> > > > Samsung könnte Notification-LED durch Smart Glow ersetzen

Samsung könnte Notification-LED durch Smart Glow ersetzen

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Samsung könnte bei zukünftigen Smartphones die Notification-LED durch das sogenannte Smart Glow ersetzen. Während aktuell bei einem verpassten Anruf oder einer Nachricht eine LED aufleuchtet, soll in Zukunft ein leuchtender Ring um die Hauptkamera des Telefons über neue Statusnachrichten informieren. Dies geht aus einem Handbuch hervor, das den Kollegen von GalaxyClub vorliegt.

Laut dem Dokument nennt Samsung den Kunststoffring um die Hauptkamera herum "Smart Glow". Mithilfe von verschiedenen Farben soll der Nutzer sofort die einzelnen Statusmeldungen erkennen können. Die Farben können laut ersten Informationen vom Nutzer selbst festgelegt werden und so erscheint der Ring beispielsweise bei einem verpassten Anruf in Rot, während eine neue Nachricht den Ring in Grün erstrahlen lässt. Die Funktion soll vorerst lediglich dem Samsung Galaxy J2 vorbehalten sein. Das Gerät wird nur in Indien erhältlich sein, doch Samsung könnte Smart Glow auch durchaus bei zukünftigen Modellen wie zum Beispiel dem Galaxy Note 7 oder Galaxy S8 im kommenden Jahr verbauen.

Samsung Smart Glow

Weiterhin soll der leuchtende Ring bei Fotoaufnahmen behilflich sein. Bei einem Selfie könnte er die Aktivierung der Gesichtserkennung signalisieren, sodass der Nutzer damit die Bestätigung für einen korrekten Fokus erhält. Ob Samsung die Funktion Smart Glow tatsächlich noch bei weiteren Modellen einsetzen wird, steht derzeit noch in den Sternen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3721
Was für eine Innovation
Mein LG G2 hat das auch, zwar nur mit der normalen Foto LED, aber braucht man doch nicht.
Ich fand es nervig wenn man abends auf dem Sofa sitzt und es in der Hosentasche blinkt.
Die normale LED vorne ist auch besser positioniert. :)
#2
Registriert seit: 12.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 115
Mein Handy liegt mit der Rückseite nach unten irgendwo rum...wie soll ich da sehen was auf der Rückseite leuchtet?!
#3
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Also ich drehe mein Samsung immer auf das Display nachts oder wenn ich mal ruhe haben möchte.

Nun kommt es auch noch hinten hin :eek:
#4
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4308
Nicht nur dass es mir schwer fällt eine anders positionierte Benachrichtungs-LED als Innovation mit Patent zu bezeichnen: Normalerweise sollte man sein Handy wegen Schmutz auf dem Tisch auch mit dem Display nach oben legen, damit dieses nicht zerkratzt. Was bringt also so ne LED hinten?
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1671
Zitat kaotika;24668678
Mein Handy liegt mit der Rückseite nach unten irgendwo rum...wie soll ich da sehen was auf der Rückseite leuchtet?!


Mein Handy liegt mit dem Display nach unten irgendwo rum...wie soll ich da sehen was auf dem Display leuchtet?!
Mein Mikro USB Kabel geht nur auf eine Art in die Buchse. Wie soll ich das jeden Tag einstecken!?

Zitat Clone;24668656
Was für eine Innovation
Mein LG G2 hat das auch, zwar nur mit der normalen Foto LED, aber braucht man doch nicht.
Ich fand es nervig wenn man abends auf dem Sofa sitzt und es in der Hosentasche blinkt.
Die normale LED vorne ist auch besser positioniert. :)


Die LED vorne blinkt genauso in der Tasche.
Du kannst die LED ausschalten, wenn sie dich stört.
Du kannst das Handy ausschalten, wenn es dich stört.
Du kannst auch den Fernseher ausmachen, wenn er nervt.



Kauft euch einfach ein iPhone. Das hat die LED nicht, damit es nicht nervt.
#6
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1248
Zitat Fallwrrk;24668779
Was bringt also so ne LED hinten?


Weil das Marketing dir verspricht, dass das Glas nicht zerkratzt, legst du es mit dem Display nach unten und kaufst nach einem Jahr ein neues Handy, weil das Display natürlich zerkratzt ist und Samsung die Garantie ablehnt, weil du dein Telefon nicht bestimmungsgemäß benutzt hast. :vrizz:
#7
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3758
Wie noch schnell die 3uen Modelle "erwähnt" wurden Um Klicks zu regenerieren... .
#8
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 3142
Zitat EveryDayISeeMyDream;24669540
Weil das Marketing dir verspricht, dass das Glas nicht zerkratzt, legst du es mit dem Display nach unten und kaufst nach einem Jahr ein neues Handy, weil das Display natürlich zerkratzt ist und Samsung die Garantie ablehnt, weil du dein Telefon nicht bestimmungsgemäß benutzt hast. :vrizz:


Ich lege mein Telefon schon immer mit dem Display nach unten ab. Für mich ist ein Handy auch immer noch ein Gebrauchsgegenstand. Wahrscheinlich der Gegenstand, den ich von allen aus dem Haushalt am meisten benutze. Das Display darf gerne mit der Zeit zerkratzt werden. Ab und zu kommt noch die Spider-App dazu. Na und ??? Manche kaufen sich jedes Jahr ne neue Graka. Andere müssen 2x die Woche zur Maniküre.
Wenn wir schon dabei sind: Wenn du Angst hast vor Kratzern hast, benutzt du bestimmt auch eine Hülle (nur mal so als Beispiel). Dort sind die StatusLEDs meistens nicht mehr sichtbar. Wäre doch eigentlich ein super Feature für dich ;)
#9
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3721
Zitat timo82;24669145
Mein Handy liegt mit dem Display nach unten irgendwo rum...wie soll ich da sehen was auf dem Display leuchtet?!
Mein Mikro USB Kabel geht nur auf eine Art in die Buchse. Wie soll ich das jeden Tag einstecken!?



Die LED vorne blinkt genauso in der Tasche.
Du kannst die LED ausschalten, wenn sie dich stört.
Du kannst das Handy ausschalten, wenn es dich stört.
Du kannst auch den Fernseher ausmachen, wenn er nervt.



Kauft euch einfach ein iPhone. Das hat die LED nicht, damit es nicht nervt.


Ich bin doch nicht dumm und stecke mein Handy mit dem Display nach außen hin. Dann sieht man kein Blinken. Anders mit dem Glow hier.
Wer sein Handy mit dem Display nach außen transportiert ist selbst schuld wenn es kaputt geht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]