> > > > Panasonic: Zwei BD-Live Player vorgestellt

Panasonic: Zwei BD-Live Player vorgestellt

Veröffentlicht am: von
Panasonic hat unter den Namen "DMP-BD55" und "DMP-BD35" gleich zwei neue Blu-ray-Player vorgestellt, die nicht nur die Scheiben wiedergeben können, sondern auch das neue Profil 2.0 unterstützen, wodurch der volle Funktionsumfang mancher Discs erst genutzt werden kann. Per Kabel werden die Geräte mit dem Internet verbunden und können dann zusätzliche Inhalte zum Film herunterladen. Darunter fallen z.B. zusätzliche Untertitel, Regiekommentare oder aber auch entfallene Szenen. Weiterhin verfügen die Geräte über einen PHL Reference Chroma Processor Plus, der eine exakte Farbtrennung und eine originalgetreue Darstellung garantieren soll. Natürlich können die Player 1080p/24p über HDMI ausgeben, um das Beste aus den Aufnahmen herauszuholen. Während der "DMP-BD55" über einen 7.1 Multichannel-Ausgang, der "DMP-BD35" über einen analogen Stereoausgang - per HDMI lässt sich das Audiosignal beider Geräte als LPCM oder per Bitstream ausgeben.Weitere Features sind ein SD-Kartenslot, der zum Ansehen von Bildern oder AVCHD-Filmen genutzt werden kann. Ab Oktober sind die beiden Geräte für 350 Euro (DMP-BD35) und 450 Euro (DMP-BD55) im Handel erhältlich.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Crowdfunding-Pleite: 3D-Kopfhörer von Ossic kommt nicht auf den Markt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OSSIC

    Per Crowdfunding wurde der 3D-Kopfhörer Ossic X erfolgreich finanziert. Dieser sollte einen besonders hochwertigen Sound bieten und dem Nutzer ein 3D-Hörerlebnis ermöglichen. Insgesamt wurden von den Unterstützern satte 6 Millionen US-Dollar eingesammelt, doch dies reichte anscheinend für die... [mehr]

  • Spotify fragt beim Familien-Abo nach GPS-Position

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY_2

    Der Streaming-Anbieter Spotify scheint aktuell verstärkt Nutzer eines Familien-Abonnements zu überprüfen. Bisher genügte es, dass die Familienmitglieder einer geteilten Mitgliedschaft die identische Postleitzahl sowie Adresse angegeben hatten. Diese Angaben können jedoch leicht gefälscht... [mehr]

  • Sonos verteilt Updates für Apples AirPlay 2

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_ONE_02

    Sonos hat damit begonnen, die im Oktober 2017 angekündigte Unterstützung für Apples AirPlay 2 via Softwareupdate zu verteilen. Allerdings hat sich nicht Sonos fast neun Monate Zeit gelassen, sondern Apple hat AirPlay 2 erst mit dem Update auf iOS 11.4 Ende Mai freigeschaltet. Per AirPlay können... [mehr]