> > > > Sony zeigt VR-Brille Project Morpheus

Sony zeigt VR-Brille Project Morpheus

Veröffentlicht am: von

sony

Seitdem Oculus Rift gezeigt hat, was VR-Brillen leisten können, stehen Virtual Reality-Lösungen wieder im Fokus. Noch fehlt es aber an einem wirklich massenmarktauglichem Konzept. Das könnte sich in der letzten Nacht geändert haben, denn Sony hat im Rahmen der GDC (Game Developers Conference) in San Francisco eine eigene VR-Brille für die PlayStation 4 vorgestellt.

Dass diese Lösung aktuell Project Morpheus heißt, deutet schon auf den Projektstatus hin. Wirklich verkaufsreif ist die VR-Brille für die Sony-Konsole noch nicht und auch Angaben zu Preis und Verfügbarkeit darf man nicht erwarten. Was hingegen schon bekannt geworden ist, sind die technischen Daten. Auffällig sind dabei einige Parallelen zu Oculus Rift. Die Auflösung des 5 Zoll großen LCDs wird auch von Sony mit 1.920 x 1.080 Pixeln (960 x 1.080 Pixel pro Auge) angegeben. Das Sichtfeld der futuristisch anmutenden Brille soll bei 90 Grad liegen. Sensoren wie Gyroskop und Beschleunigungsmesser registrieren in Kombination mit der PS4-Kamera die Kopfbewegungen des Nutzers. Zur Bedienung dient aber weiterhin in erster Linie ein konventioneller Controller (der DualShock 4-Controller) bzw. der PlayStation Move-Controller. Für eine Ganzkörpersteuerung von Spielen sind die Latenzen aktuell noch zu hoch. Integriert in die Brille ist außerdem eine 3D-Audiolösung für Rundum-Sound. Die Anbindung erfolgt per HDMI und USB.

sony project morpheus

Sony arbeitet laut eigenen Angaben schon seit 2010 an einer VR-Lösung für die PlayStation. Der japanische Konzern geht davon aus, dass nun die Zeit reif für Project Morpheus ist. Nicht nur die Technik selbst hat ein entsprechendes Level erreicht, auch die Nutzer wurden durch 3D und verschiedene Bewegungssteuerungen schon auf VR-Brillen vorbereitet. Damit Project Morpheus möglichst effektiv genutzt werden kann, arbeitet Sony bereits an mehreren darauf abgestimmten Spieletiteln. Im Rahmen der GDC-Präsentation wurden konkret "The Deep", "The Castle" und der Raumschiff-Shooter "Eve: Valkyrie" erwähnt.

Sony räumt aber ein, dass die gesamte Industrie gerade erst damit beginnt, VR zu erschließen und noch viele Probleme des neuen Mediums ungelöst sind. Wenn etwas einen VR-Trend anstoßen kann, dann sollte es aber die Kopplung einer technisch vielversprechenden VR-Brille mit der erfolgreichen Sony-Konsole und abgestimmten Spielen sein. 

Vielen Dank an unseren User "rhinoz91" für den Hinweis!

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2667
Gut kopiert von Oculus Rift :)
#2
Registriert seit: 17.12.2013

Obergefreiter
Beiträge: 94
Wenn man dem Preview von polygon Glauben schenken kann, dann hat Sony so ziemlich alles richtig gemacht. Guckst du hier -> www.youtube.com/watch?v=ngMOngbsdY4

Ich bin zugegeben genauso skeptisch wie der Author, zumal das alte HMZ von Sony dem OR bisher in allen relevanten Punkten unterlegen war.

Das neue Gerät ist schon fast zu gut um wahr zu sein. Deshalb vermute ich das der Teufel im Detail stecken wird.
#3
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Leutnant zur See
Beiträge: 1056
Schön zu sehen, dass aktiv an sowas entwickelt wird. Kann mir gut vorstellen, dass ich später mal sowas auch kaufen werde. Spiele grade Infamous Second Son und da wäre so ein Headset sicher mal extra cool.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]

  • Playstation 4: Vollständiger Jailbreak durch Kernel-Exploit möglich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Sony versucht mit allen Mitteln das Ausführungen von fremder Software auf der PlayStation 4 zu verhindern. Damit möchte Sony einerseits das System vor fremden Angriffe schützen und andererseits sollen nur die Anwendungen ausgeführt werden, die vom Hersteller auch freigegeben sind. Der... [mehr]