1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. ASUS zeigt ZenFone 4 und vier Ableger (Update)

ASUS zeigt ZenFone 4 und vier Ableger (Update)

Veröffentlicht am: von

Nicht nach und nach, sondern auf einen Schlag will ASUS beinahe seine komplette Smartphone-Palette erneuern. Vorgestellt wurden in Taiwan gleich fünf unterschiedliche Modelle der ZenFone-4-Reihe. Die sollen die ganze Bandbreite von der unteren Mittelklasse bis hin zur Oberklasse abdecken, zum Start in Europa gibt es aber noch keine Angaben. Die dürfte ASUS jedoch auf der IFA nachreichen.

Das Basismodell ist das ZenFone 4 mit einem 5,5 Zoll großen Full-HD-Display. Auf der Rückseite verbaut ASUS eine Dual-Kamera-Lösung mit je einem 12- und 8-Megapixel-RGB-Sensor. Ersterer wird von einem optischen Bildstabilisator unterstützt und ist für Tele-Aufnahmen vorgesehen, letzterer übernimmt die Weitwinkel-Aufgaben. Die Blende wird mit f/1,8 angegeben, auf der Front ist die Rede von f/2,0 und 8 Megapixeln.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein 3.300 mAh fassender Akku, eine USB-Typ-C-Schnittstelle, 64 GB interner Speicher und Stereo-Lautsprecher. Entscheidet man sich für das Modell mit 4 GB RAM, arbeitet im Inneren Qualcomms Snapdragon 630. Fällt die Wahl hingegen auf 6 GB, kommt ein Snapdragon 660 zum Einsatz.

Unübersichtlich wird es beim ZenFone 4 Max. Hier gibt es Kombinationen bestehend aus Snapdragon 425 und Snapdragon 430 sowie 2, 3 und 4 GB RAM. Das Dual-Kamera-System bietet zweimal 13 Megapixel mit Blende f/2,0, einen optischen Bildstabilisator gibt es nicht.

Das Display misst in der Diagonalen 5,5 Zoll, Angaben zur Auflösung fehlen. Gleich 5.000 mAh versprechen lange Laufzeiten, allerdings kann nur mit maximal 10 W geladen werden. Dank Reverse Charging kann das ZenFone 4 Max auch zum Laden von anderen Smartphones genutzt werden. Der interne Speicher fasst 16, 32 oder 64 GB.

Darüber hinaus gibt es mit dem ZenFone 4 Max Pro einen Ableger, der ebenfalls in verschiedenen Konfigurationen angeboten wird. Zur Wahl stehen hier Snapdragon 425 und Snapdragon 430 sowie 2 und 3 GB RAM. Auf der Rückseite ist nur nur eine Kamera mit 16 Megapixeln untergebracht, der interne Speicher fasst in jeder Konfiguration 32 GB.

Eher ungewöhnlich ist das ZenFone 4 Selfie. Denn hier verbaut ASUS eine Dual-Kamera-Lösung auf der Front. Die besteht aus je einem Sensor mit 20 und 8 Megapixeln und wird von einem LED-Blitz unterstützt. Auf der Rückseite gibt es einen einzelnen 16-Megapixel-Sensor.

Das 5,5 Zoll große Display bietet 1.920 x 1.080 Pixel, dem Snapdragon 430 werden 4 GB RAM zur Seite gestellt. Fotos und andere Daten lassen sich im 64 GB großen internen Speicher sichern.

Darüber platziert ASUS das ZenFone 4 Selfie Pro. Hier liefert ein Snapdragon 625 mit 3 oder 4 GB RAM mehr Leistung, das 5,5 Zoll große AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung verspricht zudem satte Farben. Das Dual-Kamera-System auf der Vorderseite nutzt zwei 12-Megapixel-Sensoren. Die weitere Ausstattung umfasst unter anderem einen 3.000 mAh großen Akku sowie 64 GB internen Speicher.

Das Highlight dürfte aber das ZenFone 4 Pro sein. Das stattet ASUS mit einem 5,5 Zoll großen AMOLED-Panel mit 1.920 x 1.080 Pixeln sowie einem Snapdragon 835 aus. Der Arbeitsspeicher umfasst 6 GB, der interne Speicher ist entweder 64 oder 128 GB groß.

Auch hier gibt es auf der Rückseite zwei Kameras. Der Primärsensor bietet 12 Megapixel und verfügt über eine Weitwinkel-Optik mit Blende f/1,7 sowie einen optischen Bildstabilisator. Das zweite Modul besteht aus einem 16-Megapixel-Sensor und einer Teleoptik. Scharfgestellt wird per Laserfokus und Phasenvergleich. Für Selifes steht eine 8-Megapixel-Kamera auf der Front zur Verfügung.

Ebenfalls vorhanden sind Stereo-Lautsprecher, ein 3.600 mAh großer Akku sowie USB Typ-C.

Alle Modelle sollen mit Android 7.1.1 ausgeliefert werden. Welche Geräte und Konfigurationen konkret in Europa an den Start gehen, dürfte auf der IFA mitgeteilt werden.

Update: Nun liegen uns auch die Euro-Preise für Deutschland vor. Das ASUS ZenFone 4 (ZE554KL) wird in den Farben "Moonlight White" und "Midnight Black" für 499 Euro nach Deutschland kommen. Für das ZenFone 4 Pro (ZS551KL) werden hingegen 849 Euro ausgerufen. Dieses wird in den Farben "Moonlight White" und "Pure Black" angeboten werden. Beide Geräte sollen zeitnah erhältlich sein. Das ZenFone 4 Max wird für 269 bzw. 299 Euro in den Farben "Rose Pink", "Deepsea Black" und "Sunlight Gold" in die Läden kommen. Das ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ab 444 Euro wahlweise in "Deepsea Black", "Rouge Red" oder "Sunlight Gold".