> > > > Amazon plant Produktion eigener Kinofilme

Amazon plant Produktion eigener Kinofilme

Veröffentlicht am: von

amazonDer Versandhändler Amazon liefert inzwischen nicht nur Waren an Kunden aus, sondern produziert über seine eigene Videoplattform „Prime Instant Video“ auch Serien. Diesen Geschäftsbereich möchte der Händler nun ausbauen und plant deshalb die Produktion von eigenen Kinofilmen. Leiter der Abteilung für die Produktion von Kinofilmen wird Ted Hope. Dieser soll die Koordination übernehmen und auch bei der Projektauswahl die führende Kraft sein. Amazon möchte laut ersten Angaben innerhalb von einem Jahr insgesamt 12 Filme produzieren und diese neben den Vorstellungen im Kino natürlich nur exklusiv bei Amazon anbieten.

Zudem sollen die Kinofilme nicht wie bisher üblich innerhalb von 39 bis 52 Wochen als optischer Datenträger oder über einen Streaming-Dienst den Kunden zur Verfügung stehen, sondern bereits innerhalb von 4 bis 8 Wochen nach dem Kinostart freigeschaltet werden. Die Filme werden innerhalb dieser Zeitspanne bei Amazons Streamingsdienst „Prime Instant Video“ den Kunden zur Verfügung stehen. Ob Prime-Kunden die Filme jedoch kostenlos ansehen können, ist aktuell noch nicht bekannt.

Die Filme werden vorerst nur für den amerikanischen Markt zur Verfügung stehen. Erst nach einer erfolgreichen Startphase soll das Angebot auch deutschen Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 24.12.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5573
Das nächste Millionengrab ...
Naja stört mich jetzt nicht weiter.
#2
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Banned
Beiträge: 11532
du hast das "nicht" vergesen im zweiten Satz.

Die sollten erstmal ihre App auf allen Geräten vernünftig pflegen und die 60Hz-Probleme in den Griff bekommen.

24p-Kinofilme werden über die App und auch über FireTV in 60Hz wiedergegeben mit 3:2 Pulldown.

Die App auf TV-Geräten von Samsung, Sony und Co ist zwar stabil, hat aber keine Ruckelfreie Wiedergabe.


#3
Registriert seit: 24.12.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5573
Gut aufgepasst - danke. :)

Das mit den 60hz ist auch ein Knüller (wusste ich gar nicht).
Jahrelang ein Kampf: Bis es 24p fähige Displays gab, bis es 24p fähige Abspielgräte gab, 24p am PC, 24hz vs 23,976hz usw.
Und jetzt kommen die Streaming-Plattformen mit 60hz Geruckel daher?
Könnte man nicht mal etwas mehr in technische Berater/Angestellte investieren?
#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Banned
Beiträge: 11532
Das Problem bei Amazon ist, sie projektieren bei sowas wahrscheinlich nur die ersten 80% und bringen das Produkt dann auf den markt.
Die letzten 20% wären an Investitionskosten nochmal genauso teuer (Wenn man nach Faustformel vorgeht) und die scheinen sie sich jedesmal zu sparen.

Alles nur halbfertige Produkte..
#5
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1466
Und das machen andere Hersteller anders? Nenn mir ein einziges vollständig durchdachtes Produkt, wo man nicht hätte was besser machen können!
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Kein Problem: Faustkeil.
#7
Registriert seit: 17.06.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1836
Naja, vielleicht einen Stil dran, damits ein Hammer wird?
:d
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

    AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

  • Star Trek DS9 per AI auf höhere Auflösung gebracht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARTREK-DS9

    Noch immer erfreuen sich einige TV-Serien aus den 90ern großer Beliebtheit. Doch in Zeiten immer hochauflösender Inhalte fallen diese optisch immer weiter zurück. Nun gibt es immer wieder Remastered-Versionen bekannter Filme und Serien. Diese basieren sehr oft auf hochauflösendem... [mehr]

  • Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

  • Amazon Fire TV Cube: Fire TV plus Alexa plus Universalfernbedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_TV_CUBE

    Nach zunächst mehreren Gerüchten innerhalb kurzer Zeit wurde es still um das, was als nächster Fire TV gehandelt wurde. Ende April lüftete Amazon den Schleier dann aber zumindest ein wenig und bestätigte die Arbeiten am Fire TV Cube. Nun hat man das neue Modell vorgestellt, das letztlich doch... [mehr]

  • Samsung plant ersten MicroLED-Fernseher für das kommende Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung hat schon während der vergangenen CES 2018 erstmals einen Fernseher mit der sogenannten MicroLED-Technik ausgestellt. Der Hersteller nennt das Modell „The Wall“, da der Fernseher nicht nur eine große Diagonale bietet, sondern auch einen besonders dünnen Rahmen rund um das Display.... [mehr]

  • Nu Audio ist EVGAs erste eigene Soundkarte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA

    Bereits seit geraumer Zeit arbeitet EVGA an der Entwicklung einer eigenen Soundkarte und will sich damit ein weiteres Geschäftsfeld eröffnen. Die Motivation dahinter ist Folgende: Andrew Han, einer der Gründer von EVGA, ist ein Fan teurer Audiohardware und hat in seinem Privatbesitz... [mehr]