> > > > ASUS O!Play HD2 unterstützt USB 3.0

ASUS O!Play HD2 unterstützt USB 3.0

Veröffentlicht am: von

asusDer vor allem für Mainboards bekannte Hersteller ASUS stellte heute das O!Play HD2-Multimediacenter vor. ASUS betitelt es als das erste Gerät dieser Klasse, das über einen USB-3.0-Anschluss verfügt. Das Gerät kann Medien aus verschiedensten Quellen aufnehmen und abspielen. Daten können zum Beispiel von der internen 3,5-Zoll-Festplatte oder aber über externe Geräte, die wahlweise über USB oder gar eSATA angeschlossen werden, eingespielt werden. Außerdem ist das Gerät DLNA-fähig und kann so Daten von kompatiblen Netzwerkgeräten abspielen. Zusätzlich kann das O!Play HD2 aber auch als NAS agieren und somit Daten für andere freigeben. Ferngesteuert wird das Gerät entweder über die mitgelieferte Fernbedienung oder aber via passender Applikation über ein iPhone.

Das O!Play HD2 kann verschiedenste Audio- und Videoformate wiedergeben. Auch HD-Audiosignale (z. B. DTS-HD) stellen kein Problem dar. Eine detaillierte Liste aller unterstützten Formate können der Tabelle unten entnommen werden. ASUS will regelmäßig Treiber und Updates liefern, um neue Formate und Funktionen zu unterstützen. Die Box besitzt zwei USB-2.0-Anschlüsse, einen USB-3.0-Port, einen USB-eSATA-Anschluss, einen Fast Ethernet-Anschluss (100 MBit/s) und einen Kartenleser. Um Inhalte auszugeben stehen ein Composite-, ein Component-, jeweils ein optischer und ein coaxialer Audioausgang sowie ein HDMI-Anschluss zur Verfügung.

Laut ASUS soll das O!Play HD2-Mediacenter ab sofort zu einem Preis von 139 Euro verfügbar sein, in unserem Preisvergleich ist es noch nicht gelistet.

ASUS_OPlay_HD2

Unterstützte Video-formate MP4, MOV, XVID AVI, ASF, WMV, MKV, FLV, TS, M2TS, DAT, MPG, VOB, MTS, ISO, IFO, TP,TRP,M1V,M2V,M4V
Unterstützte Audio-Formate MP3, WAV, AAC, OGG, WAV, FLAC, AIFF, Dolby Digital AC3, DTS Digital Surround, Dolby  True HD, ID3Tag, PCM/LPCM

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 02.05.2010

Matrose
Beiträge: 6
Gegenfrage: Warum sollten sie das denn tun? Zwingend notwendig ist es ja nicht, denn für die Kernfunktion \"Multimediaplayer\" samt Streaming reichen 100 Mbit vollkommen aus (inclusive Streaming von Bluray-ISOs).

Sinnvoll wäre es daher eigentlich nur für das Verschieben von Multimedia-Files übers Netzwerk auf die im Mediaplayer eingebaute Festplatte. Und allein dafür im Player einen 1GB-Netzwerkanschluss bereit zu stellen scheint für die Hersteller keinen Sinn zu machen. Müsste ja wahrscheinlich über extra-Chips realisiert werden.
#3
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1654
naja...dann könnte man sich auch USB3.0 und eSATA sparen! Noch ein paar sinlose chips ;)

Nur gut das meine Glotze das von haus aus schon alles kann...
#4
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Ich finde auch die Gigabit Pflicht ist, grade wenn man das Ding auch als NAS nutzt ist man über die zusätzliche Bandbreite dankbar.
#5
customavatars/avatar39878_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1498
\"Ist ja schön und gut das Teil aber wieso ist kein Hersteller in der Lage einen Multimediaplayer mit einem Gigabit Netzwerk auszustatten?\"

Ich glaub die Frage erledigt sich von selbst. Das dauert doch immer ewig bin man was über das Netzwerk da rüber kopiert hat. Also für einen HD Multimediaplayer ist 100Mbit nicht mehr Zeitgemäss. Kann doch nicht so viel mehr kosten um einen Gigabit Chip zu integrieren. Immerhin ist das bei vielen Mainboards schon seit Jahren standard.
#6
customavatars/avatar39878_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1498
Lol jetzt hab ich mich selber zitiert ich depp :D

\"Gegenfrage: Warum sollten sie das denn tun?\" Das sollte dahin :P
#7
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
Ich sag euch wieso: Der CPU der in dem Teil verbaut ist, ist nicht in der Lage mit den Datenraten von GigaBit Lan fertig zu werden und um von vornerein Ärger zu vermeiden, mit Kundenbeschwerden die sagen \"Wieso ist das so langsam?\" bauen Sie halt eine 100MBit Netzwerkkarte rein. Wahrscheinlich ist es sogar ein GigaBit Chip Software mäßig begrenzt auf 100MBit. Glaub kaum, dass 100MBit Chips noch günstiger sind als GigaBit Chips.
#8
customavatars/avatar19474_1.gif
Registriert seit: 15.02.2005
Frankfurt am Main
Korvettenkapitän
Beiträge: 2090
Ich finda das Gearet sieht vielversprechend aus und warte auf erste Tests. Auch die Möglichkeit einer 3,5 Zoll HDD finde ich sehr gut!
#9
Registriert seit: 17.12.2007

Obergefreiter
Beiträge: 67
habe seit gestern ein ASUS O!Play HD2,ich probiere seit gestern vergebens mit meinem pc zu verbinden um die dateien vom pc abspiele zu können.

wenn ich bei der box im menü auf netzwerk gehe wird die netzwerkgruppe auch angezeigt,als nächstes wird mein rechner angezeigt und wenn ich drauf zugreifen will will er eine net id und ein passwort haben,egal was ich eingebe es funzt net,bin schon am verzweifeln,per google find ich auch keine brauchbare hilfe.

hat jemand von euch auch die ASUS O!Play HD2 box wenn ja vieleicht kann mir jemand nen tipp geben wie ich es zum laufen bekomme

danke schon mal im voraus
#10
customavatars/avatar36585_1.gif
Registriert seit: 09.03.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 205
Ich hab mir jetzt auch die Box zugelegt und bin fürs erste mal zufrieden.

Aber,

FTP Zugriff bekomme ich hin
uPnP bekomme ich hin aber ohne ISO Files

Normalen Netzwerkzugriff bekomme ich nicht hin.

Wenn ich auf Netzwerk gehe, wird nur My_Shortcuts angezeigt, sonst nichts.

Ordner sind aber im Netz freigegeben und andere Rechner können auch problemlos darauf zugreifen.

:hmm:
#11
customavatars/avatar27231_1.gif
Registriert seit: 12.09.2005
Niedersachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1074
Hat jemand schon mal den Lüfter gewechselt von der Box?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]