> > > > Apple generiert weniger Datenverkehr, aber weiterhin beliebt

Apple generiert weniger Datenverkehr, aber weiterhin beliebt

Veröffentlicht am: von

apple logoNeue Statistiken vom Marktforschungsunternehmen DeviceAtlas zeigen ein gemischtes Bild für Apples derzeitige Situation im Markt für mobile Geräte im zweiten Quartal – zumindest in Hinsicht auf den Web-Datenverkehr.

Im Vergleich zum selben Quartal des letzten Jahres ist der Gebrauch von Apple-Geräten beim Surfen im Web rückläufig und zwar in 18 von 20 Ländern. Den Messungen von DeviceAtlas zufolge fiel der Web-Datenverkehr von Apple iPhones und iPads in England um 4 %, in Deutschland um 6 % und im Heimatmarkt USA um 4 %. Am stärksten zeichnete sich die Entwicklung in Polen ab, hier schrumpfte der Gebrauch um ca. 17 %.

Web-Datenverkehr von 4-Zoll-Smartphones wuchs kräftig, wohl auch wegen dem Markteintritt des iPhone SE, so DeviceAtlas. Obwohl es nur eine kleine Auswahl an Smartphones mit 4-Zoll-Displays gibt, sei der Anteil am Web-Datenverkehr hoch. Apples iPhone SE ist das populärste Gerät mit dieser Größe. Den höchsten Anteil haben dagegen immer noch Smartphones mit 5 bis 5,2 Zoll großen Bildschirmen.

Während von Apple-Geräten allgemein weniger Web-Datenverkehr generiert wurde, trotz des Erfolgs des iPhone SE, war die Lage recht eindeutig für Samsung. Die beiden asiatischen Apple Konkurrenten konnten weiterhin zulegen.

Hier in Deutschland war Samsung der populärste Hersteller, zumindest wenn es nach dem Web-Datenverkehr geht. Samsung erzielte einen Anteil von 48 %. Im Gegensatz zu Apple wuchs auch der Datenanteil stark, in Frankreich sogar um 13 %.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]