> > > > Sony veröffentlicht SDK 2.0 für PlayStation 4

Sony veröffentlicht SDK 2.0 für PlayStation 4

Veröffentlicht am: von

sony playstation logoMit der zweiten Inkarnation des Software-Development-Kits verbessert Sony vor allem die Physik-Fähigkeiten seiner Konsole. So gibt das neue SDK den Entwicklern nun noch mehr Möglichkeiten, so nah wie möglich an der Hardware zu programmieren. So hat Sony mit SCE Physics Solutions eine Low-Level-API extra für Physik-Berechnungen entwickelt.

Diese erlaubt es diverse Berechnungen auf die Grafik-Shader der von AMD entwickelten APU auszulegen, was einer Beschleunigung der Berechnungen um etwa den Faktor 10 entspricht. Da der Grafikteil auf AMDs bewährter Graphics-Core-Next-Architektur basiert, ist hier eine recht hohe Compute-Leistung zu erwarten.

Alternativ wird es möglich sein, Physik-Berechnungen besser auf die vorhandenen acht Kerne der APU auszulagern und auch „neue“ Befehlssätze zu nutzen. Zu nennen wären hier AVX. Der CPU-Teil, welcher auf der "Jaguar"-Mikroarchitektur basiert, ermöglicht es 128-bit-AVX-Befehle auszuführen. Diese werden zum Beispiel schneller verarbeitet als SSE-Code.

AVX wurde im Jahre 2011 von AMD und Intel eingeführt. Anders als die großen Kerne von AMD unterstützen die "Jaguar"-Cores den Befehlssatz FMA nicht, sodass dieses hier nicht in Kombination mit AVX genutzt werden kann. Seit 2014 gibt es mit "Haswell" bereits CPUs, die die Weiterentwicklung AVX 2 beherrschen. AMDs nächste CPU-Architektur, "Excavator", soll diese Befehle ebenfalls verstehen können.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13176
Das ist mal heftig.
Faktor 10 ist übel!
Dachte eigentlich das Havok 2.0 schon genutzt wird aber wohl nicht.
Bin ja mal gespannt was dann für Physik zu sehen wird in Zukunft.
#2
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 9037
Jo das ist mal fein bin gespannt was da noch kommt.
#3
customavatars/avatar7410_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Köllefornia
Werbefläche zu vermieten!
Beiträge: 4994
Klingt erst einmal nach viel aber wenn bei einer speziellen Berechnung der Faktor 10 mal wirklich erreicht wird, bedeutet es im Umkehrschluss ja nicht, dass wir auch nur annähernd etwas davon sehen / merken.

Das ist doch bei den Graka Treibern auch gerne mal der Fall.
Da wird von 50% Mehrleistung gesprochen, was dann in einem bestimmten Spiel, mit ganz bestimmter Hardware, klar festgelegter Auflösung und festgelegten Grafikeinstellungen möglich ist.

Praktischer nutzen?
1-2% Mehrleistung

#4
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13176
Habe damals nen video zu havok 2.0 gesehen und das war schon in der lage 10x mehr sachen beim gleicher Bildrate darzustellen!
Havok 2.0 wird sicherlich viel bringen!

Ob das aber nun wirklich Havok 2.0 ist kann ich nicht sagen auf jedenfall ist es bei Havok 2.0 ein drastischer sprung in Sachen Effizienz!
Havok 2.0 sollte aber eh auf allen Plattformen laufen egal ob PS4 oder X1
#5
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25860
Bin eigentlich überrascht, dass sie erst jetzt avx nutzen.
#6
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13176
Naja huma nutzen sie ja auch nicht.
Ich denke da ist bestimmt noch so einiges was man nutzen kann offen.
Naughty Dog sagte ja auch das sie ne deutliche Leistungssteigerung durch nen trick an der PS4 herausholen konnten. Naja werden wir ja dann bei Uncharted 4 sehen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]