> > > > MediaTek Helio P25 bereit für Dual-Kamera

MediaTek Helio P25 bereit für Dual-Kamera

Veröffentlicht am: von

mediatek 2015Immer mehr Smartphone-Hersteller verbauen auf der Rückseite gleich zwei Kameras. Einige Hersteller wollen dadurch die Bildqualität steigern. Andere wiederum setzen dabei auf unterschiedliche Brennweiten um, dem Nutzer ein Zoomen zu ermöglichen. MediaTek hat diesen Trend auch erkannt und kündigt mit dem Helio P25 einen entsprechenden SoC an.

Der Helio P25 wird als erster SoC aus dem Portfolio von MediaTek Dual-Kameras unterstützten. Es können laut Hersteller bis zu zwei Rückkameras mit jeweils 13 Megapixeln angesteuert werden. Sollte nur eine Kamera verbaut sein, wird hier eine maximale Auflösung von 24 Megapixeln bei 12 Bit angegeben. Videos können wahlweise mit 1080p- oder 4K-Auflösung aufgenommen werden und dabei wird HDR unterstützt.

mediatek chip 14

Zudem wurde auch die Software hinter dem eingesetzten Bildprozessor optimiert. Laut MediaTek wurde das Bildrauschen sowohl bei Farb- als auch Monochromen-Aufnahmen reduziert. Auch der Bokeh-Effekt soll mit dem neuen Bildprozessor optimiert worden sein.

Für die normalen Aufgaben verbaut MediaTek beim Helio P25 insgesamt acht Rechenkerne auf Basis der Cortex-A53-Kerne. Die Taktfrequenz wird mit maximal 2,5 GHz angegeben und somit arbeitet der SoC etwas schneller als sein kleiner Bruder Helio P20. Des Weiteren wird LPDDR4x-Speicher mit bis zu 6 GB unterstützt und als GPU kommt die Mali-T880 mit 900 MHz zum Einsatz. Bei der Produktion vertraut MediaTek erstmals auf den 16-nm-Prozess, wodurch die Effizienz laut Hersteller um bis zu 20 % höher ausfallen soll.

Derzeit ist nicht bekannt, ob MediaTek bereits erste SoCs an Hersteller ausliefert und in welchen Geräten dieser zum Einsatz kommen soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 26.01.2013

Obergefreiter
Beiträge: 88
Wie die uns verarschen und wir merken das nicht einmal... 2 Kameras und damit meine ich nicht mal hier Mediatek, sondern alle Hersteller.

Früher hatte HTC 2 Kameras und 3D, heute haben Sie 2 Kameras und hinzu kommt keine wirkliche verbesserung der Bildqualität.
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17860
Hmmm... gerade die Leica-Derivate liefern schon eine Beeindruckende Qualität für solch kleine Fotolinsen ab imo...
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12302
Zitat turbocor3;25294392
Wie die uns verarschen und wir merken das nicht einmal... 2 Kameras und damit meine ich nicht mal hier Mediatek, sondern alle Hersteller.

Früher hatte HTC 2 Kameras und 3D, heute haben Sie 2 Kameras und hinzu kommt keine wirkliche verbesserung der Bildqualität.

Die 3D Technik hat sich leider als eher sinnlos erwiesen. Bilder die man mit Smartphones macht sind selten so wertvoll dass man sich die Mühe macht sie an ein 3D-Ausgabe Gerät anzuschließen...
Die aktuellen Dual-kameras bieten den Vorteil zwei unterschiedliche Weitwinkel-Grade zu ermöglichen - also das was man bei einer DSLR durch Objektivtausch erreicht.
Dass dies nicht direkt die Bildqualität verbessert ist irgendwie logisch. Man ist da aber schon auf einem sehr hohen Niveau bzw. nah am Machbaren, denn leider begrenzt halt die Physik. Größere Sensoren (um die Low-Light Fähigkeit zu erhöhen) würden längere Objektive erfordern.

Also was genau soll das nun mit Verarsche zutun haben?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]