> > > > Sonys neuer Ultra HD Blu-ray-Player: der UBP-X800

Sonys neuer Ultra HD Blu-ray-Player: der UBP-X800

Veröffentlicht am: von

sonySony hat auf der CES 2017 endlich seinen ersten, bald breit verfügbaren Ultra HD Blu-ray Player vorgestellt. Der neue UBP-X800 soll noch im Frühjahr 2017 auf den Markt kommen und in Deutschland voraussichtlich 399 Euro kosten. Neben den brandneuen Ultra HD Blu-ray spielt der Player natürlich auch CDs, DVDs, DVD-Audio, Super Audio CD, Blu-ray und Blu-ray 3D einwandfrei ab. Außerdem unterstützt das Abspielgerät HDR10 – nicht aber Dolby Vision. Dafür lassen sich mit dem Player auch hochauflösende Audiodaten dank DSD-Unterstützung (Direct Stream Digital) wiedergeben. Entsprechend setzt Sony zusätzlich auf Bluetooth als Komfort-Schnittstelle, um drahtlose Kopfhörer mit dem Player zu verbinden und so drahtlos Musik zu hören. Als physische Ports sind noch zweimal HDMI, Ethernet, USB und Coaxial vorhanden. Auf Optical verzichtet Sony hingegen. Wi-Fi ist natürlich ebenfalls integriert.

Sony UBP X800

Großes Tamtam machte Sony auf der CES 2017 in Las Vegas um den Player nicht. Streng genommen handelt es sich auch nicht um den ersten UHD-Player des Unternehmens, denn zuvor zeigt man bereits den UBP-X1000ES, welcher jedoch bis heute faktisch nicht im Handel zu bekommen ist.

Social Links

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
@Romsky Ich habe ein 3D TV aber haben denn müll noch nie Benutzt.
Einmal wollte ich und dann ging es nicht weil die Beterin aus dieser Brille Alle wahren.
Darauf hin habe ich die 2 Brillen genommen und im Mülleimer entsorgt.






#6
Registriert seit: 17.05.2016
Wien
Matrose
Beiträge: 17
Wie kann es eigentlich sein, dass derartige Geräte um astronomische Preise von 400-600€ angeboten werden, wenn sogar die neue XBox um unter 250€ damit ausgestattet ist, also die Hardwarekomponenten allein scheinbar kaum Mehrkosten verursachen?
#7
Registriert seit: 16.06.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Zitat i7er;25211703
Wie kann es eigentlich sein, dass derartige Geräte um astronomische Preise von 400-600€ angeboten werden, wenn sogar die neue XBox um unter 250€ damit ausgestattet ist, also die Hardwarekomponenten allein scheinbar kaum Mehrkosten verursachen?


????

Das kann man nicht so vergleichen. Erstens sind die Uhd player erste Reihen und damit immer teuer, genau wie bei den ersten oleds. Letzlich sind die immer noch teuer.

Und was das Innenleben angeht, verwundert die Frage in einem tech Forum schon. Laufwerke und Kompenenten sind viel mehr auf das Signal ausgelegt als in einer Spielekonsole. Für manche ist das Unsinn, für manche nicht.

Es gibt ja Leute die ne MP3 hören und nicht verstehen, dass andere eine wav Datei bevorzugen. Vegleiche von audiophilen und videophilen sind eigtl nicht gut, hier aber schon. Denn es ist wirklich schon penibel. Aber wer richtig Geld in Kabel Equipment und co ausgibt, wird auch ein echtes Abspielgerät wollen.

Würde ja hier auch keiner fragen, Ob Pc teile für billig Geld nicht den Enthusiasten gleichwertig sind.
#8
customavatars/avatar119706_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 748
Zitat Performer;25211502
Wenn eine Firma wie Sony (die auch im Filme Sektor mitmischt) so lange braucht um einen UHD Player auf den Markt zu bringen und in der PS4 Pro auf ein UHD Laufwerk verzichtet
sagt es doch alles über den Erfolg von UHD Blu-Ray. Man hätte erst einmal mit 3D weiter machen sollen und meinetwegen ab 2020 mit dem UHD und HDR Quatsch anfangen können.
Bis dahin hätte man Kosten gespart und kapiert, daß die Zukunft Streaming ist. Kaum noch Leute sind bereit der Filmindustrie Geld für überteuerte Filme in den Rachen zu schmeißen.


wir brauchen uhd damit fhd billiger wird
#9
customavatars/avatar35599_1.gif
Registriert seit: 20.02.2006
Göttingen
Vizeadmiral
Beiträge: 7321
Zitat T1000101;25211614
@Romsky Ich habe ein 3D TV aber haben denn müll noch nie Benutzt.
Einmal wollte ich und dann ging es nicht weil die Beterin aus dieser Brille Alle wahren.
Darauf hin habe ich die 2 Brillen genommen und im Mülleimer entsorgt.


Das ist der Grund warum du 3D nicht gut findest. Selten so etwas sinnloses gelesen.

Es ist echt nervig das es zur Zeit keine Geräte gibt die halbwegs zukunftsfähig sind. Dolby Vision geht nicht auf allen Geräten. 3D geht dank der kleinen BDXL nicht. Und über Streaming müssen wir wohl kaum reden. Ich nutze das zwar auch, würde aber nie einen guten Film darüber gucken. Die Qualität von Amazon, Netflix usw. ich wirklich schlecht. Aber was soll man bei 25 Mbit schon erwarten. Wäre schön wenn es die Möglichkeit gebe hier mehr Qualität zu bekommen.

Jetzt kommen die ersten Player für 500 Euro damit im in 6 Monaten die ersten Player mit HDMI 2.1 angekündigt werden.
#10
Registriert seit: 22.10.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 390
das hier ist der grund warum sony mit fadenscheinigen ausreden kein 4k laufwerk in der ps4 pro verbaut haben , für ein bischen software und anderen laser noch mal 400 tacken einstreichen und bei dr 4k konsole drauf verzichten .....

bin mit meiner xbox one s sehr zufrieden und kann vor allem meine alten 360 spiele spielen
#11
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
Zitat RichieMc85;25212202
Das ist der Grund warum du 3D nicht gut findest. Selten so etwas sinnloses gelesen.


Nee gibt mehr gründe. Brille Stört, 3D Efekte finde ich zu gering. Das mit den Beterin die alle waren hat das Fass zum überlaufen gebracht.
Für mich sind das 2 Gründe 3D abzulehnen.
Jeder Hat halt seine Gründe irgendetwas nicht zu nutzen auch wen es für andere Banal aussehen mag.
#12
customavatars/avatar35599_1.gif
Registriert seit: 20.02.2006
Göttingen
Vizeadmiral
Beiträge: 7321
3D auf einem LCD macht auch einen Spaß. Sage es immer wieder 3D für zu Hause ist ohne Beamer keine Option. Normale TVs sind dafür einfach nicht geeignet, daher ist 3D auch im privaten gescheitert.
#13
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 16001
Es ist nur aus dem Grund gescheitert weil die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander geht, wodurch es sich immer weniger Leute leisten können original Filme zu kaufen.
Wenn dann die 3D Version auch noch doppelt soviel kostet ist es kein Wunder, daß man darauf verzichtet bzw. verzichten muss. Da hat sich die Filmindustrie ein Eigentor geschossen.

Natürlich ist es aufwendiger/teurer in 3D zu drehen und Pop Out Effekte am Computer zu erstellen aber es deswegen wieder aus dem Heimkino zu verbannen ist kapitalistische Kacke.
4K und HDR werden uns als Besonderheiten verkauft obwohl es natürliche Weiterentwicklungen im Bereich Film und Technik sind. Profit am Fortschritt machen ist clever aber traurig.
#14
customavatars/avatar35599_1.gif
Registriert seit: 20.02.2006
Göttingen
Vizeadmiral
Beiträge: 7321
Welche Schere meinst du denn? Die Mittelschicht wird halt immer kleiner aber das ist ja in allen westlichen Ländern so. Mal sehen wie es dann weiter geht, wenn sich der Staat die ganzen Sozialausgaben nicht mehr leisten kann. Aber egal ist ein anderes Thema.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]