> > > > Sony Xperia XZ1, XZ1 Compact und Xperia XA1 Plus: Neue Smartphones sind offiziell

Sony Xperia XZ1, XZ1 Compact und Xperia XA1 Plus: Neue Smartphones sind offiziell

Veröffentlicht am: von

Sony hat auf der IFA gleich mehrfachen Nachwuchs für seine Smartphones der Reihe Xperia vorgestellt: die Xperia XA1 Plus und Xperia XZ1 bzw. XZ1 Compact. Bleiben wir aber zunächst beim neuen XA1 Plus. Dieses Smartphone bringt eine Diagonale von 5,5 Zoll bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten mit. Als SoC dient der MediaTek Helio P20 mit acht Kernen. Ihm stehen 4 GB RAM und wahlweise 32 bzw. 64 GB Speicherplatz zur Seite. Außerdem sind eine Hauptkamera mit 23 plus eine Frontkamera mit 8 Megapixeln vorhanden. Für den Akku nennt Sony wiederum 3.430 mAh als Kapazität. Auch ein Fingerabdruckscanner rundet die Ausstattung ab. Im Handel wird das Sony Xperia XA1 Plus in den Farbe Blau, Schwarz und Gold zu haben sein. Als Erscheinungszeitraum nennt Sony relativ vage den Herbst 2017. Als Preis sind in Deutschland 349 Euro angedacht.

Es folgen die beiden Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact. Das XZ1 bietet eine Diagonale von 5,2 Zoll bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten und unterstützt HDR für das Display. Als SoC dient der Qualcomm Snapdragon 835. Ihm stehen hier 4 GB RAM und 64 GB Speicherkapazität zur Seite. Außerdem setzt Sony hier seinen neuen Kamerasensor ein, der Slow-Motion-Aufnahmen mit 960 Bildern pro Sekunde erlaubt. Die Hauptkamera arbeitet dabei mit 19 Megapixeln während die Frontkamera 13 Megapixel integriert. Auch hier ist ein Fingerabdruckscanner an Bord. Für den Akku nennt Sony 2.700 mAh. Das Smartphone ist außerdem nach IP68 gegen Staub und Wasser geschützt. Im Handel soll das Sony Xperia XZ1 ab Anfang Oktober für 699 Euro zu haben sein.

Es folgt dann das Sony Xperia XZ1 Compact mit 4,6 Zoll und 1.280 x 720 Bildpunkten. Trotzdem ist auch hier der Qualcomm Snapdragon 835 als SoC integriert. 4 GB RAM und 32 GB runden die zentralen Eckdaten ab. Auch hier arbeitet die Hauptkamera mit 19 Megapixeln, die Frontkamera wurde aber auf 8 Megapixel abgespeckt. Einen Fingerabdruckscanner behält man bei. Im Handel soll das Xperia XZ1 Compact ebenfalls ab Anfang Oktober zu haben sein – für 599 Euro.

Erwähnenswert ist zusätzlich, dass alle drei Smartphones bereits ab Werk mit dem Betriebssystem Android 8.0 alias Android Oreo ausgestattet sind. Damit zählt Sony zu den ersten Anbietern, welche die neueste Version des Betriebssystems nutzen.

Sony will im Handel natürlich auch zahlreiche Accessoires für die Smartphones anbieten. Speziell für das Xperia Z1 heben die Japaner außerdem die Unterstützung für HiRes-Audio, Augmented-Reality-Spielereien über die Kamera und die Unterstützung von Bluetooth 5.0 hervor. Was wiederum das Design betrifft, so gibt es keinen großen Bruch mit der monolithischen Optik der anderen Modelle im Portfolio. Wer also bisher an den Geräten des Herstellers Gefallen gefunden hat, wird auch den Look der Sony Xperia XA1 Plus, XZ1 und XZ1 Compact mögen.

Social Links

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 28.09.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 212
sony dürfte sich so langsam mal ein neues design ausdenken..das sieht im groben so aus wie die phones der letzten 3 oder 4 jahre
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12471
Leider wahr. Auch wenn das Design bewährt top ist, in Sachen Body to Screen ratio ist Sony deutlich zurück gefallen :/
#4
Registriert seit: 07.07.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 267
Trotdem endlich mal wieder ein <5' mit aktueller Hardware und nicht so ein Resterampenmüll wie sonst so gerne in den kleinen verbaut wird.
#5
customavatars/avatar91057_1.gif
Registriert seit: 07.05.2008
hinter den 7 Bergen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1431
4,6 und 702p? Da kann ich mein gutes altes z3 compact behalten.
#6
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3646
Zitat benton18;25791359
4,6 und 702p? Da kann ich mein gutes altes z3 compact behalten.


Ach stimmt, 720p auf 4,6" sind ja richtig pixelig. Wozu sollte man jemals mehr brauchen auf dem Winzdisplay?!
So wie bei Samsung dann? Um das 1440p-Display mit 1080p laufen zu lassen? Tolle Idee!
Das Z3C hat 2GB RAM und nen SD801, das ist kein Vergleich zum neuen XZ1C.

Und lieber 720p und hohe Helligkeit sowie geringerer RAM und Stromverbrauch durch geringere Auflösung.
#7
customavatars/avatar98031_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Mal hier, mal da, aber eher hier!
Bootsmann
Beiträge: 616
Das so viele immer jammern, das nur ein 720p Display verbaut ist.. Das ist schon seit dem Z3C so...
Man kann einfach fast keinen wirklichen Unterschied zwischen 720p und 1080p erkennen bei der Größe...

Habe aktuell ein Z5C und bin mit dem Display super zufrieden!!
#8
customavatars/avatar91057_1.gif
Registriert seit: 07.05.2008
hinter den 7 Bergen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1431
Zitat SynergyCore;25791367
Ach stimmt, 720p auf 4,6" sind ja richtig pixelig. Wozu sollte man jemals mehr brauchen auf dem Winzdisplay?!
So wie bei Samsung dann? Um das 1440p-Display mit 1080p laufen zu lassen? Tolle Idee!
Das Z3C hat 2GB RAM und nen SD801, das ist kein Vergleich zum neuen XZ1C.

Und lieber 720p und hohe Helligkeit sowie geringerer RAM und Stromverbrauch durch geringere Auflösung.


ähh, hast du das falsche eingeworfen? Welche Idee? Selbstgespräch?
Nochmal:4,6+720p, da bleib ich gleich beim Z3C.
Läuft doch noch und ist schnell genug für alles. Wozu hunderte Euro ausgeben?
#9
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2444
Zitat benton18;25791821
ähh, hast du das falsche eingeworfen? Welche Idee? Selbstgespräch?
Nochmal:4,6+720p, da bleib ich gleich beim Z3C.
Läuft doch noch und ist schnell genug für alles. Wozu hunderte Euro ausgeben?


weil man es kann ;)
#10
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Zitat FaBiAn267;25791669
Man kann einfach fast keinen wirklichen Unterschied zwischen 720p und 1080p erkennen bei der Größe...


*RÄUSPER*

Ich hab hier ein Nexus 4 mit 720P Display auf 4,7" und finde das schon seeeeeehr pixelig für heutige Standards.
Der Nachfolger, das Redmi Note 2 mit 5,5" FHD Display ist da schon eine andere Hausnummer, ganz zu schweigen von den 1440p auf 5,7" des jetzigen Le Max 2

Für Handys <100€ vielleicht OK, aber alles, was mehr als ne Mark Fuffzich kostet verlange Ich (!) FHD.


Disclaimer: Das ist meine Meinung und keine allgemeingültiger Fakt.
#11
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3646
Zitat L4M4;25793156
*RÄUSPER*

Ich hab hier ein Nexus 4 mit 720P Display auf 4,7" und finde das schon seeeeeehr pixelig für heutige Standards.
Der Nachfolger, das Redmi Note 2 mit 5,5" FHD Display ist da schon eine andere Hausnummer, ganz zu schweigen von den 1440p auf 5,7" des jetzigen Le Max 2

Für Handys <100€ vielleicht OK, aber alles, was mehr als ne Mark Fuffzich kostet verlange Ich (!) FHD.


Disclaimer: Das ist meine Meinung und keine allgemeingültiger Fakt.



Jedem das seine, verstehe nur nicht, wie man dann an einem 27" Full HD Bildschirm (Profil!) arbeiten kann, dann muss der Sitzabstand schon wirklich riesig sein, damit man da auf ähnliche Pixeldichten (fürs Auge) kommt wie bei 720p bei 4,6". Ich persönlich finde Full HD auf 24" schon zu pixelig. Und da ist selbst bei Handy-Sichtabstand ein 720p 4,6" Telefon eine Wohltat dagegen. Findest du das iPhone "Retina"-Display dann auch pixelig? Das hat nämlich eine ähnliche DPI wie die Sony Compacts. Und ich habe noch nie jemanden sagen hören, das iPhone sei unscharf.

Ich habe ein Z3C mit 720p und ein S7 mit 1440p und ja, wenn ich meine Augen ans Display klebe, sehe ich den Unterschied. Halte ich das Gerät auf normalem Sichtabstand, sehe ich ihn nicht mehr.
Aus demselben Grund brauche ich auch keinen 4K-TV. Stelle ich mich nen Meter davor, sieht mein 55er pixelig aus, richtig schlimm. Setze ich mich auf mein Bett, von dort wo ich Fernseh gucke, sieht das Bild perfekt scharf aus bei nativer 1080p Zuspielung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]