> > > > J3, J5, J7: Samsung legt das Galaxy J für 2017 neu auf (Update)

J3, J5, J7: Samsung legt das Galaxy J für 2017 neu auf (Update)

Veröffentlicht am: von

Nach rund einem Jahr überarbeitet Samsung seine Mittelklasse-Smartphone der Galaxy-J-Reihe, verzichtet dabei aber auf große Überraschungen und folgt weiter der Strategie der hohen Preise. Denn das, was das Galaxy J3 (2017), Galaxy J5 (2017) und Galaxy J7 (2017) auf dem Papier bieten, bieten andere Hersteller teilweise für deutlich weniger Geld an.

Das teuerste der drei neuen Modelle wird das Galaxy J7 (2017), das für unverbindliche 339 Euro ab Mitte Juli im Handel verfügbar sein wird. Dafür erhält man ein 5,5 Zoll großes Super-AMOLED-Panel mit Full-HD-Auflösung, einen 1,6 GHz schnellen Exynos 7870 mit acht Cortex-A53-Kernen sowie einer Mali-T830 MP2 und 3 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher fasst 16 GB und kann per microSD-Karte erweitert werden.

Samsung Galaxy J7 (2017) Samsung Galaxy J7 (2017) Samsung Galaxy J7 (2017)

Zur weiteren Ausstattung gehören Kameras mit jeweils 13 Megapixeln (vorne mit Blende f/1,9, hinten mit Blende f/1,7), ein LTE-Modem mit Cat-6-Unterstützung und Dual-SIM-Funktion, ac-WLAN, Bluetooth 4.2 sowie ein Fingerabdrucksensor, der klassisch unterhalb des Displays sitzt. Das Aluminium-Gehäuse bringt es auf 152,5 x 74,8 x 8,0 mm und 180 g und verfügt über einen 3.600 mAh fassenden und fest verbauten Akku. Geladen wird der ausschließlich über die vorhandene Micro-USB-Buchse.

Im Vergleich mit dem Vorgänger fallen vor allem der etwas schnellere SoC, der größere Akku sowie das schnellere LTE-Modem und WLAN-Modul auf.

Mit unverbindlichen 279 Euro wird das Galaxy J5 (2017) günstiger, zudem geht es bereits in diesen Tagen an den Start. Beim SoC setzt Samsung ebenfalls auf den hauseigenen Exynos 7870, der Arbeitsspeicher wird hingegen auf 2 GB reduziert. Weniger gibt es auch beim Display, hier bleiben 5,2 Zoll und 1.280 x 720 Pixel übrig. Der erweiterbare interne Speicher fasst 16 GB, Kameras und die weitere Ausstattung stimmen mit der des Galaxy J7 (2017) überein.

Samsung Galaxy J5 (2017) Samsung Galaxy J5 (2017) Samsung Galaxy J5 (2017) Samsung Galaxy J5 (2017)

Der Akku bietet eine Kapazität von 3.000 mAh, das Metallgehäuse fällt mit 146,3 x 71,3 x 7,8 mm und 150 g etwas kleiner und leichter aus. Zu den wesentlichen Unterschieden gegenüber dem Vorjahresmodell gehören der nun schnellere SoC mitsamt schnellerem LTE-Modem und WLAN-Modul, aber auch ein nun kleinerer Akku.

Für das Galaxy J3 (2017) gibt es nur Kunststoff und vier Kerne

Nach unten hin rundet das Galaxy J3 (2017) die Palette ab. Verlangt werden hierfür unverbindliche 169 Euro, losgehen soll es Ende Juli. Enthalten sind ein 5 Zoll großes Display mit 1.280 x 720 Pixeln, 2 GB RAM, 16 GB interner Speicher mitsamt microSD-Slot sowie Kameras mit 13 Megapixeln auf der Rück- und 5 Megapixeln auf der Vorderseite (Blende f/1,9 und f/2,2).

Das LTE-Modem unterstützt lediglich Cat 4, das WLAN-Modul ist auf 2,4-GHz-Netze beschränkt und auf einen Fingerabdrucksensor muss verzichtet werden. Mit 2.400 mAh ist der Akku zudem der kleinste der drei neuen Smartphones, immerhin gibt es eine Dual-SIM-Funktion sowie ein FM-Radio. Der SoC hört auf den Namen Exynos 7570 und verfügt über vier Cortex-A53-Kerne, die maximal 1,4 GHz erreichen, sowie eine Mali-T720.

Beim 143,2 x 70,3 x 8,2 mm großen und 142 g schweren Gehäuse setzt Samsung auf Kunststoff, spricht aber von „Metalldesign".

Im Vergleich mit dem Galaxy J3 (2016) fallen auch hier der schnellere SoC sowie die neue Hauptkamera auf. Allerdings hat Samsung den Akku leicht verkleinert.

Alle drei neuen Modelle werden mit Android 7.0 ausgeliefert und stehen in den Farbvarianten Schwarz, Blau und Gold zur Verfügung.

Update

Samsung hat den Preis für das Galaxy J3 korrigiert. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 219 Euro. In der ursprünglichen Ankündigung war von 169 Euro die Rede.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar143071_1.gif
Registriert seit: 05.11.2010
Alpenvorland
Korvettenkapitän
Beiträge: 2550
Der Akku vom J7 sieht ja ganz nett aus. Mal sehen wie sich das Gerät in den Tests macht.
#2
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25352
Kaufe ich mir lieber ein Redmi Note 4 global mit 4100MHz Akku für ~135€ ink. (Wow, Preis nochmal gesunken. oO)
Mehr Leistung und deutlich mehr internen Speicher gibt es noch oben drauf.

Bei dem Preisunterschied kann mir auch die Garantieproblematik bei Direktimport vollkommen egal sein....
#3
Registriert seit: 18.07.2015
Bremer Umland
Stabsgefreiter
Beiträge: 368
Moin,

Zitat Mr.Mito;25632314
Kaufe ich mir lieber ein Redmi Note 4 global mit 4100MHz Akku für ~135€ ink.


aber nicht das Du deinen Akku übertaktest :vrizz:

scr, -teddy
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]