> > > > Kleineres iPhone 7 soll ebenfalls mit optischem Bildstabilisator ausgestattet sein

Kleineres iPhone 7 soll ebenfalls mit optischem Bildstabilisator ausgestattet sein

Veröffentlicht am: von

iphone6sAktuellen Gerüchten zufolge wird Apple am 7. September die neuste Generation seines iPhones offiziell ankündigen. Bereits im Vorfeld gibt es immer wieder Gerüchte rund im das kommende iPhone 7 und diesmal wird über das verbaute Kameramodul spekuliert. Demnach soll auch das iPhone 7 wieder mit einer Diagonalen von 4,7- und 5,5-Zoll in den Handel kommen. In der Vergangenheit hat lediglich die Rückkamera der Plus-Version mit seinem 5,5-Zoll-Display einen optischen Bildstabilisator geboten. Dies soll sich mit dem iPhone 7 nun ändern, denn auch die kleinere Variante mit 4,7-Zoll soll auf ein stabilisiertes Kameramodul zurückgreifen. Dies erlaube dem Nutzer auch bei längeren Belichtungszeiten noch einwandfreie Bilder aufzunehmen. Somit soll sich die Qualität der Bilder vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen verbessern.

Bei der größeren Plus-Variante wird hingegen weiterhin über eine Hauptkamera mit gleich zwei Linsen spekuliert. Dies soll dem Nutzer nicht nur ein nachträgliches Verändern des Autofokus ermöglichen, sondern auch wieder zu einer höheren Bildqualität der Aufnahmen sorgen.

iPhone 7 iSight

Weitere Änderungen der neusten Generation sind laut den Gerüchten vor allem der Wegfall des Kopfhöreranschlusses sowie womöglich ein etwas größerer Akku sowohl bei der 4,7- als auch 5,5-Zoll-Version des iPhone 7. Zudem soll der Home-Button, ähnlich wie beim MacBook, mit der Force-Touch-Technik ausgestattet sein und sich damit nicht mehr eindrücken lassen. Stattdessen soll die Force-Touch-Technik für das haptische Feedback beim Nutzen sorgen.

Letztendlich wird sich erst am 7. September zeigen, welche Neuerungen das iPhone 7 wirklich bieten wird. Wobei Apple erst einmal noch die offiziellen Einladungen zu seiner Keynote versenden muss.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 961
Bringt alles nichts mit den kleinen Linsen. Die Bilder von Handy-Kameras sehen alle nur gut auf den kleinen Bildschirmen vom Handy selbst aus. Öffnet man jedoch besagtes Bild im Photoshop auf einem großen Monitor, dann sieht man doch sehr deutlich, daß man das Bild für nichts weiter gebrauchen kann.
Eine Pocket-Kamera mit 5 MP Sensor macht nachwievor bessere Bilder, ganz zu schweigen von einer DSLR. Die Größe der Linse ist entscheident und wieviel Licht sie einfangen kann, danach kommt der Bildsensor und dann erst sämtliche anderen Spielereien.

Von daher ist es mir relativ wurscht, was da für eine Kamera im Handy drin steckt. Von mir aus brauchts gar keine zu haben.
#2
customavatars/avatar188910_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013
Brandenburg
Oberbootsmann
Beiträge: 832
Hmm ne wirklich und das sage ich dir als DSR Besitzer :)

Ich freue mich über dem Fortschritt als Handy Kamera , mein iPhone 6s macht wirklich super Aufnahmen, diese machen einiges her bei Facebook, Instagram und co. und dafür ist diese auch gedacht. Damit sollst du keine Fotos machen die man im groß Format irgendwo hin hängt. Aber selbst das kann man "langsam" machen.

Vor zwei Monaten war ich im Harz, meine 600D samt Stativ und objektiven,Akkus, Karten,Blenden holte ich nicht so oft raus wie mein iPhone für schnelle sehr gute Momentaufnahmen.
#3
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Korvettenkapitän
Beiträge: 2399
Zitat jrs77;24848770
Bringt alles nichts mit den kleinen Linsen. Die Bilder von Handy-Kameras sehen alle nur gut auf den kleinen Bildschirmen vom Handy selbst aus. Öffnet man jedoch besagtes Bild im Photoshop auf einem großen Monitor, dann sieht man doch sehr deutlich, daß man das Bild für nichts weiter gebrauchen kann.
Eine Pocket-Kamera mit 5 MP Sensor macht nachwievor bessere Bilder, ganz zu schweigen von einer DSLR. Die Größe der Linse ist entscheident und wieviel Licht sie einfangen kann, danach kommt der Bildsensor und dann erst sämtliche anderen Spielereien.

Von daher ist es mir relativ wurscht, was da für eine Kamera im Handy drin steckt. Von mir aus brauchts gar keine zu haben.


Mag alles sein, die beste Kamera ist und bleibt aber dennoch die, die man immer dabei hat.

Ich schieße Fotos zu Erinnerung, nicht weil ich die mir jetzt in Poster-Größe an die Wand hängen will. Da reichts aus, dass sie am Monitor kurz angeguckt werden können.
#4
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 961
99% aller Schnappschüsse sind Verschwendung von Energie und Speicherplatz.
#5
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1744
Zitat jrs77;24848853
99% aller Schnappschüsse sind Verschwendung von Energie und Speicherplatz.


Ist trotzdem eine gute Quote finde ich.

Alleine wenn ich mir meine Fotos am iPhone durchblättere, die seit 2010 bestand hat, sind immer wieder Bilder dabei wo ich froh bin, diese zu haben.

Mag sein dass ich die 99% Anderen nie wieder beachten werde, aber die 40-50 Bilder Wichtigen Fotos über 6-7 Jahre möchte ich keines Falls missen.
#6
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Bootsmann
Beiträge: 757
Hat doch beides seine Daseinsberechtigung. Ich freue mich über jede Verbesserung von Handykameras, aber meine DSLR würde ich trotzdem niemals hergeben.
#7
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1712
Zitat SynergyCore;24848825
Mag alles sein, die beste Kamera ist und bleibt aber dennoch die, die man immer dabei hat.

Ich schieße Fotos zu Erinnerung, nicht weil ich die mir jetzt in Poster-Größe an die Wand hängen will. Da reichts aus, dass sie am Monitor kurz angeguckt werden können.


Genauso ist es. Und ich hoffe im Bereich Smartphone Kameras gibt es noch viel Potential.
#8
customavatars/avatar30937_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2475
Zitat jrs77;24848853
99% aller Schnappschüsse sind Verschwendung von Energie und Speicherplatz.


640kB sind nicht mehr aktuell
#9
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2269
Mein 950 xl macht hervorragende Bilder. Das war auch der Hauptgrund für das Handy. Ich will keine DSLR mit mir rum schleppen. Und Posterdruck geht mit den Bildern ebenfalls. Logisch muss dafür einiges stimmen, aber die DSLR von meine Frau macht mit den falschen Einstellungen auch schlechte Bilder...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Moto G4 Plus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/MOTO_G4_PLUS_TEASER_KLEIN

So wechselvoll die jüngere Geschichte Motorolas ist, so wechselvoll ist auch die des Moto G. Ab Ende 2013 sorgte es für überraschend gute Kritiken und hohe Verkaufszahlen, die bisher zwei erschienenen Nachfolger konnten daran jedoch nicht anknüpfen. Nun steht mit dem Moto G4 die vierte... [mehr]

LG G5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LG_G5_TEASER_KLEIN

Alles neu, doch die Geschichte wiederholt sich: Mit dem G5 wagt LG seit zwei Monaten einen vollumfänglichen Umbruch, doch wie schon bei den Vorgängern bricht der Preis rasant ein. Zwischenzeitlich wurden nur noch 400 Euro verlangt, womit sich ein später Blick auf das Smartphone lohnt. Ob sich... [mehr]