> > > > Google stellt neuen Chromecast und Chromecast Audio vor

Google stellt neuen Chromecast und Chromecast Audio vor

Veröffentlicht am: von

chromecast 2015Zwei Jahre nach der offiziellen Vorstellung und nach über 20 Millionen verkauften Chromecast-Sticks hat Google am Abend den Nachfolger vorgestellt, der nicht nur optische Anpassungen erhielt, sondern vor allem auch bei der Empfangsleistung verbessert wurde.

Die neue Chromecast-Generation unterstützt nun den aktuellen WLAN-Standard 802.11ac mithilfe von vier Antennen. Ein spezieller Algorithmus sorgt dafür, dass immer diejenige Antenne angesprochen wird, die gerade über den besten Empfang zum Netzwerk verfügt. Hinzu kommt, dass die neue Version des Chromecast nun Dualband im 2,4- und 5,0-GHz-Frequenzband funken kann.

Kam die alte Generation noch in einem unförmigen USB-Stick-Format daher, hat Google den neuen Chromecast-Stick deutlich verschlankt und ihm ein rundes Design spendiert, das in gleich drei verschiedenen Farben erhältlich sein wird. Zur Auswahl stehen Schwarz, Gelb und Rot. Angeschlossen an den Fernseher wird die neue Version wie bisher über HDMI und ein kurzes biegsames Kabel, welches sich bei Nichtgebrauch magnetisch am neuen Chromecast-Stick fixieren lässt. Welche Hardware im Inneren steckt, hat Google am Abend leider noch nicht verraten.

Großes Thema für den Chromecast ist Gaming. Wird ein Spiel direkt auf den Fernseher gestreamt, fungiert das Smartphone als Controller, während die Spielinhalte auf dem TV-Display angezeigt werden – sogar Multiplayer-Spiele mit mehreren Smartphones sollen unterstützt werden. Spieleentwickler müssen das Chromecast-Feature allerdings in ihren Spielen einbauen, nicht jedes Spiel unterstützt automatisch Chromecast. Ansonsten lädt der neue Chromecast-Stick künftig verschiedene Inhalte vor, beispielsweise die nächste Folge eine Serie, um das Buffering zu verkürzen.

Verfügbar soll die neue Version ab heute in zunächst 17 Ländern sein, darunter vermutlich auch in Deutschland. Beim Preis ändert sich im Vergleich zum Vorgänger nichts. Wie die alte Version verkauft Google seinen neuen Chromecast für 35 US-Dollar. In Deutschland werden 39 Euro fällig.

Chromecast Audio

Ebenfalls neu ist Chromecast Audio. Damit lässt sich jede Stereoanlage und jede Soundbox streamingfähig machen. Wie der Chromecast-Stick verbindet sich Cromecast Audio über das heimische WLAN-Netzwerk mit dem Smartphone oder Tablet und leitet die empfangenen Audio-Streams direkt an die Anlage über den Aux-Eingang weiter. Der kleine Stick wird einfach per 3,5-mm-Klinkenstecker an die Anlage geschlossen, benötigt allerdings zusätzlich eine Stromversorgung. Unterstützt wird Chromecast Audio nicht nur von Apps aus dem eigenen Ökosystem, sondern ab sofort auch von Spotify – egal, ob unter iOS, Android oder WebOS. Steuern lässt sich der Stick auch über eine Smartwatch, worüber dann beispielsweise die Lautstärke angepasst oder ein Titel übersprungen werden kann. Später soll Chromecast Audio zudem Unterstützung für Multiroom-Systeme ala Sonos erhalten.

Chromecast Audio ist ebenfalls ab heute in 17 Ländern zu einem Preis von 35 US-Dollar bzw. 39 Euro erhältlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar6543_1.gif
Registriert seit: 17.07.2003
Dresden
ewig Unwissender
Beiträge: 2607
Oh yes! Endlich ein neuer chromecast mit 5Ghz :D und der preis bleibt auch niedrig. einwandfrei ^^
#2
Registriert seit: 25.06.2011

Obergefreiter
Beiträge: 99
zum Chromcast Audio: Gibts dafür ne extra App? mein Google Play Music kann nicht über Wlan abspielen (Bubble UPnP schon) und wie verbinde ich zB den Sound vom Browser am Notebook? Oder wenn ich einen Film mit VLC schauen möchte, Ton über Stereoanlage aber Bild am Notebookdisplay?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • UHD und HDR – ein Selbstversuch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

    Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

  • Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

    AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

  • Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

    Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

  • Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

  • Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

    Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

  • 7.680 × 4.320 Pixel auf 88 Zoll: LG Display zeigt weltgrößtes 8K-OLED-Display

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

    Während hierzulande Full HD in vielen Fällen noch immer das höchste der Gefühle darstellt, steht in Asien die nächste Generation vor dem Start. In Japan soll der 8K-Regelbetrieb bereits in diesem Jahr aufgenommen werden, wenn auch zunächst nur in überschaubarem Umfang. Da trifft es... [mehr]