> > > > Beyerdynamic kündigt CUSTOM-Serie mit veränderbarem Aussehen und Klang an

Beyerdynamic kündigt CUSTOM-Serie mit veränderbarem Aussehen und Klang an

Veröffentlicht am: von

beyerdynamicDer Heilbronner Audiospezialisit Beyerdynamic ist seit jeher für hochwertige Kopfhörer bekannt. Besonders die Serien DT770, DT880 und DT990 sind unter HiFi-Fans und Musikliebhabern bekannt. Auch Headsets für den professionellen Gebrauch, beispielsweise für Piloten oder TV-Moderatoren gehören ebenso zum Reportoir wie Mikrofone und Konferenztechnik. Heute kündigte die Firma eine neue Kopfhörerserie an, die auf der Messe prolight + sound in Frankfurt vom 21. März bis 24. März erstmalig zu sehen sein wird.

Es handelt sich dabei um eine absolute Weltneuheit und mit der der Hersteller den Spagat zwischen verschiedensten Nutzergruppen wagt. Die Rede ist von der neuen CUSTOM-Serie an, die - wie der Name schon sagt - frei anpassbar ist. Bisher bietet Beyerdynamic mit seinen MANUFAKTUR-Headsets und -Kopfhörern freie optische Gestaltung nach Geschmack des Käufers an. Die CUSTOM-Serie setzt an diesem Punkt an und geht noch einige Schritte weiter. 

CUMSTOM SOUND_PREVIEW_01

Zum Umfang der CUSTOMs gehören Nachrüstkits verschiedenster Designs mit denen der Nutzer seinen Hörer individuell anpassen kann. Der Hersteller bietet sowohl Kopfbänder als auch Carbon-Einlagen, Chrom-Blenden und austauschbare Kabel mit iPhone Remote Control oder Headsetfunktion an - natürlich in unterschiedlichsten Farben. Somit ist eine Individualisierung auch nach dem Kauf noch ohne weiteres möglich.

CUSTOM SERIES_PREVIEW_01

Doch für viele Kunden ist bei einem hochpreisigen Kopfhörer vor allem der Klang entscheidend. Hörgewohnheiten können sich dennoch ändern. Wo ein basslastiger Klang eher zu elektronischer Musik passt, ist er bei Klassik oder Jazz fehl am Platze. Auch dieses Problem will Beyerdynamic mit der CUSTOM-Serie gelöst haben. So wurden eigens neue Schallwandler entwickelt, die durch eine besonders niedrige Impendanz von nur 16 Ohm glänzen sollen. Der Clou sind jedoch vierfach schaltbare Bassreflexöffnungen an den Ohrmuscheln. Je nach Stellung erhält der Kopfhörer eine andere Klangcharakteristik. Ist die Öffnung komplett geschlossen verhält sich der CUSTOM wie ein typischer geschlossener Kopfhörer. Er schirmt also nach außen und innen gut ab und garantiert so störungsfreien Musikgenuss. Werden zwei kleine Schieber an den Ohrmuscheln geöffnet gewinnt der Bass an Druck und Volumen - ideal für Hip-Hop, Rap oder Drum & Bass. 

Erhältlich sein sollen die Kopfhörer ab Ende Juni auf der Homepage des Herstellers: www.beyerdynamic.com. Zum Start sollen zwei ohrumschließende Modelle verfügbar sein. Das Einstiegsmodell soll dabei 150 Euro kosten, das vor allem durch einen starken Bass überzeugen soll. Die Pro-Variante soll klanglich besser sein und kommt außerdem zum Grundpreis von 200 Euro mit mehreren Style-Optionen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar145838_1.gif
Registriert seit: 27.12.2010
nähe Stuttgart
Oberbootsmann
Beiträge: 982
Müsste mal in Heilbronn direkt nachschauen was es da so gibt , ist gerade mal 15 Minuten Busfahrt entfernt.
Liebäugele gerade dem DT990 her...
#3
customavatars/avatar86416_1.gif
Registriert seit: 04.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5357
Werden auch Headsets dabei sein? Eventuell ein MMX300 Nachfolger?
#4
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 5939
der beste war in meinen augen immer noch der DT911....
aber den bekommt man ja leider nirgends mehr - nichtmal gebraucht in der Bucht
#5
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Besitze die DT990 Pro und finde sie einfach nur klasse.

Ich bin mal gespannt wie das so klappt mit dem Schieber für den Bass und ob die Klangqualität and die Studio-KHs rankommt. Bin da irgendwie skeptisch mit so Lösungen.
#6
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15219
Naja werde Morgen mir so einen Hörer auf den Kopf setzen und lauschen. Einer sagte mir, das sogar noch eine speziele Intercomversion auf dem Markt kommt, die besitzt ein DSP-System drinne um Störgeräusche durch andere Geräte zu vermeiden, fein und gut, da manche Kameras echt nur Störgeräusche senden.

HEadsets kommen auch neue, vorallem leichtere Modelle.
#7
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Klingt sehr interessant. Die würde ich auch gerne hören. :)
#8
Registriert seit: 16.09.2011
Schweiz
Vizeadmiral
Beiträge: 7690
Interessant sehen die Hörer schon einmal aus, ob sie auch gut klingen wird sich zeigen.
#9
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15219
Ich kann nur sagen: da kommt was gutes für euch - Klanglich, sowie vom Design, klar das ein KH nie ein Lautsprecher ersetzen kann, sagten auch die Beyerleute ;).
#10
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1299
Ob man sowas bei einem KH haben muss? Jeder wie er mag, hauptsache der Klang passt. Ich bin mit meinem DT770 pro absolut zufrieden und würde nie auf die idee kommen mir einen custom verzierten zu holen. Form follows Function!
#11
customavatars/avatar172604_1.gif
Registriert seit: 06.04.2012
Butzbach
Obergefreiter
Beiträge: 65
Optisch wirklich ein Highlight. Soundtechnisch mit großer Sicherheit auch. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

7.680 × 4.320 Pixel auf 88 Zoll: LG Display zeigt weltgrößtes 8K-OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

Während hierzulande Full HD in vielen Fällen noch immer das höchste der Gefühle darstellt, steht in Asien die nächste Generation vor dem Start. In Japan soll der 8K-Regelbetrieb bereits in diesem Jahr aufgenommen werden, wenn auch zunächst nur in überschaubarem Umfang. Da trifft es... [mehr]