> > > > Alcatel könnte bald ein modulares Smartphone vorstellen

Alcatel könnte bald ein modulares Smartphone vorstellen

Veröffentlicht am: von

Alcatel LogoAlcatel, zugehörig zum chinesischen Unternehmen TCL, soll auf dem Mobile World Congress 2017 gleich fünf neue Smartphones vorstellen. Das an sich ist erstmal nichts Überraschendes, denn der Hersteller bietet eine Vielzahl von Modellen im Einstiegs- und Mittelklasse-Segment an. Allerdings sind nun Meldungen aufgetaucht, welche besagen, dass eines der Geräte sich durch einen modularen Aufbau von der Konkurrenz abheben könnte.

LG versuchte bei dem G5 2016 mit dieser Taktik zu punkten, geht nun aber aufgrund der enttäuschenden Verkaufszahlen des letztjährigen Flaggschiffs dieses Jahr mit dem LG G6 andere Wege. Vielleicht kann Alcatel aber mit einem derartigen Gerät in der Mittelklasse für Aufsehen sorgen? Das scheint zumindest das Ziel zu sein, denn eine austauschbare Rückseite soll auch Zusatzfunktionen nachrüstbar machen. Offen ist allerdings noch, was genau Alcatel hier anbieten möchte: Es sind wie beim LG G5 Module mit verbesserten Akkus, höherwertigen Kameras und anderen Features möglich.

Alcatel selbst schweigt aber natürlich zu seinem vermeintlichem, modularem Smartphone. Im Raum steht, dass eine der austauschbaren Rückseiten eine besondere LED-Beleuchtung bieten könnte. Erinnern soll das grob an z. B. Philips Ambilight-Technik für TVs. Das heißt die Beleuchtung könnte bei Videos in passenden Farben eine angenehme Umgebungsbeleuchtung erzeugen oder bei Musik passend zum Takt pulsieren. Diese Angaben sind aber noch inoffiziell und mit Vorsicht zu genießen. Des Weiteren soll das modulare Gerät einen Octa-Core von MediaTek als Herzstück nutzen, eine Kamera mit 13 Megapixeln bieten und angeblich in Europa 320 Euro kosten. Eventuell handelt es sich hier konkret um das Alcatel Idol 5.

Mehr erfahren wir dann definitiv auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona. Dort will Alcatel seine neuen Smartphones am 26. Februar im Rahmen einer Pressekonferenz vorstellen.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]