> > > > Gericht kippt Datenautomatik bei Vodafone

Gericht kippt Datenautomatik bei Vodafone

Veröffentlicht am: von

vodafoneVodafone darf die Datenautomatik künftig nicht mehr nutzen. Wie das Landesgericht Düsseldorf mitteilt, darf der Mobilfunkanbieter nicht mehr ohne explizite Einwilligung des Kunden kostenpflichtige Datenpakete buchen. Aktuell existiert in den Verträgen von Vodafone die Klausel, dass nach dem Aufbrauchen des inkludierten Datenvolumens automatisch weitere Datenpakete kostenpflichtig gebucht werden. Dies mahnten Verbraucherschützer bereits vor lange Zeit an und wie das Landesgericht Düsseldorf nun entschieden hat, ist eine solche Klausel nicht zulässig. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Vodafone hat noch keine Stellung bezogen.

Durch die Datenautomatik konnten im extremsten Fall Zusatzkosten von bis zu 9 Euro für die Kunden entstehen. Vodafone hat automatisch bis zu drei Mal neue Datenpakte für jeweils 3 Euro gebucht und damit die monatlichen Kosten nach oben getrieben. Nach Ansicht des Gerichtes soll Vodafone künftig die Geschwindigkeit nach dem Aufbrauchen des Datenvolumens nur noch drosseln und keine weiteren Automatiken mehr verwenden. Sollte der Kunden trotzdem weiteres Datenvolumen benötigen, muss dieser selbst aktiv werden und hat damit die Zusatzkosten stets im Blick.

Neben Vodafone nutzt auch O2 die Datenautomatik. O2 wurde ebenfalls bereits vor Gericht gezogen und hat den Prozess verloren. Allerdings hat O2 gegen das Urteil Berufung eingelegt, womit die Datenautomatik bis zu einem endgültigen Urteil bei O2 weiterhin aktiv ist. Das Urteil im Falle von O2 wird ebenfalls in den nächsten Wochen erwartet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21087
Zitat crosux;25233594
Hoffentlich bald, mir ist es schon zwei Mal fast passiert das ich in diese Falle getappt wäre. Dieses Vorgehen gehört abgeschafft, darüber kann es keine zwei Meinungen geben.


soweit ich weiß kannst du das in der APP aber abschalten, sogesehen, mach dir einfach mal die Mühe ;)
#6
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 15550
Kann man bei Vodafone auch in der App abschalten. Aber warum muss ich als Kunde, der den Driss nicht will, das ganze JEDEN FUCKING Monat eigenhändig abschalten mit mehreren Taps... Richtig so, dass Vodafone dafür einen reingewürgt bekommen hat.
#7
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2922
Monatlich abschalten? Das ist tatsächlich dreist!
#8
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 15550
[ATTACH=CONFIG]388246[/ATTACH]

:|
#9
customavatars/avatar125190_1.gif
Registriert seit: 15.12.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2635
Vor ein paar Tagen ausgeschaltet, heute nachgeschaut und es war wieder eingeschaltet, ohne dass man auch nur irgendwas davon mitbekommt. Das geht mal gar nicht.
#10
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 15550
Jo, spackt immer wieder rum. Aber mind. einmal im Monat muss man es ausschalten oder halt die sms beantworten wenn es aktiviert wird.
#11
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21087
Bei o2 wars aber glaub dauerhaft aus.
#12
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 15550
#13
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8154
"Kulanz" und "selbstverständlich noch nicht rechtskräftig" ... arschige Argumentationsweise, was für eine Großzügigkeit. :rolleyes:
#14
customavatars/avatar125190_1.gif
Registriert seit: 15.12.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2635
Ich musste innerhalb der letzten Woche die Datenautomatik dreimal manuell deaktivieren, weil diese immer wieder ohne Ankündigung aktiviert wurde. Mittlerweile schaue ich täglich nach, ob da wieder was umgestellt wurde. Das ist ein absolutes Nogo. :wall:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]