> > > > Xiaomi Redmi Pro 2 mit OLED-Display sickert durch

Xiaomi Redmi Pro 2 mit OLED-Display sickert durch

Veröffentlicht am: von

xiaomiXiaomi hat 2016 mit dem Redmi Pro ein erstes Smartphone mit einer Dual-Kamera veröffentlicht. Wie der Zusatz „Pro“ ein wenig andeutet, handelt es sich bei dem Redmi Pro allgemein um ein Modell, welches zum Beispiel mit einem Metall-Unibody-Gehäuse und OLED-Bildschirm mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten durchaus auch Nutzer mit gehobenen Ansprüchen an das Design gewinnen soll.

Nun ist ein Bild durchgesickert, welches bereits das Xiaomi Redmi Pro 2 bewirbt und sowohl zu den Daten und dem Preis erste Informationen liefert. Ob die Aufnahme natürlich authentisch ist, lässt sich wie immer bei solchen Leaks nur schwer sagen.

Xiaomi Redmi Pro 2 Leak

Genannt sind dort zwei unterschiedliche Versionen. Demnach solle ein Xiaomi Redmi Pro 2 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz einspannen. Die zweite Variante dürfte bei 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz stehen. Die Preise sind mit jeweils umgerechnet etwa 243 bzw. 216 Euro angegeben. Außerdem solllen bei beiden Versionen ein Akku mit 4.500 mAh plus eine Kamera mit 12 Megapixeln und dem Sensor Sony IMX362 an Bord sein. Offenbar scheint die Dual-Kamera allerdings dieses Mal zu entfallen. Dafür sieht das Bild danach aus, als ob Xiaomi die Bilddiagonale über die 5,5 Zoll des Vorgängermodells hinaus erhöht habe. Auch wirkt der Rahmen um das Display etwas schmaler. An der Rückseite erspäht man zudem einen Fingerabdruckscanner. Zum SoC fehlen leider noch Angaben.

Xiaomi selbst hat sich zum Redmi Pro 2 noch nicht offiziell geäußert. Folglich sollte man die aktuellen Informationen natürlich mit etwas Vorsicht genießen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.5

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]