> > > > CPU-lastige Xbox-360-Titel laufen nicht optimal auf Xbox One

CPU-lastige Xbox-360-Titel laufen nicht optimal auf Xbox One

Veröffentlicht am: von

xbox one konsoleDie Portierung von alten Xbox-360-Spielen auf die Xbox One gestaltet sich anscheinend sehr schwierig. Microsoft hat nun nochmal in einem Rutsch weitere One-kompatible Spiele bereitgestellt. Wie Eurogamer festgestellt hat, laufen allerdings besonders actionlastige Titel wie Gears of War oder Halo eher unbefriedigend auf der bereits zwei Jahre alten Plattform.

WP 20151221 13 03 10 Pro LI 600x450

Xbox One

Dies hängt vor allem mit der Hardwarearchitektur der beiden Plattformen zusammen. Während die Xbox 360 noch auf ein Tri-Core-PowerPC-Design von IBM mit hohem CPU-Takt setzte, verbaut Microsoft bei der Nachfolgergeneration eine niedrig getaktete x86-Octacore-APU aus dem Hause AMD. Daher kann es bei CPU-lastigen Szenen schon mal dazu kommen, dass die AMD-APU nicht optimal ausgelastet wird. Erschwerend hinzu kommt, dass sich der PowerPC-Befehlssatz als RISC-Befehlssatz erheblich vom x86-CISC-Befehlssatz unterscheidet, obwohl moderne x86-Prozessoren intern ebenfalls mit RISC-Befehlen rechnen.

Bei Spielen, die aber vor allem die Grafikshader auslasten, sollte es aber zu Verbesserungen wie dem Entfallen von Rucklern oder aufploppenden Texturen kommen. Die Spieleladezeiten verbesserten sich laut Eurogamer durch die Bank weg.

Microsoft wird mit Sicherheit weiter an der Optimierung der alten Spiele auf die x86-Umgebung arbeiten, sodass hier mit voranschreitender Zeit Besserung zu erwarten ist. Auch wird Microsoft die neu hinzugekommenen Spiele nicht mehr in einem Rutsch zusammen veröffentlichen, sondern dann wenn sie fertiggestellt sind.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar8899_1.gif
Registriert seit: 13.01.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4306
Ich bin mit der ganzen Materie nicht vertraut, aber müsste das nicht trotzdem schneller sein als beim PC?

Wenn der Hauptspeicher beim PC DDR3 ist, macht das nichts bzw. reicht völlig aus, wenn die GPU aber auf DDR3 statt GDDR5 zurückgreifen muss, sieht das sicherlich wieder anders aus.

Microsoft hat damals, so kann ich mich erinnern es gelesen zu haben, die Entscheidung für DDR3 noch mit einer Art Kosten-Nutzen-Verhältnis argumentiert.
#36
customavatars/avatar54616_1.gif
Registriert seit: 30.12.2006
Dresden
Admiral
Beiträge: 9302
Ich kann mich daran erinnern, dass DDR4 Speicher damals nicht in ausreichender Menge verfügbar war, daher DDR3.
#37
customavatars/avatar8899_1.gif
Registriert seit: 13.01.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4306
Ob das der Grund war? Möglich wäre es, da die Konsole ja ein Massenprodukt ist. Teurer geworden wäre es zumindest für Microsoft ja auf alle Fälle und ob es so viel gebracht hätte..
#38
customavatars/avatar107451_1.gif
Registriert seit: 28.01.2009
Loxstedt
Korvettenkapitän
Beiträge: 2317
Meiner Meinung nach hätten die das mit der Abwärtskompatbilität sein lassen sollen, stattdessen die Xbox 360 auf 99 Euro runtersetzen sollen und gut (so wie es damals auch eine News mal brachte, ging um die Xbox 360E). Wer 360 Titel spielen will, soll sich dann ne 360 holen und gut. Aber Abwärtsk. ist viel Arbeit, muß aufwendig ins Betriebssystem eingepflegt werden und liegt dort wahrscheinlich auch schwer im Magen.
#39
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Aber die Fans woll(t)en es. Microsoft hat marketingtechnisch einiges an Boden gutzumachen.
#40
customavatars/avatar107451_1.gif
Registriert seit: 28.01.2009
Loxstedt
Korvettenkapitän
Beiträge: 2317
Das schon, aber die Gamer haben sich das leichter vorgestellt. Microsoft installiert eine Software und es laufen alle 360 Games völlig problemlos wie auf der 360 selbst
#41
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25860
Zitat Eddy_MX;24300204

Microsoft hat damals, so kann ich mich erinnern es gelesen zu haben, die Entscheidung für DDR3 noch mit einer Art Kosten-Nutzen-Verhältnis argumentiert.


Erstens das uns zweitens haben sie falsch gepokert. Dachten halt wegen den Kosten dass Sony nur 4GB GDDR5 in der PS4 verbaut.
#42
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Hätten beide auf GDDR5 gesetzt, wären je 8GB davon zum Launch auch sehr, sehr schwierig geworden.
Selbst Sony rechnete lange mit 4GB, Microsoft wollte hingegen direkt ganz sicher 8GB.

Zitat Cux1970;24316976
Das schon, aber die Gamer haben sich das leichter vorgestellt

Dass sich viele Kunden viele Sachen viel zu leicht vorstellen ist ja normal :D
#43
customavatars/avatar8899_1.gif
Registriert seit: 13.01.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4306
Mhmm, aber so ganz verstehe ich das Problem mit der Bandbreite immer noch nicht: Wo liegt das Problem? Müssen die Daten erstmal für den 32mb Minispeicher oder können sie diesen auch umgehen und direkt in den Hauptspeicher geschoben werden?

Was ich mich zu Beginn schon gefragt habe: Warum haben die beiden Konsolen Xbox One und PS4 praktisch die identische Hardware? Entweder muss der eine den anderen ausspioniert haben oder der eine ist auf den Zug vom anderen aufgesprungen, um Kosten zu sparen.
#44
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25860
Es gab schlicht keine kostengünstige Alternative. Gerade auch im Hinblick auf 64Bit und mehr als 4GB Speicher. Ein Chip wo alles wichtige schon drauf ist, inkl. einer potenten GPU, bietet nun mal nur AMD. ARM war damals noch nicht so weit und Intel hatte ne schlechte GPU.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]