> > > > Acer: Pico-Projektor K11 für 500 Euro

Acer: Pico-Projektor K11 für 500 Euro

Veröffentlicht am: von
acerProjektoren sind mittlerweile eine gute Alternative zu großen Flachbildfernsehern geworden - aber auch in Konferenzräumen sind die kleinen Geräte mit der großen Bilddiagonale beliebt. Für rund 500 Euro bringt Acer nun mit dem K11 einen Pico-Projektor, der lediglich 12 x 12 x 4,4 cm (L x B x H) in Anspruch nimmt. Die technischen Daten lesen sich wiew folgt: 203 cm Bilddiagonale bei einer Entfernung von 340 cm, Kontrast 2000:1, 200 ANSI-Lumen und eine Auflösung von 858 x 600 Pixel. Acer setzt auf LED-Technologie kombiniert mit einem DLP-Projektionssystem. Die Anschlüsse erstrecken sich von USB über HDMI bis zu VGA und RCA. Selbst SDHC-Karten nimmt der Projektor an. In unserem Preisvergleich ist der Mini-Projektor noch nicht gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
2m Diagonale ist aber sehr optimistisch abgeschätzt. Da wird man selbst in nem komplett abgedunkeltem Raum kein vernünftiges Bild bekommen. 200 Lumen sind einfach verdammt wenig.
Verstehe da nicht warum keine stärkere LED genommen wird. Da das Teil eh nicht als mobiler Projektor mit Akku vertrieben wird, machen ein paar W mehr doch nichts aus.
#2
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Das Ding kann nur Schrott sein, evtl. für Dozenten interessant die den Pico dann überall mit hinschleppen können. Jedoch würde mir da die Lichtleistung auch Sorgen machen...

Für ca. 500,-€ gibt es schon ordentliche 720p projektoren zb. von Optoma oder Infocus. 1080p Prokis gibt es auch schon für ein paar Hunnis mehr.
#3
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12126
\"Verstehe da nicht warum keine stärkere LED genommen wird\"

Weil du dann wegen dem Lüfter den Ton nicht mehr verstehen würdest!
Wie sollen stärkere und damit heißere LEDs denn gekühlt werden?
Ich habe selber bei Carl Zeiss solch einen LED Projektor mitentwickelt und die LEDs sind wirklich verdammt heiß geworden. Dazu kommt eine lichtschwache Optik... ganz ehrlich, 200 Lumen sind sehr gut. Wir haben damals (ok, das ist gut und gerne 5-6 Jahre her) bei 50 Lumen rumgemacht...
Und selbst mit 50 Lumen konnte man schon in einem dunklen Raum ein Bild von ca. 1m Diagonale zaubern :)
#4
Registriert seit: 06.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 722
200 Lumen sind *nichts* - für einen abgedunkelten Raum sind eher 800 Lumen nötig für 2m Bildbreite und von Konferenzräumen zu sprechen im Zusammenhang mit diesen Murksdingern ist geradezu lachhaft - dort wird in den aller seltensten Fällen wirklich abgedunkelt sodas dort 2-3k Lumen die Untergrenze für ein vernünftiges großes Bild darstellen.
#5
Registriert seit: 12.01.2011

Matrose
Beiträge: 1
Ich habe mir mal den Beamer gekauft, und festgestellt das 200 Lumen für ein vernümftiges Bild von 2,50 Meter in helleren räumen völlig ausreichen. Im dunklen kann man so bis zu 5 Meter Diagonale erreichen ohne das das Bild zu dunkel erscheint. Zudem hat der Beamer viel mehr Anschlussmöglichkeiten als sein Vorgänger Acer K10. Nur der eingebaute 1W Mono Lautsprecher ist nicht wirklich zu gebrauchen.
#6
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat Tester1989;16074794
Ich habe mir mal den Beamer gekauft, und festgestellt das 200 Lumen für ein vernümftiges Bild von 2,50 Meter in helleren räumen völlig ausreichen.


Hättest du mal nen richtigen Beamer im Vergleich gesehen dann würdest du das nicht mehr sagen. Kommt eben immer auf die Definition von "vernünftig" an. Ohne vergleich ist eine allgemeine Aussage da wertlos.

2,50m Bild in helleren Räumen mit nem 200Ansi Beamer ist weit entfernt von dem was OBJEKTIV als vernünftig gilt. Es sei denn einem ist egal ob die Farben milchig und das schwarz ein helles Grau ist. Die Physik lässt sich nunmal nicht überlisten ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]