> > > > Amazon soll mit eigenem Streaming-Dienst Spotify unter Druck setzen

Amazon soll mit eigenem Streaming-Dienst Spotify unter Druck setzen

Veröffentlicht am: von

amazonSpotify ist bereits seit vielen Jahren als Streaming-Anbieter tätig und anscheinend möchte Amazon nun auch in diesen Bereich einsteigen. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters könnte Amazon sein aktuelles Angebot rund um Prime Music in Zukunft noch weiter ausbauen. Geplant sei ein ähnliches Produkt wie Spotify oder Apple Music anzubieten. Zwar stehen den Prime-Kunden mit Prime Music schon einige Titel zur Auswahl, doch das Angebot soll mit einem eigenständigen Streaming-Dienst deutlich ausgebaut werden. Vor allem die Anzahl an verfügbaren Titeln soll mit einem eigenen Musikdienst stark vergrößert werden. Geplant sei bei der Anzahl der Titel das Niveau von Apple Music und Spotify zu erreichen und somit rund 30 Millionen Songs anzubieten.

Der Preis für den Streaming-Dienst soll wie auch bei Spotify und Apple rund 10 US-Dollar im Monat betragen und eine Laufzeit von einem Monat aufweisen. Weiterhin seien in Zukunft auch exklusive Inhalte geplant, um so mehr Kunden zu einem Abo zu bewegen. Das Streaming-Angebot soll bereits in wenigen Wochen angekündigt werden und es sei ein Start im Sommer oder Herbst geplant. Die nötige Infrastruktur hat Amazon bereits jetzt, denn der Anbieter vermietet seine Serverkapazitäten zum Beispiel auch an Spotify und ist damit bereits für einen möglichen Start gerüstet.

AmazonMusic

Offen bleibt dabei die Frage, ob es Amazon gelingen wird die Kunden von seinem Angebot zu überzeugen. Schließlich ist der Markt der Streaming-Dienste hart umkämpft und die Kunden haben inzwischen eine große Auswahl an verschiedenen Anbietern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar144392_1.gif
Registriert seit: 30.11.2010
Nähe Koblenz
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 497
Finde ich gut, besonders wenn es für Primekunden ein spezielles Angebot geben würde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]