> > > > Hama bringt komfortables 3D-Erlebnis für Brillenträger

Hama bringt komfortables 3D-Erlebnis für Brillenträger

Veröffentlicht am: von
hama_logo

Gemütlich in den heimischen vier Wänden vor dem Fernseher zu sitzen, ist insbesondere in der ruhigen Adventszeit der Wunsch Vieler. Seitdem 3D-Technik auch für zu Hause erschwinglich ist, handelt es sich bei dem Filmmaterial vermehrt um Streifen mit dritter Dimension, so dass für den Filmgenuss eine 3D-Brille unverzichtbar ist. Insbesondere für Brillenträger stellt sich dann oft schon nach kurzer Zeit heraus, dass der Spaß am Filmschauen durch das Tragen von zwei Brillen und der damit verbundenen Zusatz-Belastung schnell verflogen ist. Das deutsche Unternehmen Hama möchte diesem Defizit nun ein Ende setzen. So stellt der Hersteller heute in einer Pressemitteilung eine Clip-Technik für alle Brillenträger vor. Wie das Unternehmen mitteilt, soll es sich bei dem Clip-Aufsatz um zwei Gläser mit individueller Schleifung handeln, welche später auf einer passenden 3D-Shutterbrille aufgebracht werden und somit die eigene Brille zum Ausgleich der Sehschwäche ersetzen.

pr636_prfd2-Lensclip-Brille

Was organisatorisch auf den ersten Blick nahezu unlösbar scheint, löst das Unternehmen mit einem Gutschein, welcher im Handel erhältlich sein soll. So kauft der Kunde für zirka 90 Euro einen entsprechenden Beleg, durch welchen dann die Fertigung der individuellen Gläser eingeleitet wird. Anschließend werden die Gläser dem Kunden von einer Brillenwerkstatt nach Hause versandt. Als großen Vorteil dieser Technik betont der Konzern insbesondere, dass die Shutterbrille durch das einfache Aufsetzen der Sehhilfe für andere Personen, welche keine Sehschwäche besitzen, nutzbar bleibt.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 28.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 76
90euro? glaube leider nicht das das auch meine Sehstärke abdeckt ... meistens gibts dann dann nur einen Dioptrien-bereich :(


- individuelle Anfertigung in der benötigten optischen Stärke (bis +/- 6,00dpt., cyl. -2,00)

wusste ich es doch :-/
Sehr schade.
#2
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 20129
Gibt ja immer noch Kontaktlinsen für solche Fälle.
#3
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
jo oder man sch*** einfach auf diesen ganzen 3D Sch***
#4
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1962
Alles schön und gut, aber 3D auf nem heimischen Firnseher ist einfach nur erbärmlich. Im Kino ist es wirklich ganz gut... aber selbst auf nem 60" wirkts einfach nur billig.
#5
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Ja, und das sind in der Regel immer Aussagen von Personen, die KEINEN 3D Fernseher besitzen.
Ich habe jetzt seit 3 Monaten eine mit mit passiven Brillen und bin einfach nur begeistert von den 3D Effekten. Und was Bildschärfe angeht, ist der Fernseher zu Hause besser als das Kino!
#6
Registriert seit: 15.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 235
Da warte ich lieber auf gute Fernseher, die 3D ohne zusätzliche 3D Brille ermöglichen. Bis dahin komme ich auch ganz gut ohne 3D aus. =)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

    AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

  • Star Trek DS9 per AI auf höhere Auflösung gebracht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARTREK-DS9

    Noch immer erfreuen sich einige TV-Serien aus den 90ern großer Beliebtheit. Doch in Zeiten immer hochauflösender Inhalte fallen diese optisch immer weiter zurück. Nun gibt es immer wieder Remastered-Versionen bekannter Filme und Serien. Diese basieren sehr oft auf hochauflösendem... [mehr]

  • Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

  • Amazon Fire TV Cube: Fire TV plus Alexa plus Universalfernbedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_TV_CUBE

    Nach zunächst mehreren Gerüchten innerhalb kurzer Zeit wurde es still um das, was als nächster Fire TV gehandelt wurde. Ende April lüftete Amazon den Schleier dann aber zumindest ein wenig und bestätigte die Arbeiten am Fire TV Cube. Nun hat man das neue Modell vorgestellt, das letztlich doch... [mehr]

  • Samsung plant ersten MicroLED-Fernseher für das kommende Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung hat schon während der vergangenen CES 2018 erstmals einen Fernseher mit der sogenannten MicroLED-Technik ausgestellt. Der Hersteller nennt das Modell „The Wall“, da der Fernseher nicht nur eine große Diagonale bietet, sondern auch einen besonders dünnen Rahmen rund um das Display.... [mehr]

  • Sony bringt für Netflix optimierte Fernseher aus der Master Series

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Wer besonders oft Netflix auf dem Fernseher schaut, sollte sich die neusten Bravia-TVs von Sony genauer anschauen. Der Hersteller hat zusammen mit Netflix-Coloristen den neuen Bildmodus "Netflix Calibrated“ entwickelt, wodurch die Inhalte von Netflix besonders exakt dargestellt werden sollen. Die... [mehr]