> > > > Sonos kündigt Playbase für verbesserten TV-Sound an

Sonos kündigt Playbase für verbesserten TV-Sound an

Veröffentlicht am: von

sonosSonos hat mit Playbase ein neues Lautsprechersystem vorgestellt. Dieses soll für einen besseren TV-Sound sorgen und kann direkt unterhalb des Fernsehers platziert werden. Laut Hersteller hängen 70 % der Fernseher sowieso nicht an der Wand, sondern stehen auf einem Möbelstück. Sonos Playbase besitzt eine Tragfähigkeit von bis zu 37 kg, womit der größte Teil der aktuellen Fernseher direkt auf das System platziert werden kann. Das Gehäuse besteht aus einer Kombination aus Kunststoff und Glas.

Beim Sonos Playbase kommen insgesamt zehn Lautsprecher zum Einsatz. Drei davon liefern den Sound für rechts, drei weitere sind für die linke Seite zuständig. Zudem verbaut der Hersteller zwei Hochton-Lautsprecher rechts und linkes sowie einen in der Mitte. Für kräftigen Bass sorgt ein Lautsprecher mit einem Durchmesser von 13 cm. Dieser soll durch einen besonders geformten Kanal nicht nur voluminös klingen, sondern auch die Elektronik mit der erzeugten Luftbewegung kühlen. Das spezielle Lochgitter vor den Lautsprechern soll für eine gleichmäßige Schallabstrahlung sorgen und den Sound weiter verbessern.

Bei der Elektronik setzt Sonos auf insgesamt zehn Verstärker. Angeschlossen wird das System über einen optischen Digitaleingang. Dadurch soll eine unkomplizierte und fehlerfreie Übertragung des Sounds garantiert sein. Des Weiteren steht ein Netzwerkanschluss zur Verfügung. Hierüber kann der Playbase beispielsweise Musik aus dem Internet wiedergeben. Auch auf ein WLAN-Modul nach ac-Standard zum kabellosen Übertragen der Daten muss nicht verzichtet werden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll Alexa von Amazon unterstützt werden, um die Steuerung per Sprachbefehl zu ermöglichen. Die Lautstärke kann der Nutzer laut Sonso bequem über die Fernbedienung des Fernsehers steuern. Das System kann entsprechend angelernt werden. Vorrausetzung hierfür ist allerdings, dass die internen Lautsprecher des Fernsehers sich deaktivieren lassen.

Der Sonos Playbase kann außerdem mit anderen Sonos Lautsprechern gekoppelt werden, womit ein Mehrkanal-System aufgebaut werden kann. Die Kopplung von meheren Playbase ist laut Hersteller ebenfalls problemlos möglich.

Sonos wird den Playbase laut eigenen Angaben ab dem 4. April ausliefern. Neben einer schwarzen Variante wird es auch eine weiße Version geben. Laut Hersteller soll das System für rund 800 Euro verkauft werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 17.05.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 380
Kein HDMI, kein DTS und das für 800 Tacken, vermutlich kriegt man vom Klang her gleichwertiges für 300€ und zahlt 500€ für die "geile Bedienbarkeit" und das System..
#2
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7447
Kein HDMI, bei dem Preis, ist echt ein Witz.. Sonos wirkt echt wie das Apple des Lautsprecher Marktes..^^'
#3
customavatars/avatar82231_1.gif
Registriert seit: 12.01.2008
Sockel A
Bootsmann
Beiträge: 637
Zitat matti1412;25408676
Kein HDMI, kein DTS und das für 800 Tacken, vermutlich kriegt man vom Klang her gleichwertiges für 300€ und zahlt 500€ für die "geile Bedienbarkeit" und das System..

Zitat Mutio;25409365
Kein HDMI, bei dem Preis, ist echt ein Witz.. Sonos wirkt echt wie das Apple des Lautsprecher Marktes..^^'

Was wäre denn die alternative das ich drahtlos überall hin den TV Sound streamen kann und das System mir Modular, wie ich möchte, erweitern?
Wozu wäre HDMI denn gut? Der optische Eingang macht doch alles mit oder nicht? Bin da nicht so aktiv auf dem Gebiet.


mfg
#4
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3837
HDMI auf Optisch ist kein Problem zu wandeln, den grössten Manko den die meisten leute sehen ist kein DTS, Sonos kann nur 5.1. Sound. wobei ich mal behaupten würde viele würden unterschied vielleicht noch nicht mal kennen (so wie ich).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]