1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Konsolen
  8. >
  9. Einzig erhaltener Prototyp der Nintendo Playstation soll versteigert werden (Update)

Einzig erhaltener Prototyp der Nintendo Playstation soll versteigert werden (Update)

Veröffentlicht am: von

nintendo logo grau

Sicherlich ist nur den Wenigsten bekannt, dass der erste Prototyp von Sonys PlayStation keineswegs nur vom japanischen Elektronikkonzern stammt. Sony arbeitete zunächst zusammen mit der Spieleschmiede Nintendo an der legendären Konsole. Nachdem ein erster Prototyp entwickelt wurde, beendete Nintendo jedoch die Zusammenarbeit mit Sony und der Rest ist wie man so schön sagt: Geschichte. 

Obwohl die Konsole bereits am 3. Dezember 1994 erstmals in Japan verkauft wurde, scheint der Prototyp der Nintendo PlayStation überlebt zu haben, bzw. ein Exemplar der Proof-of-Concept-Geräte. Besitzer Terry Diebold hat sich jetzt dazu entschieden, besagten Prototypen über das Auktionshaus Heritage Auctions an den Höchstbietenden zu veräußern. Laut Diebold stammt das Gerät aus einer im Jahr 2009 durchgeführten Büroauflösung und wechselte zur damaligen Zeit für schlappe 75 US-Dollar den Besitzer. Jedoch bemerkte der neue Besitzer nicht sofort, welchen Schatz er da gefunden hatte. Erst nachdem sein Sohn im Jahr 2015 die Konsole entdeckte, wurde den Diebolds langsam klar, welch einzigartiges Sammlerstück sich in ihrem Besitz befindet.

Die Nintendo PlayStation kann sowohl mit den bekannten Nintendo-Cartridges als auch mit CD-ROMs betrieben werden. In erster Linie war Nintendo auf der Suche nach einer Antwort auf die vom Konkurrenten Sega veröffentlichte Mega CD. Mit dieser waren die Gamer in der Lage, die Sega Mega-Drive-Konsole mit CD anstatt nur mit Cartridge zu nutzen.   

Nach dem Super Nintendo veröffentlichte die japanische Spieleschmiede den N64 und setzte weiterhin auf Cartridge anstatt wie Sony mit dem Release der PlayStation auf CD-ROMs. Auch wenn Sony bei der ersten Generation der PlayStation CDs mit einer schwarzen Unterseite nutzte, konnte dies viele Nutzer nicht davon abhalten, illegale Kopien von den Spielen für das System anzufertigen. Diese ließen sich mit einem entsprechenden Chip dann problemlos auf der Konsole spielen. Ob Nintendo die Verwendung von CD-ROMs bewusst so lang hinausgezögert hat, um das illegale Vervielfältigen von Spielen zu erschweren, ist nicht bekannt.

Update: Auktion gestartet

Auf Heritage Auctions kann der Prototyp der Nintendo Playstation nun ersteigert werden. Aktuell liegt der Preis bereits bei 350.000 US-Dollar. Die Auktion läuft bis zum 6. März 2020.