> > > > Deutsche Telekom aktiviert Wi-Fi-Calling für Apples iPhone

Deutsche Telekom aktiviert Wi-Fi-Calling für Apples iPhone

Veröffentlicht am: von

telekom2Wi-Fi-Calling kann in vielen Situationen wie beispielsweise Kellerwohnungen oder im Ausland zu der einzigen Möglichkeit werden, Anrufe zu empfangen oder zu initiieren. Daher haben mittlerweile alle drei Netzbetreiber in Deutschland eine eigene Lösung auf den Markt gebracht. Die Deutsche Telekom und Vodafone setzen dabei auf ein standardisiertes Verfahren, während Telefónica bei den O2-Tarifen auf eine App-basierte Lösung im RCSe-Standard setzt.

Telekom WLANCall iOS

Offensichtlich hat die Deutsche Telekom mit dem Update auf iOS 10 und einem damit einhergehenden Netzbetreiber-Update WLAN-Call auch für iPhone-Nutzer freigeschaltet. Allerdings scheint das Apple-Gerät, sobald WLAN verfügbar ist, auf Wi-Fi-Calling auszuweichen. Unterstützte Android-Smartphones gehen hingegen erst zum WLAN-Call über, wenn gar kein Mobilfunknetz mehr verfügbar ist.

WLAN-Call lässt sich unter Einstellungen à Telefon aktivieren. Bedacht werden sollte allerdings, dass keine Notrufe absetzbar sind, sobald ein WLAN-Call getätigt wird. Dies gilt für alle Netzbetreiber. Bislang ist das Samsung Galaxy S6 laut Deutscher Telekom das einzige Smartphone das Wi-Fi-Calling unterstützt. Seit gestern kommen zumindest das iPhone 6s (Plus) sowie vermutlich auch das iPhone 7 (Plus) hinzu.

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 12.09.2016

Matrose
Beiträge: 12
Ich verstehe nicht ganz was daran so neu sei? Ich kann auch via Whatsapp, Viber oder Threema Wi-Fi calls tätigen. Ich frage mich auch, wie ich Wi-Fi Calls im Keller tätigen soll, wenn ich dort kein Wi-Fi habe?
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29947
Du bist per WhatsApp oder Facebook Messenger aber nicht über deine Mobilfunknummer erreichbar (auch wenn diese hinterlegt ist). Wi-Fi-Calling übernimmt an der Stelle sozusagen die Aufgabe des Mobilfunknetzes.

Eine Kellerwohnung kann ja per WLAN versorgt sein, dort musst du aber kein Mobilfunknetze verfügbar haben. Per Wi-Fi-Calling bist du dann aber dennoch erreichbar.
#3
customavatars/avatar149224_1.gif
Registriert seit: 27.01.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2505
Die Einführung von Wi-Fi-Calling hat mir wirklich geholfen, da ich innerhalb meiner Wohnung (Stadtzentrum, aber Niedrigenergie-Haus + viel Stahlbeton) teilweise gar keinen Empfang mehr hatte. Inzwischen erscheint einfach nur ein kleines Symbol in der Statusleiste und ich bin über meine reguläre Handynummer erreichbar und kann Anrufe tätigen, ohne das ich eine 3rd-party-App benutzen muss (vgl. O2).
MMn eine sinnvolle und gute Neuerung, auch wenn bisher zu wenige Geräte dazu imstande sind.
#4
customavatars/avatar99413_1.gif
Registriert seit: 25.09.2008
Bochum
Kapitänleutnant
Beiträge: 1633
Schont dann wohl auch den Akku, wenn das Gerät nicht in die Netzsuche verfällt sondern einfach W-Lan mit nutzt. Was an der Stelle dann wohl eh schon Aktiv ist.
#5
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Fregattenkapitän
Beiträge: 2907
Zitat
Seit gestern kommen zumindest das iPhone 6s (Plus) sowie vermutlich auch das iPhone 7 (Plus) hinzu


Das iPhone 6 (ohne S) kann es übrigens auch, wie ich gerade feststellen durfte.
#6
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Das iPhone SE kann es auch, ich habe das schon ausgiebig getestet. Für mich ist das ein Komfortgewinn, da unsere Immobilie funktechnisch einem Bunker gleicht, der Empfang ist nur in Fensternähe gut, das behindert einen beim Telefonieren, oder bei alltäglichen Dingen wie 2-Faktor-Authentifizierungen.

SMS und Telefon funktionieren gut, auch der Übergang klappt ohne Probleme, wenn wieder Netz verfügbar wird. Richtig interessant wird das noch im Ausland, dann wird WIFI priorisiert und man kann gemäß den Vertragsbedindungen (die Meisten werden eine Allnetflat haben) nach Deutschland "Flat" telefonieren und muss auch bei eingehenden Gesprächen keinerlei Roaminggebühren zahlen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]