> > > > Satoru Iwata: Präsident von Nintendo verstorben

Satoru Iwata: Präsident von Nintendo verstorben

Veröffentlicht am: von

nintendoAm Samstag ist Satoru Iwata, Präsident von Nintendo, im Alter von 55 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung am Gallengang verstorben. In einer offiziellen Aussendung heißt es: „Nintendo Co., Ltd. deeply regrets to announce that President Satoru Iwata passed away on July 11, 2015 due to a bile duct growth.

Satoru Iwata konnte bereits im vergangenen Jahr wegen gesundheitlicher Gründe nicht an der E3 teilnehmen. Wie sich später herausstellte, hat es sich um einen operativen Eingriff gehandelt, in welchem ein Tumor am Gallengang entfernt wurde. Es hieß, dass die Operation erfolgreich war. Der CEO hatte bereits wenige Tage später wieder seine Arbeit aufgenommen.

Iwata wurde 1959 geboren und hat am „Tokyo Institit of Technology“ Informatik studiert. Bereits während seiner Schulzeit hat er als selbstständiger Programmierer für „HAL Laboratory“, einem Spieleentwickler, welcher sehr eng mit Nintendo kooperierte, gearbeitet. Nach seinem Studium fing er als Vollzeit-Angestellter bei „HAL Laboratory“ an. Er war unter anderem der Programmierer von legendären Spielen wie Baloon Fight, Earthbound und Kirby’s Dreamland. Wobei er bei den letzteren zweien ebenfalls der Produzent war. 

1993 wurde er Präsident von HAL Laboratory und konnte die Firma vor dem Aus retten. Im Jahr 2000 wechselte er zur Nintendo und übernahm die Leitung der Unternehmungsplanung. Zwei Jahre darauf übernahm er die Position als Geschäftsführer und die des Representative Directors. Er war der erste Präsident von Nintendo, der nicht mit der Familie des Gründers verwandt war. Bei Nintendo war er maßgeblich an der äußerst erfolgreichen Wii und dem Nintendo DS sowie dessen Evolutionen beteiligt. 

Satoru Iwata war für seine freundliche und höflich Art bekannt. Für viele war er neben Shigeru Miyamoto das Gesicht, welches man im Kopf behält, wenn man den Namen Nintendo hört. 

Seine Nachfolge ist noch nicht bekannt. Allerdings wurde in der Aussendung von Nintendo erwähnt, dass Shigeru Miyamoto und Genyo Takeda, welche ebenfalls wie Iwata, Representative Directors sind, erhalten bleiben werden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 15.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 215
Das schockiert mich jetzt tatsächlich... R.I.P., ich hoffe, sein Nachfolger schafft es, Nintendo wieder etwas in den Vordergrund zu stellen.
#8
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3672
RIP jedes weitere Wort Ist ueberfluessig.
#9
customavatars/avatar46765_1.gif
Registriert seit: 06.09.2006
Graz
Moderator
Weil halt Gahmuret
der Buchhalter
Beiträge: 33006
Ruhe in frieden.

Emulator wird es garantiert keinen geben, da würde es viel zu einfach auch illegal an die spiele zu kommen.
Nintendo hat schon eine kooperation angekündigt für paar handy spiele, aber da wird sehr wahrscheinlich kein richtiges mario spiel drauf kommen. Wieso auch dem 3ds geht es am markt zurzeit recht gut, wieso sich selber konkurrenz machen und auf einem handy werden viel zuwenige bereit sein den voll preis für ein spiel zu zahlen geschweige denn das jedes jahr neue hw für handys rauskommt, da würde sich eine entwicklung eines aaa titels gar nicht wirklich auszahlen. Auf einem Handy spiel ich auch nur zwischendurch, für richtiges spielen greif ich auch wenn ich unterwegs bin zum 3ds (steuerung allein ist grausam bei handys im vergleich). Auch zweifel ich und hoffe ich nicht das nintendo den weg von sega einschlägt und zu einem reinen software entwickler wird und das wäre auch der einzige weg der dazu führt das nintendo für andere Plattformen anfängt spiele zu machen.
#10
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4737
Woher kommt denn diese "R.I.P." Unsitte?

Krebs ist furchtbar. Das wünsche ich niemandem. Hoffe, wir werden ihn eines Tages überwunden haben.
#11
customavatars/avatar46765_1.gif
Registriert seit: 06.09.2006
Graz
Moderator
Weil halt Gahmuret
der Buchhalter
Beiträge: 33006
Frag ich mich auch etwas, das denglisch immer dominanter wird find ich fragwürdig. Auch find ich rest in peace selbst im englischen nicht für die ideale trauer bekündung bei einem verstorbenen.
#12
customavatars/avatar38520_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006
Frankfurt am Main
∆2OX☐
Beiträge: 17591
Echt traurig.

Ich erweise ihm den Respekt mit einem Zitat:

Zitat Satoru Iwata
“On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
#13
customavatars/avatar30622_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Eutin.OH.SH
Vizeadmiral
Beiträge: 6980
ich bin grundsätzlich gegen das mitleid bekunden bei leuten, die man nicht persönlich kennt...aber gut, jeder wie er meint!
in den nächsten jahren werden täglich mehr oder weniger bekannte leute sterben...die nachkriegs promi riege ist langsam
im bedenklichen alter :hmm:!

Nintendo muss neben stärkerer hardware auch softwareseitig mehr gas geben...geld soll doch angeblich genug da sein!
ein Bayonetta 2 mach noch keinen frühling, aber geht in die richtige richtung! RARE fehlt ihnen bis heute, aber mit ihrem
geld und ansehen, müsste man doch fähige leute für ein neues 2t entwickler studio finden!?
#14
customavatars/avatar46765_1.gif
Registriert seit: 06.09.2006
Graz
Moderator
Weil halt Gahmuret
der Buchhalter
Beiträge: 33006
Die haben schon mehr als 2 entwickler studios unter ihrem dach ;).
Weiss ja nicht software mäßig, also von der qualität der spiele, bin ich eigentlich von Nintendo immer noch angetan. Sie machen gute spiele, auch sind die anzahl der spiele die sie rausbringen nicht gar so schlecht (bedenken muss man dabei das sie ja nicht nur für die wii u spiele machen sondern auch für den 3ds).
Rein rechnerisch machen sie 100% mehr spiele als sony oder ms als first party machen (nicht was sie an exklusiv titeln bekommen sondern die auch von ihnen gemacht werden :p), ne ernsthaft hab keine liste im kopf aber Nintendo bringt nicht wirklich weniger exklusiv titel für ihre beiden konsolen raus wie die beiden anderen das tun (über kauf der titel und da sind es dann oft eher zeit exklusiv oder content den sie allein anbieten).
Um rare ist es schade, aber zurückkaufen würd ich es auch nicht, die die für den erfolg von rare wichtig waren haben rare schon verlassen (und viele sind zu retro studios gegangen, die für nintendo arbeiten)
#15
customavatars/avatar22280_1.gif
Registriert seit: 27.04.2005
Von der Wupper an die Ruhr
Flottillenadmiral
Beiträge: 5980
Btw ist RIP nicht englisch sondern Latein und bedeutet requiescat in pace.

#16
customavatars/avatar215656_1.gif
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 798
Ich bin für Pokemon auf iOS !!!

Selbst die Blaue Edition mit dem Missingno bug würde reichen.

Sonderbonbons für alle :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Angespielt: Lohnt der Switch zu Nintendos neuer Spielekonsole?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Seit heute steht die Nintendo Switch in den Läden. Sie soll Spieler nicht nur vor den heimischen Fernseher locken, sondern als Hybrid-Konsole auch nach draußen – egal ob im Flugzeug, der Bahn oder einfach nur an der frischen Luft, überall soll mit ihr nahtlos gespielt werden können. Ob das... [mehr]

Retro-Gaming: Nintendo Classic Mini ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI_AUSPROBIERT

Überraschend kündigte Nintendo im Sommer eine Neuauflage seiner ersten Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System aus den 1980er-Jahren, an. Seit wenigen Tagen ist die Retro-Konsole mit deutlich kompakteren Abmessungen und modernen Anschlüssen im Handel erhältlich – aufgrund der großen... [mehr]

Nintendo Switch mit Bastelei ohne Einstecken ins Dock am TV nutzbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Die Nintendo Switch hat sich laut Nintendo bisher deutlich besser verkauft als erwartet. Deswegen wollen die Japaner nun auch gehörig die Produktion anziehen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Wir hatten uns die Konsole zum Launch ebenfalls angeschaut, um einen ersten Eindruck... [mehr]

Nintendo Switch kommt am 3. März für rund 300 US-Dollar in die Läden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Mit der Nintendo Classic Mini oder seinem ersten Smartphone-Spiel „Super Mario Run“ machte der einstige Videospielriese Nintendo in den letzten Wochen wieder auf sich aufmerksam, 2017 soll nun endgültig die Wiederauferstehung gelingen. Darüber hinweg soll auch das heutige Datum nicht... [mehr]

Konsolen-Hybrid: Aus NX wird die Nintendo Switch – erscheint im März 2017

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Nintendo hat soeben seine neue Konsolen-Generation vorgestellt. Aus der bisher als Nintendo NX entwickelten Konsole wird ab März 2017 die Nintendo Switch – der Name zeigt gleich an, wie die Konsole verwendet werden kann. In einem dreiminütigen Trailer gibt Nintendo einen ersten... [mehr]

PS4 Pro enttäuscht teilweise: Einige Spiele mit weniger FPS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Die Sony PlayStation 4 Pro hat auf dem Papier mehr Leistung zu bieten, als die reguläre PS4: Die CPU ist zwar identisch, aber bei der PS4 Pro höher getaktet als bei der Basis-PS4. Vor allem die GPU überzeugt mit einer neuen Architektur und ebenfalls angehobenem Takt. Der japanische Hersteller... [mehr]