> > > > Samsung setzt bei TVs zukünftig ausschließlich auf Tizen OS

Samsung setzt bei TVs zukünftig ausschließlich auf Tizen OS

Veröffentlicht am: von

samsungBereits in wenigen Tagen wird die CES 2015 starten und das südkoreanische Unternehmen Samsung wird diese Messe unter anderem dazu nutzen, um eine Reihe neuer Fernsehgeräte vorzustellen. Wie nun bereits im Vorfeld der öffentlichen Präsentation bekannt wurde, wird Samsung sein aktuelles Angebot an Fernsehern komplett umstellen. Dies betrifft aber weniger die verbaute Hardware, sondern das Unternehmen wird wohl zukünftig alle Smart-TVs mit dem Tizen OS versehen und nicht mehr wie bisher auf Android zurückgreifen.

Tizen OS wurde in der Vergangenheit zusammen mit dem Chiphersteller Intel entwickelt und soll sich vor allem durch eine hohe Performance bei gleichzeitig guter Bedienung auszeichnen. Zudem soll die Anbindung von anderen Geräten sehr einfach realisierbar sein und zum Beispiel durch die WiFi-Direct-Technik die Inhalte direkt von einem mobilen Gerät auf dem Fernseher ohne weitere Einstellungen wiedergegeben werden können.

Durch den Schritt zum neuen Betriebssystem Tizen OS erhofft sich Samsung, dass die einzelnen Geräte zu Hause noch einfacher miteinander vernetzt werden können und dadurch dem Nutzer bei der Bedienung und Auswahl der Inhalte immer mehr Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden können.

Wie sich die kommenden Smart-TVs von Samsung zusammen mit dem Tizen OS bedienen lassen, wird sich spätestens in einigen Tagen während der CES 2015 zeigen müssen. Natürlich wird der Hersteller nicht nur das neue Betriebssystem installieren, sondern möchte mit den neuen Geräten auch die 4K-Technik weiter vorantreiben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 16.06.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 396
Ziemlicher Unsinn...erst sollten die mal gucken, ob das auf den Smartphones angenommen wird und die wichtigen Apps dort erscheinen, also müssen sogar auch Drittanbieter und Endnutzer das System annehmen...auch wenn man soviel verkauft, ist ja nicht sicher ob die jetzt für alles noch mal auf Samsung umprogrammieren oder wie auch immer...

Und erst dann lohnt sich dies bei TVs zu machen...dann kaufst du dir nen 2000 Smart TV und kannst kein Maxdome, netflix oder sonstwas haben ....

Der Trost auf in ein paar Jahren, ist dann auch nicht so prickelnd..
#2
Registriert seit: 16.06.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 396
Ios , Windows, android, halte ich für genug...und android ist auch wenn nicht ohne Richtlinien noch am ehesten unabhängig ...naja mal abwarten
#3
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
Wenn du dir für so viel Geld einen TV kaufst, dann bist du eh ruck zuck der Dumme.

Hier funktioniert sky nicht, da läuft das Internet nicht usw.

Ich empfehle einen TV als reinen Monitor zu nehmen und alle zuzuspielen. Dann klappts auch mit vod.
#4
customavatars/avatar173724_1.gif
Registriert seit: 28.04.2012

Obergefreiter
Beiträge: 129
Ob das Design der Samsung-Menüs dadurch besser wird?
Oder die Sendersortierung?
Und an das MVA-Panel von meinem W905 kommt im Moment eh kein Anderer ran. Auch kein 4k. :)
#5
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Alle Hersteller machen was anderes, das ist doch totaler mist.
Eine Software die gängig ist einsetzen und fertig
#6
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2746
WiFi-Direct? Ist das nicht der Mist, wo jede Hardware ihren eigenen AccessPoint aufbaut? Ich deaktiviere das immer so schnell es geht. Ein Einfallstor (Der WLAN-Router) reicht vollkommen.
#7
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1008
Zitat Alexandra;23019820
Ob das Design der Samsung-Menüs dadurch besser wird?


Wahrscheinlich nicht, aber trotzdem ist es ein Schritt nach vorne, wenn Googles Datensammler-OS nicht auch noch auf dem Fernseher läuft.
#8
customavatars/avatar206184_1.gif
Registriert seit: 15.05.2014

Matrose
Beiträge: 17
smalM, da muss ich die widersprechen, Android ist ein Quell offenes System jeder kann es nehmen und bearbeiten. Siehe Cyanogenmod, OMNI Rom & SlimKat.
Werden alle ohne Google ausgeliefert, die GAPPS muss man manuell dazu installieren. Somit ist Android kein Datensammler-OS in sich selbst sondern die Google-Play und Hersteller Versionen sind es.
#9
customavatars/avatar113187_1.gif
Registriert seit: 09.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 991
Zitat smalM;23021829
Wahrscheinlich nicht, aber trotzdem ist es ein Schritt nach vorne, wenn Googles Datensammler-OS nicht auch noch auf dem Fernseher läuft.


Dafür sammelt dann auch noch Samsung deine Daten... ist auch nicht so toll oder?

Egal wat man nimmt, der Consumer ist eh immer der Dumme...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Netflix bestätigt die neuen Filme und Serien für Oktober 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Netflix hat bestätigt, welche Filme und Serien im Oktober 2017 ihren Weg ins Angebot des Streaming-Anbieters machen. So wird es unter anderem mit der beliebten Eigenproduktion „Stranger Things“ in der zweiten Staffel weitergehen. Allerdings dürften sich ganz besonders die Fans von Star Wars... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Netflix: Diese Filme und Serien stoßen im September 2017 hinzu

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX

Neben Amazon hat auch Netflix seine Neuzugänge für den Monat September 2017 bestätigt. Dabei punktet der amerikanische Streaming-Anbieter nach wie vor mit einer Mischung aus neuen Serien, Eigenproduktionen, Filmen und auch Dokumentationen. Beispielsweise schickt Netflix die schräge... [mehr]