> > > > HD+ stellt Weichen für UltraHD-Übertragung

HD+ stellt Weichen für UltraHD-Übertragung

Veröffentlicht am: von

hdAktuell nutzen etwa drei Millionen Menschen in Deutschland die Pay-TV-Plattform HD+. Durch die Nutzung von HD+ können Kunden viele private Sender mit High-Definition empfangen und sind nicht auf die Übertragung in SD-Qualität angewiesen. Wie die Plattform nun meldet, beginnen allerdings nun bereits die Planung für die Übertragung von UltraHD. Viele Fernsehhersteller haben während der vergangenen CES in Las Vegas Geräte mit UltraHD-Auflösung vorgestellt und natürlich werden hierfür auch die entsprechenden Inhalte benötigt.

HD+ steht laut eigenen Angaben bereits mit einzelnen Sendern in Gesprächen, wobei die Finanzierung aktuell noch nicht geklärt ist. Die Kosten einer UltraHD-Übertagung sind höher als bei den aktuellen HD-Inhalten, jedoch sollen die aktuell zahlenden Kunden nicht nochmals belastet werden. Wie die Kosten letztendlich eingespielt werden sollen ist aktuell noch nicht geklärt.

Wann der erste Sender mit der UltraHD-Übertagung starten wird, ist leider noch nicht abzusehen. Aber zumindest scheint sich die Branche nun Gedanken zu machen, wie die immer größere wachsende Anzahl an UltraHD-Geräten auch mit passenden Inhalt versorgt werden können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (41)

#32
customavatars/avatar81076_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007

Avocadoveredler
Beiträge: 6851
Also alleine der Kabel HD Anschluss kostet schon ~20€ im Monat und somit knapp 300€ pro Jahr, bei SAT inkl. HD+ kommt man auf ca. ~110€...

Mfg.
#33
Registriert seit: 19.04.2003
DD
Kapitänleutnant
Beiträge: 1776
Zitat Reaver1988;23197860
Ich nutze auch HD+, da ich (wenn der TV denn mal an ist) auch vernünftig schauen möchte. Die 50€ im Jahr tun mir nicht weh und mir ist es das wert.

Leider denken viele so, somit hat HD+ das geschafft, was es erreichen wollte.
Soweit ich weis, soll das jetzt schon 60 Euro/Jahr sein. Ist nur die Frage, wie weit die es damit
noch treiben wollen. Für mich hat HD+ bis heute keine Daseinsberechtigung.
Und ob die für UHD dann noch mehr verlangen, weis auch keiner,
aber so lange es genug gibt, die für so etwas noch extra zahlen, lohnt sich das für HD+.

Im Vergleich ist da für mich Amazon Instant Video viel interessanter, da ohne Werbung
und aktuelle Filme und Serien sogar in DD5.1+. Anschauzeitpunkt kann beliebig oft
und zu jeder Zeit gewählt werden. Da brauch man keine PVR-Funktion, die wie bei HD+
auch noch vom Sender geregelt werden kann.

Die Zeit für Sky ist auch aus meiner Sicht abgelaufen. Da VoD besser an meine Sehgewohnheiten
angepaßt ist. Die Zuschaltung von HD+ und Zwangsreceiver waren einer der Gründe, warum ich Sky
jetzt auch gekündigt habe.
#34
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33820
Andere rauchen, das verstehe ich btw auch nicht ;) jeder hat seine laster und im aktuellem Rahmen bin ich bereit mitzumachen. Mir geht es dabei lediglich um die Bildqualität, daher habe ich ansonsten keinerlei restriktionen.
#35
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Was ich jetzt nicht so schlecht finde ist, das der HD-Fernsehdienstleister HD+ möglichst schnell auch Inhalte in 4K-Auflösung anbieten will.
Ist wohl so zimlich der einzigste Laden in DE der da hinterher ist.
#36
Registriert seit: 14.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 685
Naja, verstehe auch nicht wieso UHD so in den Markt gepresst wird.

Zum Thema HD+ hatte mal ein Reciever + Karte bestellt, und musste da garkein Pin angeben beim Kanal wechsel.
Vielleicht mal die Kindersicherung ausschalten!

Was mich daran stört ist dass ZDF und ARD in 720p beaser aussehen als 1080i bei den anderen trotteln.
#37
Registriert seit: 10.03.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Zitat Notting;23198188
meines Wissens muss man immer ne PiN eingeben, wenn sich die HD+ Karte in nem offiziellen HD+ CI Modul befindet. Da können die einem vorschreiben und einstellen, was die HD+ Banausen sich wünschen: nur aufnehmen wann und wie sie wollen, kein vorspulen bei Werbung, PiN Eingabe, ..


Also ich nutze HD+ schon seit zwei Jahren und habe noch nie eine PIN eingegeben. Wo habt ihr das alle her?
#38
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7300
Und du verwendest die Karte auch in einem zertifizierten Modul/Receiver?
#39
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 210
Welcher Kabelreceiver ist denn zu Empfehlen, damit HD+ zum Genuß wird?

Gruß Thomas
#40
customavatars/avatar15248_1.gif
Registriert seit: 14.11.2004
Österreich
Vizeadmiral
Beiträge: 8078
Zitat RobertDD;23199960
Leider denken viele so, somit hat HD+ das geschafft, was es erreichen wollte.
Soweit ich weis, soll das jetzt schon 60 Euro/Jahr sein. Ist nur die Frage, wie weit die es damit
noch treiben wollen. Für mich hat HD+ bis heute keine Daseinsberechtigung.
Und ob die für UHD dann noch mehr verlangen, weis auch keiner,
aber so lange es genug gibt, die für so etwas noch extra zahlen, lohnt sich das für HD+.

Im Vergleich ist da für mich Amazon Instant Video viel interessanter, da ohne Werbung
und aktuelle Filme und Serien sogar in DD5.1+. Anschauzeitpunkt kann beliebig oft
und zu jeder Zeit gewählt werden. Da brauch man keine PVR-Funktion, die wie bei HD+
auch noch vom Sender geregelt werden kann.

Die Zeit für Sky ist auch aus meiner Sicht abgelaufen. Da VoD besser an meine Sehgewohnheiten
angepaßt ist. Die Zuschaltung von HD+ und Zwangsreceiver waren einer der Gründe, warum ich Sky
jetzt auch gekündigt habe.


Schon faszinierend, was manche Leute für Scheisse daherquatschen ohne die geringste Ahnung von der Materie zu haben.
#41
Registriert seit: 02.01.2015

Obergefreiter
Beiträge: 98
Habe ich was verpasst?

oder fehlt der Schritt zu FHD.

Vor allem kriegen ja z.Z. Sender wie Pro7 nicht hin so richtig HD auszustrahlen. Bzw. ist die Qualität nicht anspruchsvoll.

Dann kommt bestimmt einige Jahre nur ARD in 4k für ältere Generationen, die dadrauf nicht angewiesen sind.

By the Way: habe 55 Zoll an der Wand und 3 meter Sitzabstand, wenn überhaupt. Da fällt machmal der Sprung von guten 720p auf 1080p nicht so auf & dann 4k.

Ab 60 Zoll ok, aber sonst - reine Zeitverschwendung, wie die ersten 4k Geräte für 4000 Euro+. Die Philips aus dem Saturn konnten Demovideo- 4k nicht mal vom Stick abspielen, der im Eigen-firmenformat war :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Netflix bestätigt die neuen Filme und Serien für Oktober 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Netflix hat bestätigt, welche Filme und Serien im Oktober 2017 ihren Weg ins Angebot des Streaming-Anbieters machen. So wird es unter anderem mit der beliebten Eigenproduktion „Stranger Things“ in der zweiten Staffel weitergehen. Allerdings dürften sich ganz besonders die Fans von Star Wars... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Netflix: Diese Filme und Serien stoßen im September 2017 hinzu

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX

Neben Amazon hat auch Netflix seine Neuzugänge für den Monat September 2017 bestätigt. Dabei punktet der amerikanische Streaming-Anbieter nach wie vor mit einer Mischung aus neuen Serien, Eigenproduktionen, Filmen und auch Dokumentationen. Beispielsweise schickt Netflix die schräge... [mehr]