> > > > PlayStation 4.5: Bioware-Mitbegründer kritisiert die Idee

PlayStation 4.5: Bioware-Mitbegründer kritisiert die Idee

Veröffentlicht am: von

sony playstation logoAktuell häufen sich Gerüchte um eine potentielle Sony PlayStation 4.5. Was genau dahinter steckt, ist jedoch offen. Möglich wäre, dass Sony, um die neuen Ultra HD Blu-ray zu forcieren, in die Konsole einfach ein entsprechendes Laufwerk integriert und die Schnittstelle auf HDMI 2.0 aufstockt. Weniger schlüssig klingen die Meldungen, laut denen Sony seine PS 4.5 für 4K-Gaming bereit machen wolle. Da selbst High-End-Gaming-PCs für weit über 1.000 Euro notwendig sind, um flüssiges Gaming bei 3.840 x 2.160 Bildpunkten und ordentlicher Bildqualität zu ermöglichen, klingt es unwahrscheinlich, dass Sony dies bei einem Upgrade der PS4 erreichen könnte. Zumal die PS4 aktuell aufgrund der betagten Hardware ihre liebe Mühe hat, 1080p-Gaming bei 30 fps zu garantieren. Es müsste also vielmehr eine komplett neue Konsolengeneration mit enormer Leistung entstehen, um 4K-Gaming auch nur am Horizont erscheinen zu lassen.

sony playstation 4

Nun hat sich auch ein prominenter Entwickler zu den Gerüchten um die PS 4.5 geäußert: Bioware-Mitbegründer Greg Zeschuk zeigt sich wenig angetan von den Meldungen rund um die vermeintliche PS 4.5: „Für Entwickler wäre das extrem nervig. Außerdem würde es den gesamten Sinn einer Spielekonsole ad absurdum führen.“ So sei der große Vorteil des Konsolenmodells ja für Entwickler, dass man für eine feste Hardware-Basis entwickeln könne. Zeschuk ergänzt: „Daran herumzubasteln wäre komplett verrückt.“ Der Bioware-Mitbegründer vertritt die Meinung, dass Spielekonsolen sich durch Upgrades als Zwischenstufen zwischen vollständig neuen Generationen nur Gaming-PCs annähern würden – und damit ihre Vorteile verspielten. Vorstellen könnte er sich aber durchaus, dass Microsoft und Sony eine derartige Idee umsetzen. Neben Entwicklern würde man damit aber auch die Kunden irritieren, so Zeschuk.

Sony hat die Gerüchte um die PlayStation 4.5 bisher nicht kommentiert. Ob also wirklich etwas dran ist, oder es sich ohnehin nur um heiße Luft handelt, zeigt sich vermutlich Ende des Jahres. Denn angeblich wolle Sony seine PS 4.5 im Oktober veröffentlichen.

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1261
Die PS4k wird die neuen Blu Ray Scheiben wiedergeben können, und HDMI 2.0 an Board haben.

Nicht mehr und nicht weniger. Da würde ich einen Monatslohn darauf wetten.

Siehe auch:
Ultra-HD-Blu-ray-Disc: Fehlstart mit 4K-Chaos - Golem.de
#9
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 278
Dann werden Spiele eben mit Upscaling auf 4K gebracht. Da sollte es keine Leistungsprobleme geben mit der derzeitigen Hardware. Sieht dann zwar nicht besser aus, kann man aber als 4K verkaufen, an Konsolenkäufer sowieso. Wo ist das Problem? :D
#10
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3564
Zitat Capone2412;24483069
Ich fände es gut, wenn man eine modulare Konsole entwickeln würde. Mit simpel zu tauschenden Grafik-Modulen, ähnlich dem Expansion-Pack beim N64 damals (ja, ich weiß, das war nur ein RAM-Modul ;)): Einfach einstecken und mehr Leistung haben.
Die CPUs sind aktuell sowieso performant genug, auch für die nächsten Jahre werden da sicherlich genug Reserven sein. Insofern müsste man nur einen simplen, proprietären PCIe-Slot entwickeln, mit Einschubmöglichkeit von außen.

Wenn man nicht gerade munter von AMD zu Nvidia und wieder zurückwechselt, wird auch sicherlich wenig zusätzlicher Optimierungsaufwand für die Entwickler vonnöten sein.

PS-Gfx Basis-Modul: 1080p 30fps
PS-Gfx Advanced: 1080p 60fps (200 Euro)
PS-Gfx VR: 1080p 90fps (350 Euro; 650 Euro mit Brille)

Selbstverständlich müsste immer gewährleistet sein, dass jedes Spiel mit allen Varianten bei mindestens 30fps auf 1080p/900p gespielt werden könnte. Aber die "Basis-Spieler" würden die Entwickler schon aus eigenem Interesse heraus nicht vernachlässigen wollen, da sie weiterhin die überwiegende Mehrheit der Kunden darstellen würde.

Was bleibt, ist eine Konsole, die ihren Idealen treu bleibt:
Einstecken, spielen, keine IT-Kenntnisse erforderlich, keine Einstellungen notwendig und günstig in der Anschaffung (Basis-Version), aber, die mit der Zeit geht und einen nicht zwingt, bei 1080p und 30fps hängen zu bleiben.

Warum sollen sich "Wohnzimmer-Zocker" immer mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner abfinden müssen?

das nennt sich PC was du da beschreibst,

in den aktuellen Konsolen sind CPU u. CPU viel näher miteinander verbunden, wenn ich das richtig iun Erinnerung habe wird bei der PS4 sogar nur ein Kern als CPU missbraucht u. es gibt nicht mal eine getrennte CPU
#11
Registriert seit: 08.08.2005
Zürich
Flottillenadmiral
Beiträge: 5389
Zitat
Was wäre denn so schlimm daran, wenn es auch PS4 Modelle mit mehr Leistung geben würde, als das ursprüngliche Original?

Ganz ehrlich? Warum sich nicht gleich einen PC kaufen? Lange konnte man als "Ausrede" nehmen, dass Konsole ja ach so toll sind, weil sie eine lange Laufzeit ohne Aufzurüsten mit sich bringen. Jetzt kommen schon für Konsolen "hardwareupdates" die Leistungsrelevant sind. Was spricht dann überhaupt noch für eine Konsole? Kann mir ja gleich ein PC zusammenbauen und über TV streamen wenn ich es mir bequem auf dem Sofa machen möchte
#12
customavatars/avatar63564_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 3068
So siehts aus, scheinbar möchte Sony alle Argumente, die Pro Konsole sind totschlagen. Man hätte gleich zukunftssichere Hardware verbauen sollen die 5+ Jahre ein sicheres Polster bietet, wie damals bei der PS3.
#13
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7004
Zitat thegian;24484772
Was spricht dann überhaupt noch für eine Konsole?


Die Usability, was die Oberfläche usw betrifft. (nein, ich bin PCler)

Du legst halt ein paar hundert Kröten auf den Tisch und musst dich um nix weiter kümmern, früher hast du dann eben Spiele gekauft, heute kaufst du in 2-3 Jahren die nächste Konsole. Was solls.
#14
customavatars/avatar45407_1.gif
Registriert seit: 20.08.2006
Bayern, München
Oberbootsmann
Beiträge: 888
Kann gut sein, dass die neue Version doch nur einen 4K Scaler und ein eines neues Laufwerk bietet. Besser wäre aber schon mehr Leistung, sonst beschweren sich doch wieder alle dass die Konsolen zu wenig Leistung haben. Was noch dafür spricht, ist wie schon erwähnt die unproblematische x86 Platform. Wie damals beim N64 gibts eine Option für eine höhere Detailstufe die dann nur mit der 4K Version läuft, zu gleich sollten aber alle Games auch mit der Basis PS4 laufen. Beim N64 gab es eine exclusive Ausnahmen (beim Nachfolger eine gewissen populären Agentenabenteuers war ohne dem Expansion Pak nur weniger Inhalt spielbar).

Nur einen 4 K Scaler rein wäre auch etwas wenig Innovation, und alle würde wieder darüberherziehen dass die Konsole eigentlich schon oft [email protected] am Limit ist und jetzt mit 4K beworben wird und im Prinzip genausoviel Leistung hat wie vorher. Aufgrund der x86 Architektur und des gegenwärtigen relativen geringen Takts von 1,6GHz halte ich ein Leistungsupgrade für sehr wahrscheinlich. Spannend wird auch sein, ob und wie sich das Design verändert.
#15
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Die Leute, die sich über sowas (zu wenig Leistung) beschweren, sind ohnehin keine Konsolenkäufer - und dürften daher Sony sehr egal sein.
#16
Registriert seit: 08.08.2005
Zürich
Flottillenadmiral
Beiträge: 5389
und zufällig habe ich eine PS4 zu Hause und meinen Spass daran wenn man zu zweit einfach mal vor dem TV spielen will :D
Aber stimmt, wer die Konsolen kritisiert kann nur ein Hardcore-PCGamer sein :coffee:
#17
customavatars/avatar119891_1.gif
Registriert seit: 16.09.2009
Trier
Korvettenkapitän
Beiträge: 2320
Bessere, leisere Kühlung, leiseres Laufwerk und HDMI 2.0 würde mich schon zum Kauf leiten ^^

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]