> > > > Das Mirabook verwandelt Smartphones in Notebooks

Das Mirabook verwandelt Smartphones in Notebooks

Veröffentlicht am: von

Seitdem das Smartphone für viele Nutzer Device Nummer Eins ist, gibt es einen Traum - das Mobilgerät soll sich einfach als PC nutzen lassen. Das spart im besten Fall die Anschaffung eines Notebooks oder PCs, würde das Smartphone aber in jedem Fall noch vielseitiger machen. Die verschiedenen Konzepte wie beispielsweise Microsofts Continuum konnten sich bisher aber nicht wirklich durchsetzen.

Einen neuen Anlauf unternimmt jetzt eine Crowdfounding-Kampagne. Mit dem Mirabook soll sich das Smartphone einfach in ein Notebook verwandeln lassen.

Das Mirabook selbst zeigt sich äußerlich als 13,3-Zoll-Notebook im Aluminiumgehäuse und mit Full-HD-IPS-Display, integriertem Akku und einigen Schnittstellen. Konkret stehen zwei USB Typ-A-, zwei USB Typ-C-Ports, HDMI, ein SD-Kartenleser und ein Klinkenanschluss zur Verfügung. Bei einem Gewicht von 1 kg bewegt es sich in Ultrabook-Territorium. Allerdings steckt im Mirabook außer zusätzlichem Speicher keine Hardware. Als Rechenherz dient stattdessen das Smartphone, das über USB Typ-C angebunden wird.

Dabei ist es vor allem die hohe Flexibilität, die das Mirabook attraktiv machen könnte. Es schränkt den Nutzer nicht auf ein Betriebssystem ein, sondern soll sowohl mit Android und Windows Phone als auch mit Ubuntu nutzbar sein. Als Video-Protokollstandard dient dabei SlimPort - eine Hardware-Lösung, die unter anderem von Samsung, LG, Microsoft, Acer und HTC genutzt wird. Neben Smartphones können auch PC-Sticks und der Raspberry Pi am Mirabook genutzt werden. Beim Erreichen eines Milestones (300.000 Dollar) soll ein DisplayLink-Adapter für noch bessere Kompatibilität angeboten werden.

Entwickelt wird das Mirabook von dem französischen Start-up Miraxess. Mit der Indiegogo-Kampagne soll die Finanzierung gesichert werden. Das Funding-Ziel liegt bei 50.000 Dollar. Davon wurden bisher 40 Prozent erreicht. Unter den verschiedenen Tickets wirkt vor allem das Early Bird Ticket für 180 Dollar attraktiv. Unterstützer können damit auf ein Mirabook im Dezember 2017 hoffen. Als regulären Verkaufspreis plant Miraxess hingegen mit 299 Dollar. Wie üblich gibt es aber keine Garantie für den Erfolg des Projekts.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]