mit musik bespielen müssen. und so was wie eine video funktion wie beim nano halte ich auch net gerade für sinnvoll.
#5
customavatars/avatar58910_1.gif
Registriert seit: 26.02.2007
am Nerdpol
Kapitän zur See
Beiträge: 3223
Zitat
da die meisten nutzer es einfach nur klein und handlich haben wollen und nicht noch extra irgendwo eine karte reinstecken


Die meisten Nutzer wollen aber sicherlich nicht erstmal dreihundert Tastencombos, wie zu besten Street-Fighter-Zeiten, lernen um das Gerät nutzen zu können...
#6
customavatars/avatar29493_1.gif
Registriert seit: 07.11.2005
Freecastle / Swimming Württem-Mountain
Vizeadmiral
Beiträge: 6256
:lol: Ja, das hatte ich auch mal mit "verschlimmbessern" gemeint. Man schafft erst Display und Tasten ab, um dann Sprachausgabe und Tastenkombos als Revolution feiern zu lassen? Mir widerstrebt so eine Produktpolitik. :hmm:
#7
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15219
naja

ich mag das teil auch irgenwie nicht...ok mein shuffle hat nocj alle knöpfe und ich guck gerade , wo man die letzten shuffles bekommt

ich find sowas nicht o dolle
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify bietet Jahresabo vergünstigt für 99 Euro an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Spotify ermöglicht seinen Kunden nun auch ein Jahres-Abonnement abzuschließen. Das Premium-Abo des Streaminganbieters kann aktuell für 99 Euro im Jahr gebucht werden. Die Aktion ist allerdings bis zum 31. Dezember befristet. Durch die Vorauszahlung für ein komplettes Jahr können Kunden im... [mehr]

Deezer startet Desktop-App und ermöglicht verlustfreies Streaming

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEEZER

Der Musikstreaminganbieter Deezer hat heute den offiziellen Startschuss für seine Desktop-App gegeben. Deezer bringt sowohl für Windows als auch für macOS die passende App, womit man ab sofort auch über den Computer seine Lieblingsmusik streamen kann. Somit müssen Nutzer nicht mehr auf den... [mehr]

Schweiz steigt aus UKW ab 2020 aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWEIZ

Der Trend geht ganz klar hin zum digitalen. Sei es das analoge Fernsehen, welches in den Kabelnetzen abgeschaltet wurde, das analoge Antennenfernsehen welches bereits lange durch DVB-T und nun DVB-T2 ersetzt wurde oder auch das analoge Radio, welches nach und nach durch DAB+ ersetzt werden soll.... [mehr]

Crowdfunding-Pleite: 3D-Kopfhörer von Ossic kommt nicht auf den Markt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/OSSIC

Per Crowdfunding wurde der 3D-Kopfhörer Ossic X erfolgreich finanziert. Dieser sollte einen besonders hochwertigen Sound bieten und dem Nutzer ein 3D-Hörerlebnis ermöglichen. Insgesamt wurden von den Unterstützern satte 6 Millionen US-Dollar eingesammelt, doch dies reichte anscheinend für die... [mehr]

Spotify fragt beim Familien-Abo nach GPS-Position

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY_2

Der Streaming-Anbieter Spotify scheint aktuell verstärkt Nutzer eines Familien-Abonnements zu überprüfen. Bisher genügte es, dass die Familienmitglieder einer geteilten Mitgliedschaft die identische Postleitzahl sowie Adresse angegeben hatten. Diese Angaben können jedoch leicht gefälscht... [mehr]

Sonos verteilt Updates für Apples AirPlay 2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_ONE_02

Sonos hat damit begonnen, die im Oktober 2017 angekündigte Unterstützung für Apples AirPlay 2 via Softwareupdate zu verteilen. Allerdings hat sich nicht Sonos fast neun Monate Zeit gelassen, sondern Apple hat AirPlay 2 erst mit dem Update auf iOS 11.4 Ende Mai freigeschaltet. Per AirPlay können... [mehr]