> > > > Chinesische Seite enthüllt angeblich erste Details zu einem Surface-Mobile-Smartphone

Chinesische Seite enthüllt angeblich erste Details zu einem Surface-Mobile-Smartphone

Veröffentlicht am: von

Erste Details zu einem angeblichen Surface-Mobile-Smartphone sollen in China aufgetaucht sein. Im Netzwerk Bili Bili, so berichtet Wccftech, wurde eine offizielle Produktbeschreibung geteilt, die bislang weder bestätigt noch in den Müllkorb der Gerüchteküche befördert wurde.

Der Text ist in der Originalsprache mitsamt Bildern, die natürlich auch Mock-Ups sein können, auf der chinesischen Seite Mydrivers zu sehen. Nicht nur ein Bild von einem Surface Mobile inklusive Type Cover ist in dem Artikel zu sehen, es enthält ferner Bilder von der neuen Microsoft-Nutzeroberfläche CShell, die vorab von Windows Central in einem Youtube-Video erstmalig gezeigt wurde. In dem Video wurde ein HP-Elite-X3-Smartphone, welches bekanntermaßen Windows 10 Mobile verwendet und vor allem an professionelle Anwender gerichtet ist.

Nimmt man die grobe, englische Google-Übersetzung zur Hand, lautet der Produkttext ins deutsche übersetzt wie folgt: “Dies ist nicht nur ein Handterminal. Basierend auf der Qualcomm Snapdragon Mobilplattform, die perfekte Balance von Leistung und Energieverbrauch, und der zusätzlichen Leistung um Produktivität zu steigern; die neue “ONTO TABLE” ("Auf den Tisch") Projektion Continuum Funktion, aufrechtzuerhalten für eine Stunde Desktop Arbeit; 185 Grad, ermöglicht ein komfortables Erlebnis; Ausgestattet mit exklusivem Surface Pen, eine Taste auszurufen OneNote, einfache Notizen. Das neue Surface Peking and Surface Slawonia, nicht nur ein Handterminal, es ist eine portable Arbeitsplattform."

Aus dem Text ergibt sich eine neue Projektorfunktion, die Continuum ergänzt. Anscheinend soll das Surface Mobile über einen Projektor verfügen, der aus einem 185-Grad-Winkel den Desktop auf einen Tisch projezieren kann. Sollte dies tatsächlich eine Produktivitätsfunktion sein, müsste das mutmaßliche Gerät über etwaige Sensoren verfügen, welche Gesten, Finger und Hände verfolgen und in Befehle umsetzen können. Der verbundene Leistungsaufnahme von Sensoren und Projektor erklärt hier die Laufzeit von nur einer Stunde.

Die Idee einer Gerätebedienung durch eine Projektion auf den Tisch ist nicht neu. Ältere Semester werden sich vielleicht noch daran erinnern, dass Siemens derartige Ideen als Zukunftsvisionen vorschwebten, als der Konzern noch Handys produzierte. Damals schwebte Siemens allerdings nur eine Projektion einer Tastatur vor. Siemens entwickelte und produzierte in der grauen Vorzeit der digitalen Welt einst Mobilfunkgeräte und -Technologien sowie Netzwerkausrüstung, viele Jahre bevor der Bau des Flughafens BER begann.

Ein Surface Pen dürfte ähnliche oder gleiche Funktionen wie Microsofts aktuelle Stifte für die Surface-Geräte aufweisen. Eine gesonderte OneNote-Taste dürfte die Funktionalität für To-Do Listen, Notizen und Kalendereinträge seitens Business-Anwender vereinfachen.

Letztendliche weisen "Peking" und "Slawonia" darauf hin, dass es zwei verschiedene Modelle geben könnte. Ob zwei Surface-Smartphones mit unterschiedlicher Ausstattung oder für verschiedene Märkte gemeint sind, wird sich noch zeigen müssen.

Natürlich ist der vermeintliche Leak in dem chinesischen Netzwerk mit äußerster Vorsicht zu genießen. Bislang ist überhaupt nichts offizielles über ein Microsoft-Surface-Smartphone bekannt, außer dass es von vielen Nutzern gewünscht und erhofft wird.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12426
Das wäre echt ein irres konzept!
Mir persönlich wäre es zwar lieber wenn sie einfach auf ein x86 System gesetzt hätten und Windows Mobile begraben (wobei das nicht auszuschließen ist - gibt ja immer noch den WoT-tauglichen Emulator der auf einem Snapdragon 835 demonstriert wurde), aber auch die Windows Mobile oberfläche hat was, wenn man mit dem Store klar kommt.
Eine Stunde laufzeit in dem Mode klingt natürlich nicht so toll - könnte sein dass sie wieder 2-3 Generationen brauchen um auf ein gutes Niveau zu gelangen. MS hat aber gezeigt dass sie nicht aufgeben und sich das auszahlen kann.
Wenn man wirklich produktiv damit sein kann, ist es nicht so schwer eine Powerbank mit zu nehmen.

Ich will nächstes Jahr jedenfalls mal nen Ausflug weg von Android machen. Mal sehen obs ein Apfel oder Kachelfeld wird.
#2
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1671
1 Stunde ist die Angabe.
Real wird es noch weniger sein.

185 Grad. Dafür muss die Linse vom Projektor überstehen.
Ich finde es nicht gut, wenn etwas übersteht.
#3
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1671
Und diese hässlichen Kacheln...
#4
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2159
Geil, wenn endlich das Surface Handy kommt. Ich werde es kaufen, wenn es auf den Markt ist.
#5
Registriert seit: 13.08.2015

Obergefreiter
Beiträge: 119
Finde die Kacheln eigentlich mal ganz nett, Android und iOS schaut meiner Meinung nach fast gleich aus.
#6
customavatars/avatar258960_1.gif
Registriert seit: 13.08.2016
Pfalz
Hauptgefreiter
Beiträge: 247
Hab mittlerweile zwar kein WindowsPhone mehr, aber die Funktion auf dem Startbildschirm das Handy zu drehen hatte ich mir früher immer gewünscht! Endlich haben Sie es geschafft :D
#7
customavatars/avatar236073_1.gif
Registriert seit: 03.12.2015

Matrose
Beiträge: 11
Könnte echt interessant werden..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]