1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Konsolen
  8. >
  9. PlayStation 5: Sony veröffentlicht Patent zur Reduzierung von Ladezeiten

PlayStation 5: Sony veröffentlicht Patent zur Reduzierung von Ladezeiten

Veröffentlicht am: von

sony playstation logo

Wie jetzt einem Patentantrag beim US-amerikanischen Patentamt zu entnehmen ist, hat der japanische Elektronikkonzern Sony ein neues Verfahren entwickelt, mit dem das Unternehmen in der Lage ist, Ladezeiten zukünftig zu verhindern. Dies bedeutet, dass es möglich wäre, dass bei der Playstation 5 in Zukunft wesentlich weniger Inhalte nachgeladen werden müssen beziehungsweise der Nutzer davon nichts mitbekommt. Sony beabsichtigt die Spielwelten in mehrere Segmente aufzuteilen und die folgenden Abschnitte dynamisch vorzuladen. Dadurch soll es möglich sein, auf einen Ladebildschirm zu verzichten. Besagtes Patent soll sich zudem bereits seit sieben Jahren in der Entwicklung befinden.

Sony PlayStation 4 Gold

Das im Patent erwähnte Verfahren könnte mit Machine-Learning beziehungsweise einer künstlichen Intelligenz noch weiter verbessert werden. Wie solch ein Spiel aussehen kann, lässt sich bei Red Dead Redemption 2 erkennen. Hier hat der Spieler die Möglichkeit, die komplette Spielwelt zu bereisen, ohne durch Ladezeiten unterbrochen zu werden. Sollte die Ladezeiten-Verkürzung tatsächlich Einzug in die PS5 halten, dürfte dies zu einem erheblich verbesserten Spielerlebnis beitragen. Gerade Ladezeiten bei Konsolenspielen werden von den Nutzern als sehr lästig empfunden. Dies führt auf Systeme wie Nintendos SNES oder NES zurück. Hier existieren kaum Ladezeiten, wohingegen zur damaligen Zeit bei den PC-Spielen sehr wohl bereits Ladezeiten zu beobachten waren - auch bei PC-Systemen, die zur damaligen Zeit im Highend-Bereich angesiedelt waren. 

Spannend bleibt hierbei auch zu beobachten, wie sich Microsoft mit der Xbox verhalten wird. Ob man hier einen ähnlichen Ansatz wagen wird oder das Problem mit potenter Hardware zu lösen versucht, bleibt momentan abzuwarten. Dass Sony die erwähnte Technologie lizenzieren wird und seinen Mitbewerbern zur Verfügung stellt, ist eher unwahrscheinlich.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Totgesagte leben länger: Mögliches PlayStation-4-Comeback kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Viele Spieler sehnen sich aktuell nach einer Zeit zurück, in der es noch keine Kryptominer oder eine Halbleiter-Krise gab. Ob Grafikkarten oder Konsolen - die schlechte Verfügbarkeit sorgt nicht gerade für Begeisterung. Da sich die derzeitige Lage in naher Zukunft vermutlich nicht bessern wird,... [mehr]

  • PS5: Große Überraschungen sollen noch zwei Jahre auf sich warten lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION5

    Auch wenn von Sonys PlayStation 5 im Einzelhandel aktuell jegliche Spur fehlt gibt es Grund zur Freunde unter den Gamern. Laut den Aussagen einiger Entwicklungsstudios hat die Next-Gen-Konsole bislang noch nicht gezeigt, was tatsächlich in ihr steckt. So äußerte sich Marek Markuszewski,... [mehr]

  • Großer Sprung, wenig drin: Nintendo veröffentlicht Switch-Update 12.0

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Über die Osterfeiertage hat Nintendo ein neues Update für seine Hybrid-Konsole veröffentlicht und damit die Firmware der Nintendo Switch von Version 11.0.1 auf Version 12.0.0 gehievt. Trotz des vermeintlich großen Sprungs fallen die Änderungen jedoch äußerst gering aus. Zuletzt hatte... [mehr]

  • PlayStation 5: Sony hat die Ursache für die Darstellungsprobleme bei 4K mit...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION5

    Bereits Anfang des Jahres berichteten wir darüber, dass unter anderem Samsung-TV-Geräte Probleme mit der PlayStation 5 bei der Darstellung in 4K und HDR mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz haben. Aber auch Fernseher von Sony hatten Schwierigkeiten mit den genannten Einstellungen. Jetzt ist es... [mehr]

  • PlayStation 5: Kraken-Kompression reduziert den benötigten Speicher

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION5

    Bereits bei unserem Test der PlayStation 5 bemängelten wir den geringen Speicher von Sonys Next-Gen-Konsole. Mit 825 GB ist die SSD insbesondere bei der digitalen Variante recht eng bemessen. Jetzt sorgt allerdings die Datenkompressionstechnik "Kraken" für Abhilfe. Dank besagter Technologie... [mehr]

  • TheA500 Mini: Der Amiga 500 ist wieder da

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMIGA

    Bereits im Oktober 2020 kündigte der Hersteller Retro Games eine Neuauflage des Amiga 500 an. Jetzt lässt sich der Mini-Computer unter anderem bei Amazon vorbestellen. Als Veröffentlichungsdatum ist hier der 31. März 2022 angegeben. TheA500 Mini liegt aktuell bei rund 130 Euro.  Neben 25... [mehr]