> > > > Apple generiert weniger Datenverkehr, aber weiterhin beliebt

Apple generiert weniger Datenverkehr, aber weiterhin beliebt

Veröffentlicht am: von

apple logoNeue Statistiken vom Marktforschungsunternehmen DeviceAtlas zeigen ein gemischtes Bild für Apples derzeitige Situation im Markt für mobile Geräte im zweiten Quartal – zumindest in Hinsicht auf den Web-Datenverkehr.

Im Vergleich zum selben Quartal des letzten Jahres ist der Gebrauch von Apple-Geräten beim Surfen im Web rückläufig und zwar in 18 von 20 Ländern. Den Messungen von DeviceAtlas zufolge fiel der Web-Datenverkehr von Apple iPhones und iPads in England um 4 %, in Deutschland um 6 % und im Heimatmarkt USA um 4 %. Am stärksten zeichnete sich die Entwicklung in Polen ab, hier schrumpfte der Gebrauch um ca. 17 %.

Web-Datenverkehr von 4-Zoll-Smartphones wuchs kräftig, wohl auch wegen dem Markteintritt des iPhone SE, so DeviceAtlas. Obwohl es nur eine kleine Auswahl an Smartphones mit 4-Zoll-Displays gibt, sei der Anteil am Web-Datenverkehr hoch. Apples iPhone SE ist das populärste Gerät mit dieser Größe. Den höchsten Anteil haben dagegen immer noch Smartphones mit 5 bis 5,2 Zoll großen Bildschirmen.

Während von Apple-Geräten allgemein weniger Web-Datenverkehr generiert wurde, trotz des Erfolgs des iPhone SE, war die Lage recht eindeutig für Samsung. Die beiden asiatischen Apple Konkurrenten konnten weiterhin zulegen.

Hier in Deutschland war Samsung der populärste Hersteller, zumindest wenn es nach dem Web-Datenverkehr geht. Samsung erzielte einen Anteil von 48 %. Im Gegensatz zu Apple wuchs auch der Datenanteil stark, in Frankreich sogar um 13 %.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]