> > > > LG erweitert das 4K-OLED-Portfolio um 7 weitere Modelle

LG erweitert das 4K-OLED-Portfolio um 7 weitere Modelle

Veröffentlicht am: von

lg2014

Nachdem LG zu Beginn letzten Jahres als einer der ersten Hersteller einen lauffähigen 4K OLED TV vorstellen konnte, möchte LG mit der Technologie nun eine größere Anzahl an Haushalten erreichen und die 4K-OLED-Technologie massentauglich machen. Das Jahr 2015 steht also ganz im Zeichen des flächendeckenden Verfügbarmachens von OLED-Panels mit der 4K-Auflösung mit der Technologie, was läge da also näher als das Produktportfolio mit weiteren interessanten Geräten zu erweitern.

Laut LG sind ein möglichst perfektes Schwarz sowie die Dynamic Range besonders wichtig dafür wie das menschliche Auge das Bild aufnimmt und interpretiert - und sieht darin natürlich auch die Stärke der eigenen Geräte, die neben möglichst natürlichen Farben bei einem sehr hohen Kontrast auch mit einem großzügigen Blickwinkel und einem sehr dünnen Rahmen überzeugen sollen.

Insgesamt wurden die Produktionskapazitäten für das Jahr 2015 vervierfacht, was eine Erweiterung der eigenen Produktpalette um sieben weitere Modelle ermöglicht hat.

Das LG 4K OLED Portfolio für das Jahr 2015

Verschiedene Modelle in Größen von 55 Zoll bis zu 77 Zoll stehen bereit, einige curved Modelle sowie auch einige Modelle in regulärer flacher Ausführung.

Durch das sogenannte ColorPrime Nano Spectrum soll bei den neuen Geräten der Farbbereich um 30 Prozent zugenommen haben, was gerade den Einsatz in einer relativ hellen Umgebung ermöglicht bzw. beim Einsatz in einer hellen Umgebung deutlich kräftigeren Farben ermöglicht.

Ein anhaltendes Problem von Geräten mit 4K-Auflösung ist die immer noch sehr beschauliche Menge an Quellmaterial, das in voller Qualität zugespielt werden kann. Netflix ermöglicht, in Kooperation mit LG, seit einiger Zeit das Streaming in 4K – doch das nützt natürlich nur dann wirklich etwas, wenn das Quellmaterial auch in 4K vorliegt und nicht extra hochgerechnet werden muss. Weitere andere Contentpartner, wie z.B. Amazon oder GoPro, die ebenfalls 4K-Content liefern, sollen folgen und über das neue WebOS 2.0 abrufbar sein.

Weitere Features der neuen Geräte und von WebOS 2.0 sind außerdem „My Channels“, eine Channelverwaltung der oft genutzten Channel sowie eine Quickstart Funktion, die 60% der Zugriffszeit einsparen soll.

Ein weiteres interessantes Konzept, das auf der heutigen Pressekonferenz vorgestellt wurde und in das sich auch TV-Geräte integrieren lassen, ist LG Music Flow. LG Music Flow ist ein kabelloses Netzwerk von Lautsprechern, die per Smartphone über die Music Flow App kontrolliert und konfiguriert können werden sollen - hier werden Parallelen zu Sonos deutlich. Das System soll vollmodular sein und somit jederzeit upgradebar bleiben. Das System verfügt ebenfalls über einen Home Cinema Modus. Mehrere Streaming Partner wie Spotify, tunein, Google Play Music, Songza und Pandora konnten schon für LG Music Flow gewonnen werden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 419
Ich hoffe es kommen auch langsam OLED-PC Monitore...

...wenn man davon ausgeht das die Produktionskosten von OLED Monitoren ungefähr proportional zur Bildfläche sind könnten sie schon halbwegs leistbar sein.
#2
customavatars/avatar11783_1.gif
Registriert seit: 10.07.2004
Frankfurt
Leutnant zur See
Beiträge: 1223
geil freue mich schon seit Jahren auf OLED!!! hoffentlich ist der 55 Flat nicht zuu tuer :(

Wie geil dann ein Film wie Dark Knight aussehen muss <3 kein gray knight :d :d

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/OPPO_LOGO

Wir hatten bereits über den kommenden Ultra-HD-Blu-ray-Player von Oppo, den UDP-203, berichtet. Oppo ist in den Kreisen der Heimkino-Enthusiasten sehr renommiert. Das liegt unter anderem daran, dass der chinesische Hersteller lieber nur wenige aber dafür äußerst hochwertige Player auf den... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]