> > > > HD+ stellt Weichen für UltraHD-Übertragung

HD+ stellt Weichen für UltraHD-Übertragung

Veröffentlicht am: von

hdAktuell nutzen etwa drei Millionen Menschen in Deutschland die Pay-TV-Plattform HD+. Durch die Nutzung von HD+ können Kunden viele private Sender mit High-Definition empfangen und sind nicht auf die Übertragung in SD-Qualität angewiesen. Wie die Plattform nun meldet, beginnen allerdings nun bereits die Planung für die Übertragung von UltraHD. Viele Fernsehhersteller haben während der vergangenen CES in Las Vegas Geräte mit UltraHD-Auflösung vorgestellt und natürlich werden hierfür auch die entsprechenden Inhalte benötigt.

HD+ steht laut eigenen Angaben bereits mit einzelnen Sendern in Gesprächen, wobei die Finanzierung aktuell noch nicht geklärt ist. Die Kosten einer UltraHD-Übertagung sind höher als bei den aktuellen HD-Inhalten, jedoch sollen die aktuell zahlenden Kunden nicht nochmals belastet werden. Wie die Kosten letztendlich eingespielt werden sollen ist aktuell noch nicht geklärt.

Wann der erste Sender mit der UltraHD-Übertagung starten wird, ist leider noch nicht abzusehen. Aber zumindest scheint sich die Branche nun Gedanken zu machen, wie die immer größere wachsende Anzahl an UltraHD-Geräten auch mit passenden Inhalt versorgt werden können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (41)

#32
customavatars/avatar81076_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007

Avocadoveredler
Beiträge: 6018
Also alleine der Kabel HD Anschluss kostet schon ~20€ im Monat und somit knapp 300€ pro Jahr, bei SAT inkl. HD+ kommt man auf ca. ~110€...

Mfg.
#33
Registriert seit: 19.04.2003
DD
Kapitänleutnant
Beiträge: 1773
Zitat Reaver1988;23197860
Ich nutze auch HD+, da ich (wenn der TV denn mal an ist) auch vernünftig schauen möchte. Die 50€ im Jahr tun mir nicht weh und mir ist es das wert.

Leider denken viele so, somit hat HD+ das geschafft, was es erreichen wollte.
Soweit ich weis, soll das jetzt schon 60 Euro/Jahr sein. Ist nur die Frage, wie weit die es damit
noch treiben wollen. Für mich hat HD+ bis heute keine Daseinsberechtigung.
Und ob die für UHD dann noch mehr verlangen, weis auch keiner,
aber so lange es genug gibt, die für so etwas noch extra zahlen, lohnt sich das für HD+.

Im Vergleich ist da für mich Amazon Instant Video viel interessanter, da ohne Werbung
und aktuelle Filme und Serien sogar in DD5.1+. Anschauzeitpunkt kann beliebig oft
und zu jeder Zeit gewählt werden. Da brauch man keine PVR-Funktion, die wie bei HD+
auch noch vom Sender geregelt werden kann.

Die Zeit für Sky ist auch aus meiner Sicht abgelaufen. Da VoD besser an meine Sehgewohnheiten
angepaßt ist. Die Zuschaltung von HD+ und Zwangsreceiver waren einer der Gründe, warum ich Sky
jetzt auch gekündigt habe.
#34
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Andere rauchen, das verstehe ich btw auch nicht ;) jeder hat seine laster und im aktuellem Rahmen bin ich bereit mitzumachen. Mir geht es dabei lediglich um die Bildqualität, daher habe ich ansonsten keinerlei restriktionen.
#35
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Was ich jetzt nicht so schlecht finde ist, das der HD-Fernsehdienstleister HD+ möglichst schnell auch Inhalte in 4K-Auflösung anbieten will.
Ist wohl so zimlich der einzigste Laden in DE der da hinterher ist.
#36
Registriert seit: 14.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 549
Naja, verstehe auch nicht wieso UHD so in den Markt gepresst wird.

Zum Thema HD+ hatte mal ein Reciever + Karte bestellt, und musste da garkein Pin angeben beim Kanal wechsel.
Vielleicht mal die Kindersicherung ausschalten!

Was mich daran stört ist dass ZDF und ARD in 720p beaser aussehen als 1080i bei den anderen trotteln.
#37
Registriert seit: 10.03.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 300
Zitat Notting;23198188
meines Wissens muss man immer ne PiN eingeben, wenn sich die HD+ Karte in nem offiziellen HD+ CI Modul befindet. Da können die einem vorschreiben und einstellen, was die HD+ Banausen sich wünschen: nur aufnehmen wann und wie sie wollen, kein vorspulen bei Werbung, PiN Eingabe, ..


Also ich nutze HD+ schon seit zwei Jahren und habe noch nie eine PIN eingegeben. Wo habt ihr das alle her?
#38
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7293
Und du verwendest die Karte auch in einem zertifizierten Modul/Receiver?
#39
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 202
Welcher Kabelreceiver ist denn zu Empfehlen, damit HD+ zum Genuß wird?

Gruß Thomas
#40
customavatars/avatar15248_1.gif
Registriert seit: 14.11.2004
Österreich
Vizeadmiral
Beiträge: 7870
Zitat RobertDD;23199960
Leider denken viele so, somit hat HD+ das geschafft, was es erreichen wollte.
Soweit ich weis, soll das jetzt schon 60 Euro/Jahr sein. Ist nur die Frage, wie weit die es damit
noch treiben wollen. Für mich hat HD+ bis heute keine Daseinsberechtigung.
Und ob die für UHD dann noch mehr verlangen, weis auch keiner,
aber so lange es genug gibt, die für so etwas noch extra zahlen, lohnt sich das für HD+.

Im Vergleich ist da für mich Amazon Instant Video viel interessanter, da ohne Werbung
und aktuelle Filme und Serien sogar in DD5.1+. Anschauzeitpunkt kann beliebig oft
und zu jeder Zeit gewählt werden. Da brauch man keine PVR-Funktion, die wie bei HD+
auch noch vom Sender geregelt werden kann.

Die Zeit für Sky ist auch aus meiner Sicht abgelaufen. Da VoD besser an meine Sehgewohnheiten
angepaßt ist. Die Zuschaltung von HD+ und Zwangsreceiver waren einer der Gründe, warum ich Sky
jetzt auch gekündigt habe.


Schon faszinierend, was manche Leute für Scheisse daherquatschen ohne die geringste Ahnung von der Materie zu haben.
#41
Registriert seit: 02.01.2015

Obergefreiter
Beiträge: 98
Habe ich was verpasst?

oder fehlt der Schritt zu FHD.

Vor allem kriegen ja z.Z. Sender wie Pro7 nicht hin so richtig HD auszustrahlen. Bzw. ist die Qualität nicht anspruchsvoll.

Dann kommt bestimmt einige Jahre nur ARD in 4k für ältere Generationen, die dadrauf nicht angewiesen sind.

By the Way: habe 55 Zoll an der Wand und 3 meter Sitzabstand, wenn überhaupt. Da fällt machmal der Sprung von guten 720p auf 1080p nicht so auf & dann 4k.

Ab 60 Zoll ok, aber sonst - reine Zeitverschwendung, wie die ersten 4k Geräte für 4000 Euro+. Die Philips aus dem Saturn konnten Demovideo- 4k nicht mal vom Stick abspielen, der im Eigen-firmenformat war :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/OPPO_LOGO

Wir hatten bereits über den kommenden Ultra-HD-Blu-ray-Player von Oppo, den UDP-203, berichtet. Oppo ist in den Kreisen der Heimkino-Enthusiasten sehr renommiert. Das liegt unter anderem daran, dass der chinesische Hersteller lieber nur wenige aber dafür äußerst hochwertige Player auf den... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]