> > > > ASUS O!Play HD2 unterstützt USB 3.0

ASUS O!Play HD2 unterstützt USB 3.0

Veröffentlicht am: von

asusDer vor allem für Mainboards bekannte Hersteller ASUS stellte heute das O!Play HD2-Multimediacenter vor. ASUS betitelt es als das erste Gerät dieser Klasse, das über einen USB-3.0-Anschluss verfügt. Das Gerät kann Medien aus verschiedensten Quellen aufnehmen und abspielen. Daten können zum Beispiel von der internen 3,5-Zoll-Festplatte oder aber über externe Geräte, die wahlweise über USB oder gar eSATA angeschlossen werden, eingespielt werden. Außerdem ist das Gerät DLNA-fähig und kann so Daten von kompatiblen Netzwerkgeräten abspielen. Zusätzlich kann das O!Play HD2 aber auch als NAS agieren und somit Daten für andere freigeben. Ferngesteuert wird das Gerät entweder über die mitgelieferte Fernbedienung oder aber via passender Applikation über ein iPhone.

Das O!Play HD2 kann verschiedenste Audio- und Videoformate wiedergeben. Auch HD-Audiosignale (z. B. DTS-HD) stellen kein Problem dar. Eine detaillierte Liste aller unterstützten Formate können der Tabelle unten entnommen werden. ASUS will regelmäßig Treiber und Updates liefern, um neue Formate und Funktionen zu unterstützen. Die Box besitzt zwei USB-2.0-Anschlüsse, einen USB-3.0-Port, einen USB-eSATA-Anschluss, einen Fast Ethernet-Anschluss (100 MBit/s) und einen Kartenleser. Um Inhalte auszugeben stehen ein Composite-, ein Component-, jeweils ein optischer und ein coaxialer Audioausgang sowie ein HDMI-Anschluss zur Verfügung.

Laut ASUS soll das O!Play HD2-Mediacenter ab sofort zu einem Preis von 139 Euro verfügbar sein, in unserem Preisvergleich ist es noch nicht gelistet.

ASUS_OPlay_HD2

Unterstützte Video-formate MP4, MOV, XVID AVI, ASF, WMV, MKV, FLV, TS, M2TS, DAT, MPG, VOB, MTS, ISO, IFO, TP,TRP,M1V,M2V,M4V
Unterstützte Audio-Formate MP3, WAV, AAC, OGG, WAV, FLAC, AIFF, Dolby Digital AC3, DTS Digital Surround, Dolby  True HD, ID3Tag, PCM/LPCM

Weiterführende Links

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
ASUS O!Play HD2 unterstützt USB 3.0

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Star Trek DS9 per AI auf höhere Auflösung gebracht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARTREK-DS9

    Noch immer erfreuen sich einige TV-Serien aus den 90ern großer Beliebtheit. Doch in Zeiten immer hochauflösender Inhalte fallen diese optisch immer weiter zurück. Nun gibt es immer wieder Remastered-Versionen bekannter Filme und Serien. Diese basieren sehr oft auf hochauflösendem... [mehr]

  • Nu Audio ist EVGAs erste eigene Soundkarte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA

    Bereits seit geraumer Zeit arbeitet EVGA an der Entwicklung einer eigenen Soundkarte und will sich damit ein weiteres Geschäftsfeld eröffnen. Die Motivation dahinter ist Folgende: Andrew Han, einer der Gründer von EVGA, ist ein Fan teurer Audiohardware und hat in seinem Privatbesitz... [mehr]

  • Widevine L3 DRM geknackt:, Netflix, Amazon und Co. in Gefahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX

    Zahlreiche Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime-Video nutzen zum Schutz der Inhalte die DRM-Plattform Widevine von Google. Dem Sicherheitsforscher David Buchanan sei es nach eigenen Angaben jedoch nun gelungen, den DRM-Schutz teilweise zu knacken und damit die Inhalte auch... [mehr]

  • Star Trek: Picard: Jean-Luc Picard zeigt sich im Trailer zur neuen Serie

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-TREK

    Um Jean-Luc Picard war es lange ruhig geworden - der Captain der USS Enterprise hatte seinen letzten Auftritt 2002 im Kinofilm Star Trek: Nemesis. Weil Schauspieler Patrick Stewart mittlerweile schon 79 Jahre alt ist, schien eine Rückkehr bereits aus Altersgründen lange... [mehr]

  • Samsung beendet Produktion von Blu-ray-Playern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Wie jetzt bekannt wurde stellt der südkoreanische Mischkonzern Samsung seine Produktion von Blu-ray-Playern in den Vereinigten Staaten von Amerika komplett ein. Der Hersteller soll ein High-End-Modell, welches dieses Jahr veröffentlicht werden sollte, verworfen haben. Laut Samsung würde man... [mehr]

  • Erster Trailer zur The Witcher-Serie zeigt Geralt und Co.

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX

    Die The Witcher-Rollenspielreihe ist spätestens seit dem dritten Teil eine starke Marke. Zusätzlich dürfte auch der Erfolg von Game of Thrones Netflix dazu ermutigt haben, den Stoff für eine neue Fantasyserie zu nutzen. Ein erster Trailer zur ersten Staffel verrät jetzt etwas mehr... [mehr]