> > > > Neue Revision der PlayStation 4 effizienter durch weniger Chips

Neue Revision der PlayStation 4 effizienter durch weniger Chips

Veröffentlicht am: von

sonyDie PlayStation 4 von Sony ist schon seit längerer Zeit ohne Veränderungen im Handel, wird jedoch nun durch eine neue Revision ersetzt. Die neue Revision mit der Bezeichnung CUH-1200 ist in Deutschland zwar noch nicht verfügbar, in Japan wird diese allerdings bereits ausgeliefert. Dort zeigt sich, dass Sony vor allem an der Effizienz geschraubt hat. Um dies zu erreichen wurden beim Aufbau einige Veränderungen vorgenommen. Neben der Stromversorgung hat der Hersteller auch ein neues Mainboard entwickelt. Das Mainboard ist nun etwa 60 mm kleiner da statt der bisher eingesetzten 16 GDDR5-Chips nur noch acht eingesetzt werden. Die Größe des Arbeitsspeichers bleibt dabei trotzdem unverändert, da die einzelnen Chips nun nicht mehr 4 GBit Kapazität besitzen, sondern mit 8 GBit ausgestattet sind. Die GDDR5-Chips stammen von Samsung und neben der geringeren Anzahl soll auch die Betriebsspannung von 1,5 auf 1,35 V gesunken sein.

playstation4 cuh 1200

Außerdem wurde auch das Blu-ray-Laufwerk überarbeitet, wobei hier wohl keine Effizienzsteigerung erkennbar sein sollte. Lediglich der Schließmechanismus hat eine Überarbeitung erfahren. Der Jaguar-SoC bleibt auch bei der neuen Revision unverändert, wird jedoch durch einen verbesserten Kühlkörper bei niedriger Temperatur gehalten. Durch veränderte Heatpipes und Kühlrippen konnte so das Gewicht der Konsole so um rund 10 Prozent reduziert werden.

Die neue Revision CUH-1200 der PlayStation 4 besitzt somit die identische Leistung zur vorherigen Generation, wird jedoch die Stromkosten der Käufer weniger belasten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar38520_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006
Frankfurt am Main
∆2OX☐
Beiträge: 17743
Die neue ist doch 6db leiser.
#14
Registriert seit: 27.06.2015

Gefreiter
Beiträge: 41
Zitat lll;23643685
... Gleich schlechte Leistung für alle, ...


diesen Under-Performern kann man ja entkommen
scheint ohnehin einen Entwicklungstrend Richtung PC zu geben
Spieleentwickler favorisieren PCs | heise online
#15
Registriert seit: 10.01.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1124
10% weniger Material 10% Kosten gespart was bei der Menge schon sehr viel ist.
#16
Registriert seit: 11.03.2015

Matrose
Beiträge: 2
Zitat Mutio;23644634
Wieso Sony Hater, schau dir die Kiste von innen doch an..

Microsoft verbaut bei deren Kiste ja wenigstens nen WLAN Chip mit 5GHz Support und nen Kühler mit Kupferboden..


Oje...von mir aus können sie "Mist" reinpacken....solange es nicht stinkt und das Gerät funktioniert ist alles gut.
Wer hat schon ne aufgeschraubte PS4 zuhause rumstehen.

In der heutigen Zeit finde ich es wichtig den Stromverbrauch zu drosseln...und das scheinen sie mit der neuen Revision ja hinzukriegen.
#17
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7904
Zitat Skip2baloo;23644733
Die neue ist doch 6db leiser.

Das wäre ja nicht schlecht! Hab bislang gelesen, dass sich da nichts getan hat. Hast nen Link zur Quelle?

@Blad
Ich finde halt einfach nur, die paar Cent mehr hätten die investieren können. Mich nervt es, extra wegen EINEM Gerät noch nen 2,4G Netz betreiben zu müssen und bei einem hochwertigerem Kühler wäre das Ding auch von Anfang an leiser gewesen..^^'
#18
customavatars/avatar45407_1.gif
Registriert seit: 20.08.2006
Bayern, München
Oberbootsmann
Beiträge: 924
Vielleicht erhält die Slim Version in Zukunft einen anderen WLAN Chip. Jedenfalls ist die Gamingleistung bezogen auf den (fallenden) Anschaffungspreis immer noch gut und beim PC mit dem gleichen Budget schwierig zu realisieren. Die meisten User (außerhalb dieses Forums) werden wohl eher keinen High-End Gaming PC danebenstehen haben, bei der die Grafikkarte schon mehr kostet als die ganze PS4. Hier ist natürlich die Sichweise verständlich, dass die PS4 (viel) mehr Leistung haben sollte. Der Vorteil der Konsolen bleibt das einfache, kompakte Wohnzimmer Plug&Play.

Der Riesennachteil und Hauptgrund gegen die Konsolen seit der PS4 sind aber die (sehr ärgerlichen) Kosten für das Onlinegaming bzw. Plus oder Gold-Account. Man bekommt zwar monatlich Games umsonst, aber die sind weg sobald man nicht verlängert. Dieser Nachteil gegenüber den PC wiegt viel schwerer als der Wunsch nach mehr Leistung. Obwohl man dafür zahlt gibt es trotzdem noch genug Ausfälle. Wenn man die Kosten hochrechnet, wird eine Investition in einen Gaming PC viel günstiger.
#19
customavatars/avatar217861_1.gif
Registriert seit: 02.03.2015

Fregattenkapitän
Beiträge: 2965
Zitat Steven R5;23659295
Der Riesennachteil und Hauptgrund gegen die Konsolen seit der PS4 sind aber die (sehr ärgerlichen) Kosten für das Onlinegaming bzw. Plus oder Gold-Account. Man bekommt zwar monatlich Games umsonst, aber die sind weg sobald man nicht verlängert. Dieser Nachteil gegenüber den PC wiegt viel schwerer als der Wunsch nach mehr Leistung. Obwohl man dafür zahlt gibt es trotzdem noch genug Ausfälle. Wenn man die Kosten hochrechnet, wird eine Investition in einen Gaming PC viel günstiger.


Ich kann dir fast nur zustimmen.
Aber der Riesennachteil fing damit an das die Konsolen Festplatten bekamen!
Seit der PS3/X-Box sind Day 0 Patches gerade zu Standard geworden!

Genauso werden die Games nun massiv ausgebeutet mit DLC's. Wenn man sich z.B. Uncharted 3 anguckt da soll man für jedes Kleidungsteil zahlen.
Einige davon bringen sogar Vorteile im Kampf. Es gibt da hunderte von Kleidungsteilen zu 25-99 cent.

Das gefühl ein komplettes Game zu erworben haben ist dadurch gerade zu Null.

Die Kosten fürs Onlinegaming hätten gnadenlos boykotiert werden müssen.
Es ist nämlich so das die Publisher die Server der Spiele stellen. Sony macht da gar nix, wollen aber bezahlt werden.

Leider ist der Kampf aber schon verloren dank den ganzen Kiddies den jeden Mist kaufen.
#20
customavatars/avatar15909_1.gif
Registriert seit: 03.12.2004
Witten, Siegen, Frankfurt
Admiral
Beiträge: 10449
Naja das Online spielen kostet ja nur bei der PS4 was, wobei ich PS+ nur wegen den Gratis Spielen überhaupt habe, ok und wegem dem zeitgesteuertem updaten.

Den größten Vorteil der Konsolen der hier genannt wurde (Plug and Play, kommt der Begriff nicht ausm PC Bereich ^^) haben die schon lange verloren.

Update hier, Service Ausfall dort etc nervt nur noch. Ich zock inzwischen deutlich mehr am PC weil mich die One nur noch nervt. PS4 sowieso sobald man den Online Store besucht. (Auf der PS3 ist es mehr als eine Zumutung).

Und inzwischen kommen viele Konsolentypische Titel auch auf dem PC zu einem deutlich günstigerem Preis raus, wozu da noch die Konsolenversion holen. Die One bleibt trotzdem da wegen den Exklusiv Titeln, für mehr ist der neumodische mist nicht zu gebrauchen.

btt:
Ich find die neue hässlich.
#21
customavatars/avatar45407_1.gif
Registriert seit: 20.08.2006
Bayern, München
Oberbootsmann
Beiträge: 924
Also ein Spiele-PC hat sicherlich seine Vorteile, es kommt aber auch wirklich mit auf das Genre an. Die Grafik kann man natürlich mit entsprechenden Budget (weit) über Konsolenniveau treiben, dennoch die kompakten Maße der Konsole mir der meist guten Gamepadsteuerung inclusive der narrensicheren Bedienung am großen TV fühlen sich anders an als den klobigen Tower Windows PC mit all den anderen Programmen und Funktionen an den TV anzuschließen.

Das mit dem Updates und Ausfällen des Onlinedienstes der PS4 nervt wirklich, die Onlinekosten der PS4 sind pure Abzocke und bringen verglichen zum kostenlosen PS3 Online Gaming gar nichts. Leider zahlen die Kiddies an den Konsolen gerne sofort für jede Kleinigkeit, DLC, FIFA Points usw und sehen wohl das Paysystem beim Onlinegaming als Selbstverständlichkeit.... Das kostenlose Origin, Steam und Co am PC machen dagen sogut wie nie Probleme.
Außerdem verliert man die Gratisspiele ohne PSN Plus Abo wieder.
#22
Registriert seit: 12.06.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1370
Zitat Steven R5;23728860
Also ein Spiele-PC hat sicherlich seine Vorteile, es kommt aber auch wirklich mit auf das Genre an. Die Grafik kann man natürlich mit entsprechenden Budget (weit) über Konsolenniveau treiben, dennoch die kompakten Maße der Konsole mir der meist guten Gamepadsteuerung inclusive der narrensicheren Bedienung am großen TV fühlen sich anders an als den klobigen Tower Windows PC mit all den anderen Programmen und Funktionen an den TV anzuschließen.

Das mit dem Updates und Ausfällen des Onlinedienstes der PS4 nervt wirklich, die Onlinekosten der PS4 sind pure Abzocke und bringen verglichen zum kostenlosen PS3 Online Gaming gar nichts. Leider zahlen die Kiddies an den Konsolen gerne sofort für jede Kleinigkeit, DLC, FIFA Points usw und sehen wohl das Paysystem beim Onlinegaming als Selbstverständlichkeit.... Das kostenlose Origin, Steam und Co am PC machen dagen sogut wie nie Probleme.
Außerdem verliert man die Gratisspiele ohne PSN Plus Abo wieder.


Du kannst dir jeden Xbox 360 Kontroller am PC anstecken funktioniert ohne Probleme ;)
Die meisten Games funktionieren damit auch ohne irgendwas einstellen zu müssen.
Manche Games pack selbst ich nicht mit Tastatur und Maus

Wenn man das Geld hat ist der PC in jeder Hinsicht besser.
Außer vll zum Transport.. xP
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • Preis der Sony PlayStation Classic abermals deutlich gesunken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Die Sony PlayStation Classic ist abermals kräftig im Preis gefallen. Musste man zum Release der Retro-Konsole im Dezember noch rund 100 Euro auf den Ladentisch legen, sank der Preis wenig später auf rund 59 Euro. Jetzt wechselt die Neuauflage der ersten PlayStation schon für unter 40 Euro ihren... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]

  • PlayStation 5 soll mit AMD Ryzen 2020 kommen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Sony arbeitet bereits am Nachfolger der PlayStation 4, doch genaue Details hat das Unternehmen noch nicht verraten. Aus Insider-Kreisen gibt es nun erste Informationen zur Entwicklung und auch der Preis soll schon feststehen.  Demnach wird Sony bei der PlayStation 5 weiterhin an AMD als... [mehr]

  • CUH-7200: Neue Revision der Sony PlayStation 4 Pro ist deutlich leiser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Nachdem Sony im Sommer eine neue Revision der Slim-Variante der PlayStation 4 in den Handel brachte, ist nun auch die schnellere Pro-Version aufgefrischt worden, die es derzeit nur im Bundle mit dem überaus erfolgreichen Western-Epos „Red Dead Redemption 2“ gibt, in Kürze aber... [mehr]