> > > > Samsung Galaxy Note 7: Teurer alter Wein in alten Schläuchen

Samsung Galaxy Note 7: Teurer alter Wein in alten Schläuchen

Veröffentlicht am: von

galaxy note7Wer die beste Technik haben möchte, muss mit einem hohen Preis rechnen. Doch was ist, wenn die vergleichsweise alt ist? Eine Frage, die man sich als Beobachter wenige Tage nach der Vorstellung des Galaxy Note 7 häufiger selbst stellt.

Um die zu verstehen, muss man in den März zurückblicken. Vor fast genau fünf Monaten verdiente sich das Galaxy S7 edge den Titel als seinerzeit bestes Android-Smartphone - eine Auszeichnung, die auch heute noch Gültigkeit hat. Mit unverbindlichen 799 Euro rief Samsung eine hohe, aber angesichts des gebotenen noch akzeptable Preisempfehlung aus. Wenn in gut vier Wochen der Verkauf des Galaxy Note 7 startet, müssen die Käufer mit 849 Euro etwas mehr zahlen. Verständlich ist das aber nicht.

Denn dem Plus an Display steht ein Minus an Akku entgegen, dem Zusatz S Pen der Makel des nicht ganz aktuellen Betriebssystems, dem größeren internen Speicher der anhaltende Preisverfall bei Flash-Speicher. Wichtiger aber: Die Entwicklungskosten des neuen Smartphones dürften vergleichsweise gering ausgefallen sein. Immerhin steckt unter der Haube Technik, die Samsung schon seit März in Form des Galaxy S7 und Galaxy S7 edge verkauft. Man könnte jetzt natürlich argumentieren, dass die Ausgaben für Entwicklung der technischen Plattform der 7er-Reihe von Anfang an auf insgesamt drei Geräte - S7, S7 edge, Note 7 - verteilt wurden.

Der Blick ins vergangene Jahr entkräftet das aber direkt wieder. Denn 2015 verlangte Samsung für das Galaxy Note 5 weniger Geld als für das sehr ähnliche Galaxy S6 edge+ - für das Stift-Handy mussten beispielsweise in den USA knapp 700 US-Dollar gezahlt werden. Das neue Modell schlägt nun hingegen mit fast 850 US-Dollar zu Buche.

Ja, bei einem Premium-Produkt muss man mit einem Premium-Preis rechnen, das gilt für nahezu alle Hersteller. Und eine unverbindliche Preisempfehlung wird in der Regel schon innerhalb weniger Wochen deutlich von den Händlern unterboten. Bei aller Qualität, die das Galaxy Note 7 haben mag, bleibt zu hoffen, dass die Verbraucher genau überlegen, ob sie für minimale Änderungen so viel Geld ausgeben wollen. Andernfalls wäre das Zeichen fatal und für die Hersteller ein weiterer Grund für das Anziehen der Preisschraube.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Zitat CH4F;24809677
Die Preise von so Prestige-Telefonen sind mittlerweile einfach waschechte Mondpreise. Egal von welchem Hersteller.


...wenn man sich mal anschaut was zBsp so ein Mittelklasse P9lite kostet und wie es sich sowohl von der Hardware und auch Software anfühlt, bekommt man direkt
'nen Lachflash, bei dem was uns Samsung als Feature-Fucking-Premium-Überflieger verkaufen möchte xD
#9
Registriert seit: 14.08.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1939
Zitat FB07;24809799
Wenn schon dann bekämpft Samsung die Rootrechte, Apple bekämpft Jailbreak ebenfalls seit Jahren

Wegen der Updatepolitik habe ich schon geschrieben


Apple geht aber auch aus finanziellen Geünden gegen jailbreak vor, da es die Installation von Warez ermöglicht.
Bei Samsung kommt mir das dagegen nur wie die Gängelung des Kunden vor. Einen finanziellen Schaden tragen sie nun nicht davon, wenn jemand ihre Produkte rootet.
#10
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3791
Erinnert mich stark übertrieben gesagt an *aus Schrott Geld machen*
#11
Registriert seit: 06.06.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 257
Bei Sony ist man am besten aufgehoben mit Root, Bootloader öffnen, CWM etc. :)
#12
Registriert seit: 24.05.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3678
Auch wenn ich immer ein großer Fan der Note-Reihe war, aber ich werde mir wohl langsam einen neuen Hersteller mit großem AMOLED suchen müssen, weil wenn ich hier lese, dass es beim S6 kein gescheites CM gibt...
#13
Registriert seit: 10.03.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
beim s7 gibts mehr als genug custom roms, alles gut
knox ist wohl auch drauf wegen der sicherheeit für z.b. samsung/android pay
#14
Registriert seit: 23.03.2006

Matrose
Beiträge: 26
Ein bisschen hat man das Gefühl das bis zum Note3 die Samsung Ingenieure ihrer Phantasie freien Lauf lassen durften. Aber seit dem Note4 scheint nur noch die PR-Abteilung bei der Entwicklung das Sagen zu haben. Bis zum Note4 hatte man auch das Gefühl das Samsung Flagschiff in der Hand zu haben, aber Note5 und jetzt Note7 wirken nur noch wie überteuerter Abklatsch.
Ich hätte wirklich erwartet dass Samsung wenigstens mit einem UFS 1.0 / MicroSD Kombischacht versucht aufzutrumpfen. Aber nicht einmal das haben sie sich getraut.
Aber es wird bestimmt genügend Leute geben, die mit dem aktuellen Note vollauf zufrieden sein werden und auch bereit sind, den Preis zu zahlen. Für die Leute, die sich noch die ersten Notes geholt haben, weil da noch gezeigt wurde was mit aktueller Technik alles möglich ist - für die Leute bleiben scheinbar nur noch Chinasmartphones. Bisschen traurig, meiner Meinung nach.
#15
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12473
Zitat Akusai;24811932
Für die Leute, die sich noch die ersten Notes geholt haben, weil da noch gezeigt wurde was mit aktueller Technik alles möglich ist - für die Leute bleiben scheinbar nur noch Chinasmartphones. Bisschen traurig, meiner Meinung nach.

Was genau machen die Chinaphones denn besser? Günstiger, klar, aber besser?
Die Entwicklung ist insgesamt halt nahe am Erliegen.. Was genau erwartet ihr denn?
Noch weniger Bezel ist hinderlich für die Bedienbarkeit (erlebe ich selbst schon am Note 4) und mit den Edge Geräten ist Samsung ja schon an die mögliche Grenze gegangen.

Denke Geräte die einen wieder staunen lassen werden, wird es erst in einigen Jahren geben wenn dauerhaft flexible Displays verfügbar sind und man sich praktische Konzepte für deren Nutzung ausgedacht hat (Faltbares phone? Zu Tablet ausrollbar? )...
#16
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Kapitän zur See
Beiträge: 3080
Zitat Chasaai;24811491
beim s7 gibts mehr als genug custom roms, alles gut
knox ist wohl auch drauf wegen der sicherheeit für z.b. samsung/android pay


dann zeig mir doch bitte mal welche wirklichen custom Roms (Aosp, Aokp, Cyanogenmod sprich mit eingeme Kernel und eigenem UI) es für das S7, S7 Edge gibt ? ich habe mich ausführlich damit befasst und kenne kein einziges - alles was es gibt sind alternative roms (superman-aroma, King-Rom, Phoenix-Rom) die aber allesamt auf den originalen Samsung Roms aufbauen - das sind aber beim besten Willen keine wirklichen Custom Roms.

und da wird es auch nichts geben, genau wie beim S6 solange Samsung nicht eine komplette Kehrtwende macht und die Treiber für die Exynos Socs freigibt, bzw für die Dev Community Open Source zu Verfügung stellt und die Chancen das ich im Lotto gewinne , stehen ähnlich gut.
#17
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1226
Da immer alle auf Apple und mangelndem Fortschritt rumhacken:

Ich hab das Note 3 als Zweittelefon hauptsächlich für Reisen und verspüre jedes mal wenn ich ein neues Note "abchecke" keinerlei Drang zum Upgrade. Einerseits schön, ich finde das Note 3 immer noch super, andererseits schade, weil einfach nichts mehr passiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]