> > > > Vodafone schaltet nachts teilweise LTE-Sender ab

Vodafone schaltet nachts teilweise LTE-Sender ab

Veröffentlicht am: von

vodafoneEin Mobilfunknetz zu betreiben kostet Geld. Einer dieser Kostenpunkte sind die Stromkosten für den laufenden Betrieb eines Netzes die anfallen, egal ob jemand die gerade zur Verfügung gestellte Kapazität nutzt oder nicht. Vodafone hat sich daher entschlossen nachts, wenn ohnehin kaum Traffic auf einer Zelle anfällt, die LTE1800 und LTE2600 Carrier abzuschalten und sozusagen nur noch ein Grundnetz aus LTE800-Sendern zu betreiben.

Dies spart Strom und bleibt von den Kunden meist unbemerkt. Die Abschaltung findet zwischen Mitternacht und 7 Uhr morgens statt. Steigt aber der Traffic innerhalb dieser Abschaltungsperiode in der verbleibenden Mobilfunkzelle an, werden auch wieder die restlichen Frequenzen hinzugeschaltet, sodass die Kapazität wieder auf dem gewohnten Wert liegt.

Aufgefallen ist dieses Verhalten einem Nutzer aus dem Telefon-Treff, welcher mit einer eigenen Antenne die umliegenden Mobilfunknetze überwacht. Vodafone bestätigte das Verhalten gegenüber Teltarif.de. Die beiden Konkurrenten Telefónica Deutschland und Deutsche Telekom hingegen geben an, auch nachts die Kapazität des Mobilfunknetzes nicht zu drosseln.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar74869_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007

Bootsmann
Beiträge: 563
Zitat kaiser;25387327
Sobald eine Person in der Mobilfunkzelle eingebucht ist muss somit wieder alles an sein. Sonst wird man ja gedrosselt. Nur wird das Vodafone nicht machen


Nein es wird einfach das 800er Netz verwendet.
#5
customavatars/avatar135186_1.gif
Registriert seit: 26.05.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3368
sobald sich jemand ins 800er Netz einbucht und Bandbreite anfordert, wird das fixe netzt wieder angeschmissen. Zumindest laut Vodafone.

Blöd nur für alle China-phone Nutzer, deren Telefone kein 800Mhz können :vrizz:
#6
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Wieso ist das für die Blöd?
Gar nicht - Vodafone ist der Dumme.
Die können ihre netze somit nicht herunterfahren... .
#7
Registriert seit: 20.02.2010

Obergefreiter
Beiträge: 84
Zitat Snake7;25387456
Die können ihre netze somit nicht herunterfahren... .
Wie kommst du bitte darauf? Soll der Sendemast hellsehen?
Wie dem Artikel zu entnehmen ist, kann erneutes hochfahren während der Nacht nur durch hohen Traffic im verbleibenden Netz (also dem 800 Mhz Netz) ausgelöst werden. Nun ist ein China-Handy ohne 800 Mhz Support aber rein logisch gar nicht in der Lage, diesen Mechanismus in Ganz zu setzen. Folglich wird es dabei bleiben, dass solch ein Gerät nach einem LTE-Netz sucht und keines findet. Ende der Geschichte.

Letztlich muss man aber auch sagen, dass jemand der sich für den Betrieb in Deutschland ein Smartphone ohne Support von 800 Mhz kauft auch irgendwo selbst schuld ist. Sobald man größere Städte verlässt, kommt man auch tagsüber ohne 800 Mhz nicht sonderlich weit.
#8
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11654
Zitat M.t.B.;25387330
Nein es wird einfach das 800er Netz verwendet.

Und das 800er Netz erlaubt ja nur einen Bruchteil der versprochenen Geschwindigkeit.
#9
Registriert seit: 01.12.2016

Matrose
Beiträge: 9
Zitat kaiser;25387895
Und das 800er Netz erlaubt ja nur einen Bruchteil der versprochenen Geschwindigkeit.


Deswegen sind die Geschwindigkeiten mit "Bis zu" angegeben. Du hast ja auch keine 300MBit zur Hauptverkehrszeit am Hamburger HBF, am Berliner HBF oder sonstigen Orten mit hoher Smartphonedichte. Ob dieses Verhalten nun künstlich herbeigeführt wird oder durch eine ausgelastete Zelle, ist daher irrelevant. Zumal auf einem Smartphone der Unterschied zwischen 300MBit Anbindung und 50MBit Anbindung (50MBit haben die meisten zuhause am Internetanschluss) vielleicht 0,1% der Nutzer auffällt. Es ist viel relevanter wie schnell die Zelle allg. Antowrter und das dürfte auch Nachts auf dem 800MHz Band wunderbar sein.

VG Lucky
#10
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2946
Also ich schalte mein Handy jede Nacht offline. :-)
Benötige auch keine Bestrahlung im Schlaf und der Akku lebt auch länger.
#11
Registriert seit: 14.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 292
Zitat kaiser;25387895
Und das 800er Netz erlaubt ja nur einen Bruchteil der versprochenen Geschwindigkeit.


Darum heißt es ja auch bis zu. Ich finde die 300mbit LTE Verträge immer super... am besten mit 1GB Datenvolumen. Die hätte man bei voller Geschwindigkeit in ca. 25 Sekunden aufgebraucht. Das braucht man natürlich ;-) Ich wette für 99,9% würde eine stabile 2-3mbit Datenverbindung fürs Handy reichen, damit läuft auch ein FullHD Video. Deshalb ist für mich die zusätzliche Netzabdeckung das Argument, nicht die Geschwindigkeit.
#12
Registriert seit: 18.09.2008
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 867
Solange das ganze dynamisch passiert und die Kapazitäten bei Bedarf wieder zugeschaltet werden können eine super Sache. Solche Stromsparfeatures findet man heute überall, warum nicht auch beim Mobilfunknetz.
#13
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 18666
Ebend, das ist positiv zu sehen.

Andersrum müsste die Regierung bei T-Mobile und O2 eigentlich fragen, wieso das nicht passiert bei denen, denn das ist rein energetisch schon Unfug.
Mit dem Auto darf ich auch nicht sinnlos durch die Gegend fahren, warum dürften Großunternehmen Sendeanlagen sinnlos auf "An" lassen, wenn Standby reicht? :)

Energie muss nunmal entsprechend sinnvoll eingespart werden. Dass man das nichzt tut, nur weil mal 5 Minuten keine rin ner Zelle was tut, ist klar, aber ich wette, dass auch die Telekom udn O2 Zellen haben die man nachts ohne weiteres auf die LTE800 runterfahren kann, ohne das des einen User benachteiligt oder interessiert.

Bei E-Autos regen sich massen auf, dass keiner wüsste, wo die Energie dafür herkommen soll, wa sin der IT an Energie verballert wird rechnet keiner ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]