> > > > iPhone: Cisco und Apple kooperieren

iPhone: Cisco und Apple kooperieren

Veröffentlicht am: von
Wer hätte gedacht, dass so etwas möglich sei: noch vor kurzem lagen Cisco und Apple wegen dem Namen "iPhone" im Clinch. Diesen Namen hatte sich Cisco, besser gesagt die von Cisco aufgekaufte Firma "Infogear Technology", bereits im Jahre 1996 gesichert, doch nutzte Cisco den Namen nach der Übernahme im Jahre 2000 erst wieder im Dezember 2006 für eine VoIP-Telefonserie. Interessanterweise gab es schon damals Gerüchte über ein Mobiltelefon von Apple und aufgrund der typischen Nomenklatur, die sich an den aktuellen Geräten wie dem iMac und iPod erkennen lässt, ließ sich der Name bereits erahnen. Am 9. Januar 2007 wurden die Gerüchte bestätigt und Apple-Chef Steve Jobs präsentierte einen Prototyp des Smartphones auf der Macworld Conference & Expo in San Francisco. Während Cisco an diesem Tag noch angab man befände sich bezüglich der Markenrechte in Verhandlungen mit Apple und eine Einigung sei in Sicht, verklagte man Apple am darauffolgenden Tag bereits wegen Markenrechtsverletzungen.Am 22. Februar wurde eine außergerichtliche Einigung erreicht, nach der beide den Namen weltweit benutzen dürfen. Im Gegenzug dafür sollte geprüft werden, ob sie in den Bereichen Sicherheit und Kommunikation für Konsumenten und Geschäftskunden zusammen arbeiten könnten. In diesem Zusammenhang gab CTO Charlie Giancarlo von Cisco bekannt, dass Apple und Cisco derzeit an Lösungen arbeiten mit denen beide iPhones miteinander interoperieren können. Angedacht ist zum Beispiel die Möglichkeit untereinander Kurznachrichten auszutauschen oder Telefonkonferenzen abzuhalten.

Doch zunächst muss das Gerät erst in den Handel gelangen. Apple plant zwar eine Einführung am 11. Juni für 499 US-Dollar für das 4 GB Modell beziehungsweise 599 US-Dollar für das große 8 GB Modell, doch musste man schon Mitarbeiter vom in der Endphase befindlichen Betriebssystem OS-X 10.5 "Leopard" abziehen, was eine Verschiebung der Veröffentlichung auf Oktober zur Folge hatte, um den Zeitplan einzuhalten. Nichtsdestotrotz gibt sich Apple zuversichtlich im Jahre 2008 10 Millionen Einheiten zu verkaufen, während Analysten die Verkaufszahlen auf 3,45 Millionen Einheiten schätzen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]