> > > > Nintendo bestätigt DSi

Nintendo bestätigt DSi

Veröffentlicht am: von
Nintendo bestätigte jetzt die Gerüchte um die neue Version seiner aktuellen portablen Spielekonsole. Demnach entspricht der neue DSi den Spezifikationen, welche in den letzten Tagen durchsickerten. Als größte Neuerung bietet das Gerät nun ein schmaleres Gehäuse und zwei größere Displays. Laut Hersteller ist das neue Gehäuse rund 2,6 mm dünner, als das des aktuellen Nintendo DS Lite. Zudem stehen mit Schwarz und Weiß zwei Farben zur Auswahl. Trotz der kleineren Größe messen die beiden Displays nun 3,25 Zoll in der Diagonale, womit sie um etwa 6 mm größer wurden. Nintendo verbaut bei der neuen mobilen Spielekonsole nun auch zwei Kameras, welche Bilder mit einer Auflösung von bis zu drei Megapixeln schießen können und bei neuen Spielen zum Einsatz kommen sollen. Auch eine Bildbearbeitung ermöglicht der Hersteller mittels Touchscreen. Selbst die integrierten Lautsprecher der kleinen Konsole kamen nicht um eine Änderung herum und wurden dementsprechend verbessert. Gameboy-Advanced-Anhänger werden allerdings etwas enttäuscht sein, denn Nintendo verzichtete bei dem neuen Ableger der Nintendo-DS-Familie auf den gewohnten Schacht für die GBA-Module. Stattdessen kommt nun ein SD-Speicherkartenslot hinzu, der auch zum Speichern der geschossenen Fotos dienen soll. Außerdem soll der DSi mit einem vorinstallierten Internet-Browser weiter auftrumpfen können. In Zukunft soll dem Gerät nämlich auch ein ähnlicher Service, wie bei der Wii-Konsole zur Verfügung stehen. In Japan soll der Nintendo DSi bereits im November 2008 das Licht der Welt erblicken und für 18.900 Yen, was ungefähr einem Kaufpreis von 130 Euro entspricht, den Besitzer wechseln. Der Rest der Welt muss sich noch bis zum nächsten Jahr gedulden.




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]

Playstation 4: Vollständiger Jailbreak durch Kernel-Exploit möglich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

Sony versucht mit allen Mitteln das Ausführungen von fremder Software auf der PlayStation 4 zu verhindern. Damit möchte Sony einerseits das System vor fremden Angriffe schützen und andererseits sollen nur die Anwendungen ausgeführt werden, die vom Hersteller auch freigegeben sind. Der... [mehr]