> > > > Mit dem Huawei nova auf dem Las Vegas Strip

Mit dem Huawei nova auf dem Las Vegas Strip

Veröffentlicht am: von

Advertorial / Anzeige:

Auch für langjährige CES-Reisende ist der obligatorische Januar-Trip nach Las Vegas immer wieder eine Augenweide. Denn ob man die Stadt in der Wüste nun mag oder nicht, zahlreiche Eye-Catcher - sowohl im positiven als auch im negativen Sinne - bietet sie in jedem Fall. Wer das nicht glaubt, hat jetzt Möglichkeit sich einen Eindruck davon zu machen.

In diesem Jahr begleitete uns das Huawei nova nach Nevada, denn das Smartphone der gehobenen Mittelklasse konnte in unserem Test nicht nur mit einer reichhaltigen Ausstattung und einer guten Performance auftrumpfen, sondern bot insbesondere auch eine überzeugende Kamera. Der von Huawei eingesetzte Sensor IMX286 aus dem Hause Sony löst mit 12 Megapixeln auf und besitzt dank Pixeln mit einer Kantenlänge von 1,25 Mikrometern ein überzeugendes Rauschveralten.

Kombiniert wird dies mit einer Optik mit Blende f/2,2 sowie einer übersichtlichen und gut ausgestatteten Kamera-App. Die kann auf der einen Seite mit einem Pro-Modus aufwarten, auf der anderen Seite werden aber auch zahlreiche Automatik-Modi angeboten um weniger versierten Fotografen zu überzeugenden Ergebnissen zu verhelfen. Erstmals ist bei Huawei in der Mittelklasse auch ein UHD-Video-Modus von Partie, der unter anderem durch den SoC vom Typ Snapdragon 625 möglich wird. Mit dieser Kamera-Ausstattung kann sich das nova ohne größere Probleme von zahlreichen Konkurrenten in der 350-Euro-Klasse absetzen.

Was liegt also nahe, wenn man auf der CES unterwegs ist? Richtig, wir haben das Huawei nova mit unserer Osmo Mobile kombiniert und versucht, die Las-Vegas-Atmosphäre in bewegten UHD-Bildern einzufangen. Das Ergebnis ist ein 150 Sekunden langer Clip, der auf dem Las Vegas Boulevard und der Freemont Street entstanden ist.

Fernab der Kamera wird ein 3.020 mAh fassender Akku sowie ein 5 Zoll großes Display geboten. Letzteres basiert auf der IPS-Technik und löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten in üblichen Maßstäben für die Mittelklasse auf, was zu einer angemessen scharfen Darstellung führt. Einzig die Farbdarstellung ist ab Werk etwas kühl gewählt.

Das Huawei nova ist aktuell zu einem Preis von 326 Euro in unserem Preisvergleich gelistet.

Advertorial / Anzeige:

Social Links

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]