> > > > PlayStation 4: Hacker schaffen es an der Konsole Linux zu verwenden

PlayStation 4: Hacker schaffen es an der Konsole Linux zu verwenden

Veröffentlicht am: von

sony playstation logoBesitzer oder Ex-Besitzer einer Sony PlayStation 3 erinnern sich vielleicht noch an die ersten Tage jener Konsole: Anfangs ließ sich auf der PS3 sogar Linux installieren und nutzen. Spätere Firmwares entfernten dieses Feature und auf der PS4 kehrte es ebenfalls niemals zurück. Doch nun hat es die Hackergruppe failOverflow bewerkstelligt, auf der PlayStation 4 eine Linux-Distribution nicht nur zu installieren, sondern auch zum Laufen zu bringen.

Dafür hat man einen Bug im WebKit-Browser der Konsole ausgenutzt. Vorgeführt hat die Gruppe das Procedere auf dem Kongress 32C3. So konnten die Hacker die PS4 über den Aufruf einer manipulierten Website veranlassen, das Betriebssystem zu wechseln. Regulär arbeitet die PS4 mit dem speziellen Orbis OS, einem Ableger von FreeBSD. Derselbe WebKit-Bug plagte übrigens bereits Apples Browser Safari, wurde aber ab dem iOS 6.0.1 beseitigt. Alle Informationen zum Hack finden sich frei verfügbar bei GitHub

ps4 failoverflow

failOverflow erreichte Zugriff auf die IRQ-Ports, die serielle Schnittstelle, die Kernel-Modesettings, HDMI-Encoder, WLAN, Bluetooth und S/PDIF-Audio. Laut eigenen Aussagen hätten die Hacker außerdem Schwchstellen in der GPU aufgestöbert und übten zudem Kritik am Design des Southbridge-Chips von Marvell. Wer nun allerdings selbst bereits überlegt, wie er Linux auf seine PS4 hieven könnte: Die Schwachstelle betrifft laut der Hackergruppe failOverflow nur die PS4-Firmware 1.76. Aktuell nutzt die Sony-Konsole aber bereits die Firmware in der Version 3.11. Somit ist die Lücke schon lange geschlossen und auf aktuellen PS4 leider nicht mehr ausnutzbar. Als kleinen Trost kann man sich immerhin das entsprechende Video der Hacker von failOverlow ansehen und den Prozess der Linux-Ausführung auf der Sony PlayStation 4 auf diese Weise nachvollziehen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 7443
wäre auch zu schön gewesen... :(
#2
customavatars/avatar14209_1.gif
Registriert seit: 10.10.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1665
Kann es sein dass sich die Schwachstellen sehr vieler Geräte (3DS, Vita, Wii U, Ps4) irgendwie immer im Browser verstecken ? :)
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Brandakthell!!!
#4
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13172
Sony macht ja eigentlich recht viel und will sogar das Streamen von Spielen auf PC ermöglichen.
Wüste auch kaum was was man da noch groß ändern sollte per Hack.
Klar das UI wäre da schön wenn das noch anders aufgebaut werden kann aber sonst finde ich so einen Hack nicht gut weil dann würde das mit dem Cheatern losgehen und da habe ich absolut keine lust drauf
#5
customavatars/avatar107451_1.gif
Registriert seit: 28.01.2009
Loxstedt
Korvettenkapitän
Beiträge: 2316
Es geht bestimnt auch darum, Raubkopien abspielen zu können. Und sowas finde ich überflüssig (sowieso), aber erst recht bei einem System, das Gebrauchtspiele abspielt, die man oft sogar verlustfrei wieder verkaufen kann.

Naja und Cheater versauen jedes Game, da braucht man gar nicht drüber reden.
#6
customavatars/avatar235845_1.gif
Registriert seit: 01.12.2015

Gefreiter
Beiträge: 42
Ist ja immer nur eine Frage der Zeit.

Bei Sony hat mich u.a. immer schon genervt, dass eine Unterstützung für .flac komplett fehlt. War schon bei der PS3 so. Konnte man zwar mittels Streaming vom Rechner fixen, aber da verlegt man auf lange Sicht doch lieber Kabel zum AVR (oder hat halt einen, der es von sich aus unterstützt).

Bin kein Besitzer der aktuellen Konsolen, aber beim Kumpel ist mir dieses Manko wieder aufgefallen. Störte ihn als Audio-Enthusiast auch schon immer.

Auch wenn ich einsehen mag, dass die wenigsten Konsoleros mit dem Format arbeiten (oder überhaupt davon gehört haben).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]