> > > > Amazon Prime Video nun nahezu weltweit verfügbar

Amazon Prime Video nun nahezu weltweit verfügbar

Veröffentlicht am: von

amazonAmazon gab heute bekannt, dass Amazon Prime Video weltweit nun fast überall verfügbar ist. Kunden in über 200 Ländern können nun das Streamingangebot des Onlinehändlers wahrnehmen, scheinbar schauen nur die Menschen im Iran und Nordkorea in die Röhre. Prime-Mitglieder in den Ländern Belgien, Kanada, Frankreich, Indien, Italien und Spanien können Amazon Prime Video ohne Zusatzkosten nutzen.

In allen anderen Ländern, sei es Afghanistan oder Zypern, kostet der Dienst 2,99 Euro / US Dollar monatlich, allerdings nur für die ersten sechs Monate. Danach kostet Amazon Prime Video regulär 5,99 Euro/ US Dollar monatlich. Auf der Seite PrimeVideo.com kann der Dienst von neuen Mitgliedern sieben Tage lang kostenfrei getestet werden.

Amazon freut sich derweil zudem über den Erfolg von "The Grand Tour". Wie die englische Zeitung The Guardian berichtet, ist die Autosendung mit den ehemaligen Top Gear Moderatoren die bis dato am meisten raubkopierte Serie, und überflügelt selbst HBOs Serien-Blockbuster Game of Thrones. Die erste Folge soll 7,9 Millionen mal heruntergeladen worden sein. Nichtsdestotrotz ist "The Grand Tour" ein voller Erfolg für Amazon, mehrere Millionen Prime-Mitglieder sollen die erste Folge bislang gesehen haben.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 30.11.2010

Matrose
Beiträge: 5
Weltweit verfügbar heißt leider nicht wirklich weltweit verfügbar. Ich kann im Ausland als deutscher Prime Kunde den Dienst nicht nutzen. Das heißt für mich wörtlich übersetzt nicht verfügbar. Also wenn das dann mal endlich vernünftig geregelt ist, dann kann man von weltweit verfügbar sprechen.
#2
customavatars/avatar258845_1.gif
Registriert seit: 10.08.2016
Hinterm Mond, gleich Links...
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
Der Prime Video Link funktioniert nicht, da ein Tipfehler vorliegt... ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

    AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

  • Star Trek DS9 per AI auf höhere Auflösung gebracht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARTREK-DS9

    Noch immer erfreuen sich einige TV-Serien aus den 90ern großer Beliebtheit. Doch in Zeiten immer hochauflösender Inhalte fallen diese optisch immer weiter zurück. Nun gibt es immer wieder Remastered-Versionen bekannter Filme und Serien. Diese basieren sehr oft auf hochauflösendem... [mehr]

  • Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

  • Amazon Fire TV Cube: Fire TV plus Alexa plus Universalfernbedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_TV_CUBE

    Nach zunächst mehreren Gerüchten innerhalb kurzer Zeit wurde es still um das, was als nächster Fire TV gehandelt wurde. Ende April lüftete Amazon den Schleier dann aber zumindest ein wenig und bestätigte die Arbeiten am Fire TV Cube. Nun hat man das neue Modell vorgestellt, das letztlich doch... [mehr]

  • Samsung plant ersten MicroLED-Fernseher für das kommende Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung hat schon während der vergangenen CES 2018 erstmals einen Fernseher mit der sogenannten MicroLED-Technik ausgestellt. Der Hersteller nennt das Modell „The Wall“, da der Fernseher nicht nur eine große Diagonale bietet, sondern auch einen besonders dünnen Rahmen rund um das Display.... [mehr]

  • Nu Audio ist EVGAs erste eigene Soundkarte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA

    Bereits seit geraumer Zeit arbeitet EVGA an der Entwicklung einer eigenen Soundkarte und will sich damit ein weiteres Geschäftsfeld eröffnen. Die Motivation dahinter ist Folgende: Andrew Han, einer der Gründer von EVGA, ist ein Fan teurer Audiohardware und hat in seinem Privatbesitz... [mehr]